Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

2. Netzwerktreffen "Netzwerk Schulgarten Regionalabteilung Braunschweig"
Nr.
20.13.27
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Waldpädagogikzentrum Göttingen – RUZ Reinhausen, LschB Braunschweig
Anfang
26.03.2020 , 10:00 Uhr
Ende
26.03.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
26.02.2020
max. Teilnehmer
50
min. Teilnehmer
15
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, Pädagogisches Personal, Schulsozialarbeiter*innen, Kooperationspartner*innen
Beschreibung
Viele Schulen haben bereits Schulgärten und möchten gerne weitere Anregungen zur Schulgarten-Arbeit erhalten. Andere möchten hingegen erst einen neuen Schulgarten anlegen oder wenigstens einige Hochbeete oder Kübel im Kleinformat nutzen, um mit Schüler*innen gartenpädagogisch arbeiten zu können.
Daher laden wir Alle, die Interesse am Thema Schulgarten haben, zu einem ersten Netzwerktreffen in das Waldpädagogikzentrum Göttingen – RUZ Reinhausen ein. Die Netzwerktreffen Schulgarten sollen fest etabliert werden und jährlich zweimal stattfinden. Sie dienen dem Erfahrungsaustausch und der Fortbildung. Das Programm des zweiten Treffens ist sehr praxisorientiert ausgerichtet und beinhaltet insbes. viele Frühjahrs bezogene Schulgarten-Aspekte. Von den fünf angebotenen Workshops können zwei am Seminartag vor Ort ausgewählt und besucht werden.

Workshops
1) Nachwuchs für den Garten – Pflanzen vermehren (Margarete Otten, RUZ Reihausen)
Es gibt nichts Spannenderes für kleine und große Gärtner, als Pflanzen selber zu ziehen. Der Workshop vermittelt die Vermehrung durch: Samen, Stecklinge, Teilung und Ausläufer sowie praktische Tipps für den Schulgarten. Eine kleine Transportkiste für die getopften „Schätze“ kann bitte gerne mitgebracht werden!
2) Insektenvielfalt im Schulgarten fördern (Betina Gube, Ökogarten Peine)
Nicht nur mit blühenden Pflanzen, auch mit Nisthilfen kann man die kleinen Flieger unterstützen.
Beispiele für sinnvolle Nisthilfen und die Anlage nachhaltiger Blühstreifen werden vorgestellt.
3) Schulgarten im „Kleinformat“: Mobile Schulgartenelemente in der Praxis (Dr. Konstantin Klingenberg, Ökogarten Peine)
Mobile Schulgartenelemente sind eine bisher kaum beachtete Möglichkeit, das Schulgelände oder Innenbereiche, z. B. ein Atrium aber auch Räume allgemein, für mehr „Grün“ zu nutzen. Der Workshop stellt an ausgewählten Beispielen Konzepte für die Praxis vor, von Kräuterinseln über Kistengärten bis hin zu Upcycling-Artefakten (geeignet für alle Schulformen).
4) Herstellung und Betrieb von Hochbeeten (Christine Preuß & Holger Ernst, Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen)
Ein Hochbeet selber zu bauen ist überraschend einfach - und sein Nutzen ist sehr vielfältig. Nicht umsonst erfreuen sich Hochbeete stetig wachsender Beliebtheit.
Dieser Workshop gibt Einblick in die Materialauswahl, die Montagetechnik, Befüllung und Bepflanzung.
5) Osterfloristik mit Naturmaterialien aus dem Schulgarten (Susanne Stoewenau & Andrea Fischer-Bergmann, BBS II Northeim)
Die Natur bietet Materialien, die man für die Herstellung floraler Werkstücke nutzen kann. Im Workshop werden originelle Gestaltungsideen gezeigt, mit denen Sie im Frühling gute Laune in die Schule bringen können.


Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei für die Teilnehmenden. Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vom NLQ übernommen.
Zielsetzung
Weiterentwicklung und Netzwerkbildung von Schulgärten im Bereich der Regionalabteilung Braunschweig
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Holger Ernst
Andrea Fischer-Bergmann
Betina Gube
Dr. Konstantin Klingenberg
Margarete Otten
Christine Preuß
Dr. Renate Sievers-Altermann (Leitung)
Susanne Stoewenau
Burkhard Verch
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln