Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abgesagt: Ökologische und nachhaltige Bildung für die Ausbildungsbereiche Ernährung und Hauswirtschaft mit dem Schwerpunkt der Fleischgewinnung
Nr.
20.40.39
Dauer
1 Tag
In Zusammenarbeit mit
Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH
Anfang
29.09.2020 , 10:00 Uhr
Ende
29.09.2020 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
04.09.2020
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
15,00
Adressaten
Theorie- und Fachpraxislehrkräfte an berufsbildenden Schulen aus den Bereichen der Gastronomie, des Lebensmittelhandwerks und der Lebensmittelindustrie
Beschreibung
Diese Veranstaltung bietet sowohl eine Einführung in die Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft als auch eine Vertiefung mit dem Bereich der Fleischgewinnung.

Im Fokus stehen Grundlagen des ökologischen Landbaus, die Besonderheiten des Hofes einschließlich einer Führung sowie das Thema der Tierhaltung und der daraus resultierenden Fleischgewinnung auf einem biologisch-dynamisch arbeitenden Hof. Schwerpunkt der Hofführung ist die Wertschöpfungskette von der Aufzucht über die Schlachtung bis hin zum fertigen Produkt.

In der abschließenden Diskussion wird die Integration von inhaltlichen Aspekten der ökologischen Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt der Fleischgewinnung in Lernsituationen im Vordergrund stehen.

Der Bauckhof in Klein Süstedt ist der Ursprungsbetrieb der heutigen Bauckhöfe, zu dem seit Anfang 2012 eine Fleischmanufaktur gehört. Seit 1932 wird der Biobetrieb biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Er ist einer der ältesten Demeter-Betriebe Deutschlands und wird von zwei Familien in einer Betriebsgemeinschaft bewirtschaft. Der Bauckhof Klein Süstedt gilt als Leuchtturmbetrieb für ökologische Tierhaltung, Forschung und (Weiter-)Entwicklung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH durchgeführt. Sie wurde initiiert im Rahmen des Dialogforums des Kultusministeriums, das sich zur Aufgabe gesetzt hat, den ökologischen Landbau stärker im Unterricht an berufsbildenden Schulen zu verankern.

Die Reisekosten werden vom NLQ nicht erstattet, können ggf. bei der entsendenden Schule beantragt werden.

Mitgebrachte elektronische Geräte sind nicht über das NLQ versichert.
Zielsetzung
Die Teilnehmenden - informieren sich durch einen Vortrag und während einer Hofführung über Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt der biologisch-dynamischen Fleischgewinnung - verschaffen sich durch einen Vortrag einen kurzen Überblick über die verschiedenen Öko-Labels - entwickeln mögliche Handlungssituationen zur Einbettung und Umsetzung der erworbenen Kenntnisse in den Unterricht - reflektieren im Abschlussgespräch die erworbenen Kenntnisse in Bezug auf die unterrichtliche Umsetzung in Lernsituationen.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufseinstiegsklasse,

beliebig,

Berufsfachschule,

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Berufsschule,

Berufsvorbereitungsjahr

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
May-Britt Hölscher (Leitung)
Bettina Stiffel

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln