Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

*** DEMOKRATIE BEGINNT MIT UNS *** Schule als politischer Raum - Wie politische kann, darf und muss Schule sein?
Nr.
KBED20.18.070
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa
Anfang
29.04.2020 , 14:30 Uhr
Ende
29.04.2020 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
08.04.2020
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
12
Kosten
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Schulleitungen, pädagogisches Personal aller Schulformen - Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Beschreibung
Die Erfahrungen mit Diktaturen in der deutschen Geschichte, das Meldeportal der AfD und nicht zuletzt politisch motivierte Morde in unserem Land tragen dazu bei, dass sich Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter/innen zunehmende verunsichert fühlen:

Klar politisch Stellung beziehen - darf das eine Lehrkraft, ein/e Schulsozialarbeiter/in in der Schule und im Unterricht?

Welche Möglichkeiten zur politischen Auseinandersetzung kann die Schule den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bieten?

Politische Bildung kann auf vielfältige Weise in der Schule stattfinden und ist so keineswegs auf den Politikunterricht reduziert.
Und eine demokratische Schulkultur kann mit allen gestaltet werden - weit über die 'pflichtgemäße' Beteiligung von Schüler(inne)n über Schüler(innen)vertretungen hinaus.

In der Fortbildung lernen Sie konkret umsetzbare Möglichkeiten dafür kennen. Bezugnehmend auf aktuelle empirische Untersuchungen zum Verhältnis von Jugend und Politik sowie zu Lernerfahrungen junger Menschen in politischen Partizipationsprozessen erhalten die Teilnehmenden Einblicke in politik-didaktische Überlegungen und Prinzipien.
Auch die Landesverfassung, das Schulgesetz und weitere rechtliche Normen, die den Rahmen für das Handeln in der Schule setzen, werden auf die Möglichkeiten und Räume beleuchtet, die Sie als Lehrkraft und Schulsozialarbeiter/innen haben und nutzen können, um Stellung zu beziehen und Haltung zu zeigen.
So gewinnen die Teilnehmenden Sicherheit bei der Gestaltung ihrer Schule als politischer Raum.

Das Seminar wird sowohl auf Phasen des fachlichen Inputs, als auch auf einer erfahrungsbasierten und diskursiven Zusammenarbeit aller Teilnehmenden aufbauen.

Referent:
Steve Kenner
Lehrer, Autor, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Didaktik der Demokratie (IDD)der Leibnitz Universität Hannover, Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen der Deutschen Vereinigung für Politiche Bildung (DVPB)


HINWEIS:
Im Anschluss an diese Veranstaltung findet als thematische Fortsetzung um 19:00 Uhr ein FORUMsgespräch mit Prof Dr. Klaus-Peter Hufer (Universität Duisburg-Essen) zum Thema 'Mit Bildung gegen rechts?' statt.
Herr Prof. Dr. Hufer hat ein bundesweit bekanntes 'Argumentationstraining gegen Stammtischparolen' entwickelt, seine jüngste Veröffentlichung hat den Titel 'Neue Rechte, altes Denken'.

Wir würden uns freuen, Sie auch zu dieser für Sie kostenfreien Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

In diesem Fall bieten wir Ihnen ab 18:00 Uhr ein kostenfreies Abendessen an. Möchten Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, so vermerken Sie bitte im Rahmen der Anmeldung unter der Rubrik 'Bemerkungen':

Ja, ich besuche das FORUMsgespräch mit Prof. Dr. Hufer und möchte daher das Abendessen im Ev. Bildungszentrum einnehmen.
_______________________
Reisekosten werden im Rahmen der bereitgestellten Haushaltsmittel auf Antrag an Lehrkräfte ÖFFENTLICHER Schulen erstattet. Das entsprechende Formular finden Sie hier: http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/427.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_002n
Bei Fragen zur Reisekostenabrechnung wenden Sie sich bitte direkt an das Team Reisekosten im NLQ:
reisekostenstelle@nlq.nibis.de
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 2 Wochen
vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich Wissen über politikdidaktische Überlegungen und Prinzipien anzueignen und Räume der politischen Auseinandersetzung und Stellungnahme in der Schule zu reflektieren. Sie gewinnen somit Sicherheit bei der Gestaltung ihrer Schule als politischer Raum.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrum i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
apl. Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer
Steve Kenner (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln