Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Lernorte verbinden - außerschulisches Lernen an außergewöhnlichen Orten
Nr.
KAUR.039.112
Dauer
Mittwoch, 23.09.2020, 9.00-16.00
In Zusammenarbeit mit
Bildungsregion Friesland
Anfang
23.09.2020 , 09:00 Uhr
Ende
23.09.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
6
Kosten
kostenfrei
Adressaten
Unterrichtende der Fächer Geschichte, Politik, Religion/Werte-Normen, alle Interessierte, besonders Fachbereichsleitungen / Fachobleute / Mitglieder von Schulleitung
Beschreibung
Die Stadt Jever verfügt über einige außerschulische Lernorte, von denen zwei im Fokus dieser Fortbildung stehen, nicht zuletzt, weil sie in einen inhaltlichen Zusammenhang gestellt, eine besondere Qualität außerschulischen Lernens bieten.
Das Jeversche Schloss als historisches Gebäude und als ein Wahrzeichen der Stadt Jever mit einer profunden Sammlung historischer Gegenstände und Dokumente bietet Schülern Erkundungs- und Erfahrungsmöglichkeiten für unterschiedliche Themen aus verschiedenen historischen Epochen. Die Einbeziehung des Schlosses in den Unterricht wird unterstützt durch Unterrichtsmaterialien und pädagogische Mitarbeiter vor Ort.
Das Gröschler-Haus, das sich auf dem Grund und Boden der ehemaligen Synagoge von Jever befindet, bietet als lebendige Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus einen besonderen Zugang zu allen damit verbundenen Themen. Wechselnde Ausstellungen sowie eine Vielfalt unterschiedlicher Dokumente in Form von Bildern und Texten, Medien gestützte Materialien und persönliche Begleitung durch Mitglieder des Arbeitskreises Gröschler-Haus unterstützen den Lernprozess.
Beide außerschulische Lernorte sind geeignet, in einzigartiger Weise historische, politische, wirtschaftliche und religiöse Zusammenhänge in regionale und aktuelle Bezüge einzubetten. Sie sind geeignet, Motivation und Identifikation von Schüler*innen auch durch selbstständige Erarbeitung unterrichtlicher Inhalte zu stärken.
Die Fortbildung stellt die Arbeit beider außerschulischer Lernorte im Detail dar, präsentiert und diskutiert Unterrichtsmaterialien. Sie ermöglicht allen teilnehmenden Lehrkräften, Tuchfühlung vor Ort aufzunehmen und eigene Vorstellungen zu entwickeln.

Kursleitung:
Anja Marrack, Museumspädagogin, Schlossmuseum Jever
Hartmut Peters, Susanne Hoffmann, Arbeitskreis Gröschler-Haus

Ort:
GröschlerHaus Jever, Große Wasserpfortstraße 19, 26441 Jever
Zielsetzung
Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in zwei außerschulische Lernorte und wie diese mit den Curricularen Vorgaben verknüpft werden können. Somit ist eine direkte Übernahme für den Unterricht möglich. Zudem erhalten die Teilnehmer*innen Information darüber wie ein Tagesausflug am Beispiel der Stadt Jever genutzt und praktisch durchgeführt werden kann (z. B. Bustransfer, Verpflegungsmöglichkeiten).
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Förderschule,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln