Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Für die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten an GYM, GeS und BBS: Neu im Amt der Gleichstellungsbeauftragten - Einführung in das NGG und das Aufgabenprofil der Gleichstellungsbeauftragten (Regionalabteilung Lüneburg)
Nr.
20.12.25
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
19.03.2020 , 09:30 Uhr
Ende
19.03.2020 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Neu bestellte Gleichstellungsbeauftragte an GYM, GeS und BBS aus dem Bereich der Regionalabteilung Lüneburg
Beschreibung
Die Gleichstellungsbeauftragten in den Schulen sind an allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen zu beteiligen, die die Gleichstellung von Männern und Frauen sowie die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Familienarbeit berühren können.
Hierfür benötigen sie Kenntnisse hinsichtlich der rechtlichen Grundlagen ihrer Arbeit sowie Rollenklarheit durch das Wissen um ihre Aufgaben und Befugnisse.
Das am 01.01.2011 in Kraft getretene Niedersächsische
Gleichberechtigungsgesetz(NGG) definiert die rechtlichen Vorgaben zur Erreichung von Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern sowie der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Die bestellte Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, den Vollzug des Gesetzes in ihrer Dienststelle zu fördern und zu überwachen.
Die Gleichstellungsbeauftragte für den Schulbereich bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Reg.-Abt. Lüneburg, bietet den neu bestellten Gleichstellungsbeauftragten an GYM, GeS und BBS eine Einführung in die Inhalte und Ziele des NGG an, die anhand von Praxisbeispielen exemplarisch erschlossen werden sollen.

Nach § 81 Abs. 4 Nr. 2 SGB IX haben schwerbehinderte Beschäftigte, um das Ziel der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse zu erreichen, einen Anspruch auf Besserstellung gegenüber nicht behinderten Beschäftigten durch bevorzugte Berücksichtigung bei Aus- und Fortbildungsveranstaltungen (s. 7.3 Schwerbehindertenrichtlinien).
Ein Nachweis im Fall einer Schwerbehinderung ist notwendig.

Diese Veranstaltung wird für schulische Gleichstellungsbeauftragte der Regionalabteilung Lüneburg angeboten. Sollten nach Anmeldeschluss noch Plätze frei sein, können auch schulische Gleichstellungsbeauftragte aus anderen Regionalabteilungen teilnehmen.

Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vom NLQ übernommen.

Mitgebrachte technische Geräte sind nicht über das NLQ versichert.
Zielsetzung
- Einführung in das NGG - Übersicht über das Aufgabenprofil der GB in den Schulen - Austausch über Erfahrungen aus der Arbeit als GB in den Schulen - Arbeit an Praxisbeispielen
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Ute Fricke-Band (Leitung)
Annette Schroer
Gisela Schäfer
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln