Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprache und Sprachgebrauch reflektieren – Zeitung und Qualitätsjournalismus im digitalen Zeitalter
Nr.
20.25.27
Dauer
2 Tage
Anfang
16.06.2020 , 10:00 Uhr
Ende
17.06.2020 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
24.04.2020
max. Teilnehmer
35
min. Teilnehmer
20
Kosten
250,00 Euro inkl. Übernachtung/Verpflegung, exkl. Reisekosten; 170,00 Euro inkl. Verpflegung, exkl. Reisekosten
Adressaten
Deutschlehrkräfte des Beruflichen Gymnasiums und der FOS
Beschreibung
Im Abitur 2021 ist für das neue Rahmenthema 7 „Medienwelten“ das Wahlpflichtmodul 2 „Zeitung“ gesetzt. Die Fortbildung gibt - ausgehend von den verbindlichen Texten - Anregungen und Impulse für eine mögliche Umsetzung der vorgegebenen Unterrichtsaspekte. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die aktuelle journalistische Praxis. Ein Vortrag zu Strategien der Sprachverwendung rundet die Veranstaltung ab und stellt Bezüge zum Rahmenthema 6, Wahlpflichtmodul 3 "Sprache als Instrument gesellschaftlicher und politischer Interessen" her.

MItgebrachte elektronische Geräte sind nicht über das NLQ versichert.
Zielsetzung
Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen bei der Konzeption von Lernsituationen zu Rahmenthema 7, Wahlplichtmodul 2.
Schulform

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Fachoberschule

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Prof. Dr. Albert Busch
Timo Ihrke
Katrin Lüdeke
Stephan Meinerling
Christian Reiff
Dr. Alexander Will
Karin Zuraw (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln