Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Prävention: Schutzauftrag nach §8a SGB VIII im Schulalltag (Bad Essen)
Nr.
KOS.2019.091
Dauer
3 Stunden
In Zusammenarbeit mit
Kinderhaus Wittlager Land GmbH
Anfang
05.05.2020 , 14:00 Uhr
Ende
05.05.2020 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
05.04.2020
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
6
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrer*innen, pädagogische Mitarbeiter*innen, Schulsozialarbeiter*innen aller Schulformen
Beschreibung
Das Seminar „Schutzauftrag nach §8a SGB VIII im Schulalltag“ sensibilisiert im Umgang und vermittelt Informationen rund um den §8a des Kinder- und Jugendhilfegesetzes SGB VIII und seine Bedeutung für Mitarbeiter*innen in Schulen. Kinder verbringen einen Großteil ihres Tages in der Institution Schule. Somit können Mitarbeiter*innen enge Bezugspersonen werden, denen durch ihren fachlichen Blick schnell auffällt, wenn etwas bei einem Kind anders ist. Durch Verhalten oder Aussagen von Kindern werden sie alarmiert zu handeln. Nur wie?
In diesem Kontext können vielfältige Unsicherheiten entstehen die im schlimmsten Fall zum „Wegsehen“ aus Angst und Überforderung führen können.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS: www.kos.uos.de/tn_info/tn_bedingungen. Mit Ihrer Online-Meldung erklären Sie zugleich, dass Sie diese Teilnahmebedingungen vollumfänglich akzeptieren.
Zielsetzung
Ziel der Veranstaltung ist es bei Verdachtsmomenten im stressigen Schulalltag sicher und handlungsfähig zu bleiben. In der Fortbildung werden Anzeichen und Formen von Kindeswohlgefährdung dargestellt und erläutert. Die rechtliche Situation im Umgang mit Kindeswohlgefährdung wird ebenso beleuchtet, sowie die Handlungs- und Meldekette.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Jana Broeker-Stockhoff
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln