Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Wie kann ich Onlineunterricht für alle Beteiligten (Lehrkräfte, Schüler*innen und Eltern) positiv gestalten? ONLINE-Fortbildung
Nr.
khi20.24.109
Dauer
3 mal 4 h
Anfang
11.06.2020 , 13:00 Uhr
Ende
07.07.2020 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
04.06.2020
max. Teilnehmer
12
min. Teilnehmer
6
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen und Fächer der Sek I und II
Beschreibung
Aktuell ist für Schüler und Schülerinnen und ihre Lehrkräfte das Thema Home Learning/Onlineunterricht Bestandteil des schulischen Alltags. Dabei soll der Schwerpunkt auf die Stärkung der Basiskompetenzen gelegt werden.
Wie kann diese Herausforderung angegangen und gemeistert werden, so dass Onlineunterricht für alle Beteiligten (Lehrkräfte, Schüler*innen und Eltern) positiv gestaltet wird?

Die Online-Fortbildung umfasst drei Termine:
1. Modul: 11. Juni von 13 bis 17 Uhr,
2. Modul: 12. Juni von 13 bis 17 Uhr,
3. Modul: 07. Juli von 13 bis 17 Uhr.

In den Modulen werden wir folgende Themen beleuchten und nach Lösungen suchen:

Modul 1: Meine Bedürfnisse und die meiner Schüler*innen

Wir besprechen das Fit- und Misfit-Konzept nach Largo und die Bedürfnispyramide nach Maslow und schauen, wo jede einzelne Lehrkraft steht, über welche Ressourcen sie verfügt und welche Ressourcen fehlen. Wir schauen, wo unsere Schüler*innen nach unserer Einschätzung stehen. Wir überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, von den Schüler*innen direkt zu erfahren, was sie aktuell brauchen. Wir ziehen daraus unsere individuellen Schlüsse und planen die nächsten Schritte.

Modul 2: Bestandsaufnahme zum aktuellen Lernstoff

Wir schauen uns die Kompetenzen in unseren Unterrichtsfächern an (z.B. anhand der Kerncurricula) und überlegen, welche Basiskompetenzen in der aktuellen Situation anschlussfähig sind für den späteren regulären Präsenzunterricht und im Fernunterricht gestärkt werden können. Die Bestandsaufnahme, wo wir aktuell inhaltlich stehen und was jetzt möglich ist, fließt in die Planung der nächsten Schritte ein.

Modul 3: Unser Onlineunterricht läuft – wie gestalten wir den zukünftigen Übergang zum Präsenzunterricht?

Wir haben uns jetzt theoretisch umfassend mit dem Thema Onlineunterricht beschäftigt und in der Praxis diverse Erfahrungen gesammelt. Jetzt geht es darum, zu überlegen, wie wir vorgehen wollen, wenn es zurück in den Präsenzunterricht geht.
Gestalten wir ihn wie vor der Phase des Onlineunterrichts? Oder übernehmen wir Elemente aus dem Onlineunterricht?
Wir planen die nächsten Schritte zum Übergang in einen neuen Präsenzunterricht.
Dabei geht es sowohl um theoretische Reflexionen, als auch um praktischen Erfahrungsaustausch.


Die eingesetzten Programme entsprechen den deutschen Datenschutzbestimmungen und verursachen keine Kosten.

Die Teilnehmenden erhalten hierzu im Vorfeld noch genauere Informationen.

-----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Evtl. entstandene Sach- und Materialkosten sind vor Ort direkt zu bezahlen.

Es gelten die "Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrerfortbildung an der Universität Hildesheim"
Mit der Anmeldung zur Fortbildung erkennen Sie diese an.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
https://www.nibis.de/formulare-des-nlq_593
Zielsetzung
Pädagoginnen und Pädagogen lernen Aspekte einer für alle Beteiligten positiven Gestaltung von Onlineunterricht kennen und berücksichtigen diese bei ihrer Planung von Onlineunterricht
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheim i
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Europ. Talent Point Kerstin Brausewetter

Der Veranstalter hat die Meldung deaktiviert.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln