Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusion - was ist das eigentlich?
Nr.
KVEC.20.24.093R
Dauer
7,5 Stunden
Anfang
11.06.2020 , 09:00 Uhr
Ende
11.06.2020 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
28.05.2020
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen
Beschreibung
„Keinem Kind wird in Niedersachsen der Zugang zu einer bestimmten Schule oder Schulform aufgrund einer Einschränkung oder Behinderung verwehrt. So sieht es auch Artikel 24 („Bildung“) der UN-Behindertenrechtskonvention vor, der Menschen mit einer Behinderung den diskriminierungsfreien Zugang zum Bildungssystem garantiert. In Niedersachsen ist daher jede Schule eine inklusive Schule.“

(Vgl. https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/inklusive_schule/stand-der-einfuehrung-175285.html)


Immer wieder hören wir von den Begriffen:
• Unterstützungsbedarfe Lernen
• Unterstützungsbedarf Geistige Entwicklung (GE)
• Unterstützungsbedarf Sozial emotionale Entwicklung (ESE)

Aber was steckt eigentlich dahinter?
In diesem Workshop werden die drei Unterstützungsbedarfe inhaltlich vorgestellt. Lehrkräfte erfahren zudem, was in Schule berücksichtigt werden muss und wie Inklusion in Schule gelingen kann.
Durch vorgestelltes Material gibt es Anregungen für inklusive Ansätze bei der Unterrichtsplanung und der Leistungsbeurteilung.

Denn eines ist für die Arbeit in Schule von großer Bedeutung:
Je mehr wir über Inklusion wissen, desto eher schwinden Berührungsängste und Vorurteile.


Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Vechta i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Marieke Pannenborg (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln