Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schulentwicklung: „Neue Methoden der Partizipation in der Schule“ - Ein Angebot für schulische Bildungsakteure als „Methoden-Markt“
Nr.
KOS.2008.031
Dauer
7 Stunden
In Zusammenarbeit mit
Landkreis Osnabrück
Anfang
18.02.2020 , 09:00 Uhr
Ende
18.02.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
04.02.2020
max. Teilnehmer
35
min. Teilnehmer
20
Kosten
kostenlos
Adressaten
Schulische Mitarbeiter*innen (Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter*innen, Schulsozialarbeiter*innen) aus Stadt und Landkreis Osnabrück
Beschreibung
Partizipation von Schülerinnen und Schülern ist in aller Munde. Die moderne Pädagogik hat hier in den letzten Jahren klare Position bezogen. Beteiligung in der Schule ist für die schulischen Mitarbeiter*innen von hohem Wert:
– höhere Akzeptanz und Qualität von Lernangeboten
– die Bindung zur Schule wird gestärkt
– das schulische Zusammenleben wird attraktiv und lebendig gemacht
– der Perspektivenwechsel wird zugelassen und kreativ fruchtbar gemacht

Partizipation bedeutet für Kinder und Jugendliche:
– praktische Erfahrungen zu sammeln
– Selbstwirksamkeit zu erleben
– Verantwortung zu übernehmen
– eigene Interessen zu formulieren und zu vertreten
– sich mit demokratischen Werten auseinanderzusetzen und zu identifizieren

Die moderne Pädagogik hat deshalb in den letzten Jahren viele interessante Formate entdeckt und weiterentwickelt. So werden auf diesem Methoden-Markt sowohl kleine partizipative Methoden für den pädagogischen Alltag vorgestellt und erprobt (insbesondere kommunikative Dialogmethoden, Spiele und Übungen), aber auch größere Formate für besondere Anlässe und Projekte (Zukunftswerkstatt, World Café, Open Space usw.) präsentiert. Idee des Methodenmarktes ist es, eine Toolbox für die eigene Praxis zu erwerben. Teil der Ausbildung ist deshalb auch ein maßgeschneiderter Methoden-Reader für die Praxis (Handout).

Die Idee zu dieser Fortbildung ist auf dem Bildungskongress 2018 "Lernen in der Zukunft" entstanden (www.bildungskongress-os.de).

Die Fortbildung wird gemeinsam von den Bildungsregionen Stadt und Landkreis Osnabrück veranstaltet und durch die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung und die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte gefördert.

Referent/Referentin: Professor Dr. Waldemar Stange und Team (Leuphana Universität Lüneburg)

Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS: www.kos.uos.de/tn_info/tn_bedingungen.
Zielsetzung
Idee des Methodenmarktes ist es, eine Toolbox für die eigene Praxis zu erwerben. Teil der Ausbildung ist deshalb auch ein maßgeschneiderter Methoden-Reader für die Praxis (Handout).
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Verena Borgers

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln