Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematik: Schriftliche Rechenverfahren und Grundvorstellungen - ein Widerspruch? Förderung der Zusammenarbeit von Lehrkräften bei der praktischen Umsetzung differenzierender Lernformate in heterogenen Lerngruppen
Nr.
KOS.2027.011W
Dauer
3 x 2 Stunden
Anfang
02.07.2020 , 14:00 Uhr
Ende
08.07.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
25.06.2020
max. Teilnehmer
40
min. Teilnehmer
20
Kosten
kostenlos
Adressaten
Fachkräfte Mathematik aller Schulformen im Landkreis Osnabrück
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Hinweis: Diese Fortbildung findet als onlinebasiertes Live-Webinar statt. Hinweise zu dieser Veranstaltungsform und zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unter www.kos.uos.de/webinare


Gesamttitel: "Schriftliche Rechenverfahren und Grundvorstellungen - ein Widerspruch? Förderung der Zusammenarbeit von Lehrkräften bei der praktischen Umsetzung differenzierender Lernformate in heterogenen Lerngruppen am Beispiel schriftlicher Rechenverfahren"


Für viele Kinder sind schriftliche Rechenverfahren ein Ausweg, das vergleichsweise anspruchsvolle Kopfrechnen zu umgehen. Häufig werden jedoch die Algorithmen der schriftlichen Verfahren zu den vier Grundrechenarten ohne Verständnis „wie ein Rezept“ durchgeführt.
Die schriftlichen Rechenverfahren ermöglichen jedoch ein vertieftes Verständnis des dezimalen Stellenwertsystems. Im Workshop werden einerseits die fachlichen Grundlagen erarbeitet, wie die Strategien der schriftlichen Algorithmen (insbesondere der fünf verschiedenen Subtraktionsverfahren) „verstanden“ werden können und Lernumgebungen für die Förderung bzw. den Regelunterricht vorgestellt, die auf den Aufbau bzw. die Aktivierung von Grundvorstellungen abzielen. Ziel ist es, differenzierende Lernformate anzubieten, um Lerngruppen mit Heterogenität ein Arbeiten an einer Aufgabenstellung auf unterschiedlichen Niveaus zu ermöglichen.
Darüber hinaus werden auch typische Fehler und Fehlvorstellungen beim schriftlichen Rechnen analysiert und diskutiert, wie diesen durch die Aktivierung von Grundvorstellungen begegnet werden kann.

Zum Referenten:
Prof. Dr. Sebastian Wartha ist Leiter des Instituts für Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Dieses Webinar besteht aus 3 Terminen:
02., 07.und 08.07.2020
, jeweils 14:00 bis 16:00 Uhr

Es handelt sich um ein Angebot im Rahmen des Qualifizierungsprogramms "QualiVIT (Qualifizierung für Vielfalt, Integration und Teilhabe) im Landkreis Osnabrück".



Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS in der für Webinare ergänzten Fassung:
www.kos.uos.de/tn_info/tn_bedingungen
Mit Ihrer VeDaB-Meldung erklären Sie zugleich, dass Sie diese Teilnahmebedingungen vollumfänglich akzeptieren.
Zielsetzung
Die fachliche Zusammenarbeit der Lehrkräfte von Grund- und weiterführenden Schulen soll in den Arbeitsverbünden Mathematik zur Gewährleistung erfolgreicher Bildungsbiografien der Schülerinnen und Schüler gestärkt und ausgebaut werden.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Sybille Hebenstreit
Bianca Pollety (Leitung)
Prof. Dr. Sebastian Wartha

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln