Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Gewaltprävention - Quo vadet
Nr.
19.51.11
Dauer
1 Tag
Anfang
16.12.2019 , 10:00 Uhr
Ende
16.12.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
06.12.2019
max. Teilnehmer
10
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Ausgehend von dem derzeitigen normativen Hintergrund der KMK Empfehlungen „Gesundheitsförderung und Prävention“ in Verbindung mit dem Gem.Rd.Erlass „Sicherheits- und Gewaltpräventionsmaßnahmen in der Schule in Zusammenarbeit mit Polizei und Staatsanwaltschaft“ wird eine mögliche Umsetzung ausgelotet.
Unter der Zielsetzung der Unterstützung einer guten gesunden Schule in Niedersachsen sollen Strategien und Maßnahmen entwickelt werden, die für die Schule zum einen die Auftragslage in Bezug auf Gesundheitsförderung und zum anderen die Schnittstelle zur Prävention klären.
Dabei spielt die grundsätzliche Frage, wie klassische Querschnittsthemen besser als bisher verbindlich in der Schule verankert werden können, eine wichtige Rolle (Erlass, Curriculum soz.-emo. Lernen, Struktur der Fachkonferenzen, inner- und außerschulische Beratung und Unterstützung …).

Für eine konstruktive Arbeitssituation wird ein kleiner Kreis (ca. max. 12 Personen) von Expertinnen und Experten aus dem Feld der Gesundheitsförderung und Prävention zur Veranstaltung eingeladen.

Die erforderlichen Kosten (inkl./exkl. Reisekosten) nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vom NLQ übernommen.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Thomas Castens
Frau Jutta Sengpiel (Leitung)
Helga Wartjenstedt
Diane Witte
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln