Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtag: Analog, digital und vielfältig - Leseförderung vernetzt denken -
Nr.
KLG.1020.057
Dauer
Ganztägige Veranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Büchereizentrale Niedersachsen, NLSchB
Anfang
04.03.2020 , 09:30 Uhr
Ende
04.03.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
19.02.2020
max. Teilnehmer
100
min. Teilnehmer
50
Kosten
0,20
Adressaten
Lehrkräfte bzw. pädagogisches Personal von Schulen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bibliotheken.
Beschreibung
Leseförderung ist eine Investition in die Zukunft, denn Lesen bildet die Grundlage für Wissenserwerb – ohne geht es nicht!

Die Förderung des Lesens sollte im Bildungswesen immer wieder im Fokus stehen!
Leseförderung als pädagogisch relevantes Dauerthema braucht aus diesem Grund interessante und motivierende Anknüpfungspunkte an die (digitale) Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.

Mit diesem Fachtag möchten wir Gelegenheit geben, vielfältige Möglichkeiten der Leseförderung zu entdecken, Kooperationspartner kennenzulernen und sich zu vernetzen.

Impulsvorträge am Vormittag, vielfältige Workshop-Angebote sowie ein Markt der Möglichkeiten bilden den Rahmen dieser Tagung.

Freuen Sie sich auf eine Veranstaltung mit kompetenten Kooperationspartnern aus dem Bereich der Leseförderung!

Tagungsstruktur:
09:00 Uhr Ankommen und Anmeldung
09:30 – 11:30 Uhr Impulsvorträge
11:30 Uhr kleine Kaffeepause
11:45 – 13:15 Uhr 1. Workshop-Phase
13:15 – 14:30 Uhr Mittagspause
Markt der Möglichkeiten
14:30 – 16:00 Uhr 2. Workshop-Phase

Die impulsgebenden Themen für den Vormittag sind die folgenden:
• "Schulen fragen - Bibliotheken antworten: wieso Bibliotheken Antworten auf die pädagogischen Herausforderungen unserer Zeit bieten"
Referentin: Anke Märk-Bürmann (Akademie für Leseförderung)
• "Digital und kreativ - Medienbildung im schulischen und bibliothekarischen Alltag"
Referentin: Dörte Christensen (Leiterin der Bibliothek Adendorf)
• Weiteres Thema ist in Planung und wird zeitnah bekannt gegeben

Die Workshops finden jeweils einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag statt.Bitte melden Sie sich bitte für zwei unterschiedliche Workshops am Vor- und Nachmittag an:

Workshopauswahl:

WS1 + WS6: 1001 Sprache: mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen

In diesem Seminar wird gezeigt, wie man mit einer Kindergruppe ein eigenes Bilderbuch schreibt, illustriert und es danach auf www.bilingual-picturebooks.org veröffentlicht. Familien aus aller Welt können dann kostenlos entdecken, welche Geschichten die Kinder der Welt erzählen. Vermittelt werden hierfür wichtige Methoden zur Organisation und konkreten Umsetzung. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie mit Kindern eine Geschichten-Werkstatt so durchführen, dass es die Ideen, Worte und Bilder der Kinder sind, die die Geschichte erzählen und dass das Buch am Ende eines Workshops wirklich fertig ist. Sie bekommen Tipps aus den Bereichen Kreatives Schreiben, Illustration und Moderation mit Kindern und lernen, wie die einzelnen Methoden von Fall zu Fall angewendet und abgewandelt werden können, so dass es zu der Gruppe und den organisatorischen Rahmenbedingungen der Institution passt.

Das Seminar ist für alle geeignet, die nach neuen kultursensiblen Ansätzen für eine kreative Kindermedienarbeit suchen. Es richtet sich an ehrenamtliche Lesefördernde, LehrerInnen aller Klassenstufen, ErzieherInnen, BibliothekarInnen und BuchhändlerInnen, die in der Leseförderung tätig sind (z.B. in Leseclubs). Durch den Bezug zur Online-Plattform bilingual-picturebooks ergeben sich Bezüge zu digitalen Medien sowie interkulturelle Aspekte.

Referentin:
Lenara Sanders, Geschäftsführerin und Gründerin Bücherpiraten e.V., Diplom-Erziehungswissenschaftlerin und Fundraiserin

***************************************************************

WS2 + WS7: Roboter, Apps und Tools: So geht Leseförderung heute

Robotik, Coding, MINT und Making sind im Sprachgebrauch öffentlicher Bibliotheken nicht mehr wegzudenken. Vielerorts werden Angebote mit einfach zu programmierenden Robotern, Elektronikbausätzen oder Tablets und Apps für Kinder und Jugendliche angeboten. Bei Bedarf stellt die Büchereizentrale den Bibliotheken ihre „Mach-mal-Boxen“ und Tabletkoffer inklusive Praxiskonzepten für den sofortigen Einsatz zur Verfügung. In diesem Workshop haben die Teilnehmer nach einer kurzen Einführungsphase Gelegenheit, diverse Roboter, MakeyMakeys und Apps kennenzulernen und auszuprobieren. Vielfältige, digitale und ansprechende Möglichkeiten der Leseförderung werden angeboten.

Referentinnen:
Martina Schürmann, Sabrina Juhst, Sylvia Chudasch, Katja Rother: Büchereizentrale Niedersachsen

****************************************************************

WS3 + WS8: Bookcreator oder Booktrailer

Wer würde nicht gerne einmal ein Buch schreiben. Sei es eine Biographie, ein Fachbuch oder eine Geschichte. Anders als beim klassischen Buch können in einem Multimedia-Buch auch Töne und bewegte Bilder eingefügt werden. Das macht das Buch anschaulicher und erlebbarer.

Die Fortbildung beinhaltet Grundlagen der Erstellung eines digitalen Buches (epub):

- Kennenlernen und Anwendung der App „Bookcreator“.
- Einbinden von Bildern, Tönen, Videos und Formen.
- Export in das epub-Format.
- Verwendung des Bookcreator im Schulunterricht oder Schulprojekt.
- Tipps und Alternativen.

Referent:
Guido Bauhammer, Multimediamobil Nordost, eine Einrichtung der Niedersächsischen Landesmediananstalt.

****************************************************************

WS4 + WS9: Lesespaß in heterogenen Lern- und Lesegruppen: Klassenstufe 5- 8

Interessante Bücher zu finden, die gleichzeitig die vielfältigen Interessen und Fähigkeiten in heterogenen Lerngruppen berücksichtigen, ist eine schwierige Aufgabe. Das Themenpaket umfasst eine entsprechende Auswahl von Medien, mit der Kinder und Jugendliche zum Lesen animiert werden sollen. Nach einer kurzen inhaltlichen Vorstellung der Themenpakete, die durch die Büchereizentrale Niedersachsen zusammengestellt wurden, zeigt Katja Bauer auf, wie die Titel im Unterricht eingesetzt werden können.

Der Workshop vermittelt in erster Linie praktische Tipps und Anregungen zu dem Einsatz und der Arbeit mit den Medien der Themenpakete „Lesespaß für Teens: Themenpaket für heterogene Gruppen - Klassenstufe 5 - 8“.

Referentinnen:
Katja Bauer, Mitarbeiterin der Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Cornelia Schröter, Büchereizentrale Niedersachsen

****************************************************************
Achtung: Neue Workshopbeschreibung!!

WS5 + WS10: Leseförderung im interkulturellen Kontext

Nach einem kurzen Impulsvortrag zu methodisch-didaktischen Grundlagen der schulischen Leseförderung im interkulturellen Kontext lernen die Teilnehmer*innen im Austausch miteinander Unterrichtsideen und Materialien kennen. Es werden Projektideen und Kooperationsmöglichkeiten mit Eltern und außerschulischen Partnern- wie Bibliotheken- erarbeitet.

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, bewährte Materialien zur Leseförderung im interkulturellen Kontext mit in den Workshop zu bringen.

Referentinnen:
Victoria Dahling, Liliana Sinkevic-Kuhlmann Beraterinnen für Sprachbildung und interkulturelle Bildung am Sprachbildungszentrum Lüneburg

****************************************************************
Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier: http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Monatliche_UEbersichten/Fachtagung_Lesefoerderung_04.03.20.pdf

Bei dieser Tagung handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Büchereizentrale Niedersachsen, der Akademie für Leseförderung Niedersachsen, der Niedersächsichen Landesschulbehörde sowie dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung Lüneburg.

****************************************************************
WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren.

Die Erstattung der Reisekosten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung: komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.

Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: Lesen, Leseförderung, Fachtag,
Zielsetzung
Möglichkeiten und Methoden der Leseförderung entdecken sowie Kooperationspartner kennenzulernen und sich zu vernetzen
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Dipl. FiWi Dörte Christensen
Susanne Enders
Anke Märk-Bürmann
Cornelia Schröter
Martina Schürmann
Kathrin Wedel
Workshops

11:45

12:45

13:45

14:45

15:45

16:45

WS1

WS1 1001 Sprache: mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen - Vormittags

In diesem Seminar wird gezeigt, wie man mit einer Kindergruppe ein eigenes Bilderbuch schreibt, illustriert und es danach auf www.bilingual-picturebooks.org veröffentlicht. Familien aus aller Welt können dann kostenlos entdecken, welche Geschichten die Kinder der Welt erzählen. Vermittelt werden hierfür wichtige Methoden zur Organisation und konkreten Umsetzung. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie mit Kindern eine Geschichten-Werkstatt so durchführen, dass es die Ideen, Worte und Bilder der Kinder sind, die die Geschichte erzählen und dass das Buch am Ende eines Workshops wirklich fertig ist. Sie bekommen Tipps aus den Bereichen Kreatives Schreiben, Illustration und Moderation mit Kindern und lernen, wie die einzelnen Methoden von Fall zu Fall angewendet und abgewandelt werden können, so dass es zu der Gruppe und den organisatorischen Rahmenbedingungen der Institution passt.

WS2

WS2 Roboter, Apps und Tools: So geht Leseförderung heute - Vormittags

Robotik, Coding, MINT und Making sind im Sprachgebrauch öffentlicher Bibliotheken nicht mehr wegzudenken. Vielerorts werden Angebote mit einfach zu programmierenden Robotern, Elektronikbausätzen oder Tablets und Apps für Kinder und Jugendliche angeboten. Bei Bedarf stellt die Büchereizentrale den Bibliotheken ihre „Mach-mal-Boxen“ und Tabletkoffer inklusive Praxiskonzepten für den sofortigen Einsatz zur Verfügung. In diesem Workshop haben die Teilnehmer nach einer kurzen Einführungsphase Gelegenheit, diverse Roboter, MakeyMakeys und Apps kennenzulernen und auszuprobieren. Vielfältige, digitale und ansprechende Möglichkeiten der Leseförderung werden angeboten.

WS3

WS3 Bookcreator oder Booktrailer - Vormittags

Wer würde nicht gerne einmal ein Buch schreiben. Sei es eine Biographie, ein Fachbuch oder eine Geschichte. Anders als beim klassischen Buch können in einem Multimedia-Buch auch Töne und bewegte Bilder eingefügt werden. Das macht das Buch anschaulicher und erlebbarer. Die Fortbildung beinhaltet Grundlagen der Erstellung eines digitalen Buches (epub): - Kennenlernen und Anwendung der App „Bookcreator“. - Einbinden von Bildern, Tönen, Videos und Formen. - Export in das epub-Format. - Verwendung des Bookcreator im Schulunterricht oder Schulprojekt. - Tipps und Alternativen.

WS4

WS4 Lesespaß in heterogenen Lern- und Lesegruppen: Klassenstufe 5-8 - Vormittags

Interessante Bücher zu finden, die gleichzeitig die vielfältigen Interessen und Fähigkeiten in heterogenen Lerngruppen berücksichtigen, ist eine schwierige Aufgabe. Das Themenpaket umfasst eine entsprechende Auswahl von Medien, mit der Kinder und Jugendliche zum Lesen animiert werden sollen. Nach einer kurzen inhaltlichen Vorstellung der Themenpakete, die durch die Büchereizentrale Niedersachsen zusammengestellt wurden, zeigt Katja Bauer auf, wie die Titel im Unterricht eingesetzt werden können. Der Workshop vermittelt in erster Linie praktische Tipps und Anregungen zu dem Einsatz und der Arbeit mit den Medien der Themenpakete „Lesespaß für Teens: Themenpaket für heterogene Gruppen - Klassenstufe 5 - 8“.

WS5

WS5 Leseförderung im interkulturellen Kontext - Vormittags

Nach einem kurzen Impulsvortrag zu methodisch-didaktischen Grundlagen der schulischen Leseförderung im interkulturellen Kontext lernen die Teilnehmer*innen im Austausch miteinander Unterrichtsideen und Materialien kennen. Es werden Projektideen und Kooperationsmöglichkeiten mit Eltern und außerschulischen Partnern- wie Bibliotheken- erarbeitet. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, bewährte Materialien zur Leseförderung im interkulturellen Kontext mit in den Workshop zu bringen.

WS6

WS6 1001 Sprache: mit Kindern ein bilinguales Bilderbuch erstellen - Nachmittags

In diesem Seminar wird gezeigt, wie man mit einer Kindergruppe ein eigenes Bilderbuch schreibt, illustriert und es danach auf www.bilingual-picturebooks.org veröffentlicht. Familien aus aller Welt können dann kostenlos entdecken, welche Geschichten die Kinder der Welt erzählen. Vermittelt werden hierfür wichtige Methoden zur Organisation und konkreten Umsetzung. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie mit Kindern eine Geschichten-Werkstatt so durchführen, dass es die Ideen, Worte und Bilder der Kinder sind, die die Geschichte erzählen und dass das Buch am Ende eines Workshops wirklich fertig ist. Sie bekommen Tipps aus den Bereichen Kreatives Schreiben, Illustration und Moderation mit Kindern und lernen, wie die einzelnen Methoden von Fall zu Fall angewendet und abgewandelt werden können, so dass es zu der Gruppe und den organisatorischen Rahmenbedingungen der Institution passt.

WS7

WS7 Roboter Apps und Tools: So geht Leseförderung heute - Nachmittags

Robotik, Coding, MINT und Making sind im Sprachgebrauch öffentlicher Bibliotheken nicht mehr wegzudenken. Vielerorts werden Angebote mit einfach zu programmierenden Robotern, Elektronikbausätzen oder Tablets und Apps für Kinder und Jugendliche angeboten. Bei Bedarf stellt die Büchereizentrale den Bibliotheken ihre „Mach-mal-Boxen“ und Tabletkoffer inklusive Praxiskonzepten für den sofortigen Einsatz zur Verfügung. In diesem Workshop haben die Teilnehmer nach einer kurzen Einführungsphase Gelegenheit, diverse Roboter, MakeyMakeys und Apps kennenzulernen und auszuprobieren. Vielfältige, digitale und ansprechende Möglichkeiten der Leseförderung werden angeboten.

WS8

WS8 Bookcreator oder Booktrailer - Nachmittags

Wer würde nicht gerne einmal ein Buch schreiben. Sei es eine Biographie, ein Fachbuch oder eine Geschichte. Anders als beim klassischen Buch können in einem Multimedia-Buch auch Töne und bewegte Bilder eingefügt werden. Das macht das Buch anschaulicher und erlebbarer. Die Fortbildung beinhaltet Grundlagen der Erstellung eines digitalen Buches (epub): - Kennenlernen und Anwendung der App „Bookcreator“. - Einbinden von Bildern, Tönen, Videos und Formen. - Export in das epub-Format. - Verwendung des Bookcreator im Schulunterricht oder Schulprojekt. - Tipps und Alternativen.

WS9

WS9 Lesespaß in heterogenen Lern- und Lesegruppen: Klassenstufe 5-8 - Nachmittags

Interessante Bücher zu finden, die gleichzeitig die vielfältigen Interessen und Fähigkeiten in heterogenen Lerngruppen berücksichtigen, ist eine schwierige Aufgabe. Das Themenpaket umfasst eine entsprechende Auswahl von Medien, mit der Kinder und Jugendliche zum Lesen animiert werden sollen. Nach einer kurzen inhaltlichen Vorstellung der Themenpakete, die durch die Büchereizentrale Niedersachsen zusammengestellt wurden, zeigt Katja Bauer auf, wie die Titel im Unterricht eingesetzt werden können. Der Workshop vermittelt in erster Linie praktische Tipps und Anregungen zu dem Einsatz und der Arbeit mit den Medien der Themenpakete „Lesespaß für Teens: Themenpaket für heterogene Gruppen - Klassenstufe 5 - 8“.

WS10

WS10 Leseförderung im interkulturellen Kontext - Nachmittags

Nach einem kurzen Impulsvortrag zu methodisch-didaktischen Grundlagen der schulischen Leseförderung im interkulturellen Kontext lernen die Teilnehmer*innen im Austausch miteinander Unterrichtsideen und Materialien kennen. Es werden Projektideen und Kooperationsmöglichkeiten mit Eltern und außerschulischen Partnern- wie Bibliotheken- erarbeitet. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, bewährte Materialien zur Leseförderung im interkulturellen Kontext mit in den Workshop zu bringen.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln