Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schule auf dem Weg zur Bildung in der digitalisierten Welt & Digitalisierung von Schule – eine Online-Veranstatlungs-Reihe (5 Module)
Nr.
KLG.2920.196W
Dauer
Online-Veranstaltungsreihe 5 Module
Anfang
16.07.2020 , 10:00 Uhr
Ende
09.09.2020 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
02.07.2020
max. Teilnehmer
300
min. Teilnehmer
12
Kosten
ohne Kosten
Adressaten
Schulleitungen, Schulträger, Multiplikator*innen sowie alle Interessierten an diesem Thema
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Die Themen Bildung in der digitalisierten Welt und Digitalisierung von Schule sind aktuell in aller Munde.

Aber (wie) kann die Umsetzung der Inhalte gelingen? Welche Beispiele guter Praxis gibt es?

Mit dieser Online-Seminar-Reihe wird der Versuch unternommen, das Themengebiet in seiner gesamten Komplexität zu erfassen und ihm eine Struktur zu geben. Die Strukturierung soll allen Akteuren helfen, Prioritäten zu setzen, fundiert Entscheidung zu treffen und unnötige Fehler zu vermeiden.
Hierbei hat das Online-Seminar nicht den Anspruch auf je Frage eine Antwort zu geben und jedes Themengebiet mit einer Lösung abzuschließen. Vielmehr wird aufgezeigt, welche technischen Entscheidungen zu treffen sind und welche Kriterien zu beachten sind, wenn der schrittweise Prozess der Digitalisierung von Schule möglich reibungsarm und wirkungsvoll verlaufen soll. Das Primat der eigenverantwortlichen Schule wird hierbei genauso beachtet wie bildungstheoretische Grundsätze und empirische Forschungsergebnisse.

Der für die Bildung wichtigste Schritt ist die Entwicklung und Umsetzung einer digitalen Unterrichtskonzeption bzw. einer Didaktik des digital gestützten Lehrens und Lernens. Bereits vorhandenen Elemente werden in dem Online-Seminar zusammengetragen und so miteinander verknüpft, dass sie unterrichtswirksam werden können.
Es wird durch die Fortbildungsreihe ein Gesamtmodell „guter digitaler Schule“ entfaltet, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Orientierung für ihre eigene Praxis erhalten. Zahlreiche Praxisbeispiele und Schaubilder dienen der Veranschaulichung der Seminarinhalte.

Angesprochen sind Schulleitungen, Schulträger, Multiplikator*innen sowie alle Interessierten an diesem Thema!

Die Online-Seminar-Reihe besteht aus fünf Modulen mit jeweils zwei Schwerpunktthemen:

Modul 1
ein partizipativer Prozess zur kriterienorientierten Auswahl einer digitalen Lernumgebung
1. Digitale Lernumgebung und Tablets (BOYD) – Vorgaben der KMK
2. Aspekte der Digitalisierung von Schule – eine Systematisierung des Themengebietes
3. Auswahlkriterien für Cloudlösungen – zentrale Kriterien
4. Die Auswahl eines Lernmanagementsystem – eine schulindividuelle Entscheidung

technische Entscheidungsfelder
1. ein exemplarischer digitaler Werkzeugkasten – das Praxisbeispiel L³KIDS der IGS Lengede
2. zentrales und wartungsfreies Nutzermanagement – das Herz der digitalisierten Schule
3. Netzwerk, WLAN & Internet – zentrale Elemente der technischen Infrastruktur
4. digitale Endgeräte, BYOD & Anzeigegeräte – Geräte in den Händen von Schülern und Lehrkräften

Modul 2
Lehren und Lernen mit einem Lernmanagementsystem
1. Nutzungsszenarien eines LMS – wofür ein Lernmanagementsystem genutzt werden kann
2. Grundprinzipien moderner LMS – die Perspektive der Lehrenden und der Lernenden
3. Umsetzung der Grundprinzipien in einem LMS – ein Einblick in Europas beliebtestes Lernmanagementsystem
4. die Niedersächsische Bildungscloud und weitere Alternativen – Stärken und Einsatz‐Szenarien

Aufbau digitaler Kompetenzen
1. praxisrelevante Kompetenzlisten – Überblick, Herkunft und Bedeutung
2. der digital gebildete Mensch – das Ziel
3. Aufbau digitaler Kompetenzen in der Schule von heute – erste Schritte eines langen Weges
4. Implementation & Fortbildung – der Prozess steht in dem Mittelpunkt

Modul 3
Nutzung eines Lernmanagementsystem und Aufbau digitaler Kompetenzen in der Praxis
1. 10 Thesen zum Einsatz digitaler Arbeitsweisen – ohne Qualitätskriterien geht es nicht
2. Stufen der Digitalisierung – das SAMR‐Modell
3. Beispiele aus der Praxis – so kann digital gestützten Lehren und Lernen mit einem LMS aussehen
4. digital gestützte Differenzierung – Anforderungsebenen‐ und Anforderungsbereiche‐Matrix

Lehren und Lernen mit digitalen Medien in der Zeit der Corona‐Schulschließung
1. Der Beginn des vollständig digitalen Lehren‐ und Lernens – Chancen und Problemfelder
2. Aufbau digitaler Kompetenzen durch die Lernumgebung – Nutzung von Synergieeffekten
3. Die konkrete digital gestützte Arbeit – Praxisbeispiele
4. Kompetenzorientierung, Feedbackverfahren und Lerndialog fördern – das LMS macht es möglich

Modul 4
Digitalisierung in Schulverwaltung und Schulmanagement
1. Effizienz‐ und Qualitätssteigerung bei Unterstützungsprozessen – Zeit für Kernprozesse schaffen
2. die Trennung von Verwaltungs‐ und Schulnetz – ein Relikt aus vergangenen Zeiten
3. der elektronische Aktenplan – gut geplant, konsequent umgesetzt, Zeit gewonnen
4. das Schulverwaltungsprogramm – die unterschätze Softwarelösung an Schulen

ein Multifunktionstool für Schulverwaltung und Schulmanagement
1. Grundprinzipien cloudbasierter Kollaboration‐ Information– & Dokumentenmanagementsysteme
2. Nextcloud Hub – Entwicklungsgeschichte und Verbreitungsgrad
3. Dokumentenmanagement und Sicherheit – Nutzungsszenarien und praktische Einblicke
4. Management und Verwaltungstools – praktische Einblicke in zahlreiche Apps

Modul 5
Säulen einer digital gestützten Didaktik
1. digitale Unterrichtskonzepte – Bedarf, Bedürfnisse und aktueller Stand
2. Faktoren eines wirksamen digitalen Unterrichts – Hinweise aus der empirischen Forschung
3. didaktische Lehr‐/Lernmodelle – Unterrichtskonzepte sind weitgehende digitalfrei
4. die Nutzung digitaler Technologien im Unterricht – ein Stufenmodell

das Theoriemodell
1. Sprache und Konzepte – die Gefahr der Loslösung von bildungstheoretischen Grundsätzen
2. Digitalisierung in Prüfungssituationen – eine fragwürdige Fokussierung
3. das 5‐Schalen‐Modell der Digitalisierung von Schule – ein praxis‐ und theorieorientierter Ansatz
4. es ist fünf vor Zwölf – Kultusadministration und Wissenschaft müssen systematisch agieren

Veranstaltungstage:
- Modul 1: Donnerstag, 16. Juli 10:00 – 12:00 Uhr
- Modul 2: Freitag, 17. Juli 10:00 – 12:00 Uhr
- Modul 3: Montag, 07. September 16:00 – 18:00
- Modul 4: Dienstag, 08. September 16:00 – 18:00
- Modul 5: Mittwoch, 09. September 16:00 – 18:00



Informationen zum Referenten-Team:
Dr. Jan‐Peter Braun (braun@igs‐lengede.de), Gründungsschulleiter der IGS Lengede, EFQM‐Assessor und Beiratsmitglied an der Leuphana Universität Lüneburg verfügt über 18 Jahre Leitungserfahrung an verschiedenen Schulformen. Im Auftrag des Kultusministeriums hat er das länderübergreifende Unterrichtsentwicklungsprogramm SINUS‐Transfer koordiniert. 2017 initiierte er an seiner Schule den auf Partizipation angelegten Prozess der Digitalisierung von Lehr- und Lernprozessen. Seit 2019 nutzen alle Schüler/innen und Lehrkräfte täglich Tablets oder Notebooks.“

Kerstin Jasper (jasper@igs‐lengede.de), Didaktische Leiterin der IGS Lengede verfügt über 12 Jahre Leitungserfahrung an verschiedenen Schulformen. Ihre Schwerpunkte sind Kompetenzorientierung im Unterricht, Differenzierung sowie die wirksame Nutzung digitaler Technologien in Lehr- und Lernprozessen. Sie ist maßgeblich verantwortlich, dass die IGS Lengede 2020 mit dem Bildungspreis des Branchenverbandes bitkom als digitale Vorreiterschule ausgezeichnet wurde.


Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden!

Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.
Zielsetzung
Es wird durch die Fortbildungsreihe ein Gesamtmodell „guter digitaler Schule“ entfaltet, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Orientierung für ihre eigene Praxis erhalten. Zahlreiche Praxisbeispiele und Schaubilder dienen der Veranschaulichung der Onlineseminarinhalte.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam
Dr. Jan-Peter Braun (Leitung)
Kerstin Jasper (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln