Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Interreligiöses Lernen unter den Bedingungen gegenwärtiger Pluralität - Rainer Merkel und Dr. Johannes Kubik
Nr.
RPI-GYM-GES-030920
Dauer
03.-05.09.2020
Anfang
03.09.2020 , 15:00 Uhr
Ende
05.09.2020 , 13:00 Uhr
Anmeldeschluss
27.08.2020
Kosten
30,00
Adressaten
Lehrkräfte und Pastoren/innen, die an Gymnasien und Gesamtschulen ev. RU erteilen
Veranstaltungstypen
  • Fortbildung
Beschreibung
Interreligiöses Lernen ist immer eine Reaktion auf gesellschaftliche Veränderungen. Diese haben in der letzten Dekade eine ungeahnte Beschleunigung erlebt. Entsprechend deutlich fallen die Neujustierungen oder gar Wandlungen auf dem Feld des interreligiösen Lernens aus, und zwar auf mehreren Ebenen: Auf der Ebene der Wahrnehmungen anderer Religionen und, damit verbunden, des interreligiösen Dialogs zu theologischen Fragen; auf der Ebene der Didaktik und geeigneter Unterrichtsarrangements (neue Konzepte und Veröffentlichungen); und nicht zuletzt auf der Ebene der Unterrichtsorganisation, zum Beispiel mit der Einrichtung von Islamischem Religionsunterricht. Dazu gehört auch das verstärkte Nachdenken darüber, wie man den Angehörigen anderer Religionen, die am christlichen RU teilnehmen, gerecht werden kann.

Konkret wollen wir uns in diesem Fortbildungskurs mit den gegenwärtigen „Grundlagen interreligiösen Lernens“ (Karlo Meyer, 2019) auseinandersetzen, in das theologisch-strittige Thema eines strikten islamischen Monotheismus im Interreligiösen Dialog zwischen Christentum und Islam eintauchen und den Islam als "Herausforderung kultureller Vielfalt in der Schule" (Ingrid-Wiedenroth-Gabler, 2019) beleuchten: Wie steht es um den Islamischen Religionsunterricht („IRU“) in Niedersachsen (Konstruktion, KC, Möglichkeiten, Erfahrungen)? Und wie kann gelingendes interreligiöses Lernen in der Unterrichtspraxis 2020 aussehen?
Schulform

Berufliches Gymnasium,

Gymnasium,

Gymnasium Sek I,

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Religionspädagogisches Institut Loccum i
verantwortlich

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln