Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Demokratie als Grundsatzaufgabe für Schulen
Nr.
KLIN.19-11-19.041
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
19.11.2019 , 10:00 Uhr
Ende
19.11.2019 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
08.10.2019
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Seminar für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II
Beschreibung
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Schule soll dazu beitragen, dass junge Menschen zu mündigen Bürgern werden. Das scheint selbstverständlich und steht in jedem Schulgesetz. Doch wie genau soll das funktionieren?

• Schüler/innen, die über Stundenpläne, Hausaufgaben und Klausuren mitentscheiden?
• Noten, über die in der Klasse abgestimmt werden?
• Oder diesen Aspekt dem Politikunterricht überlassen?
• Wir haben doch die Schülervertretung, damit ist unser Auftrag erfüllt! Nein.

Demokratie ist eine Grundsatzaufgabe für Schulen – und zwar fächerübergreifend. Das Seminar will Kompetenzen und Methoden vermitteln, um diesem schwierigen Auftrag gerecht zu werden. Dabei geht es nicht nur um die Frage, was bedeutet eigentlich „mündiger Bürger“, sondern auch um konkrete Methoden und Instrumente, die in jedem Fach eingesetzt werden können.

Referentin:
Veronika Schniederalbers, Lingen

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Zielsetzung
- Demokratie als Grundsatzaufgabe für Schulen: Situationsanalyse - Der „mündige Bürger“: Wie sieht er eigentlich aus? - Methoden und Instrumente zur Schülerbeteiligung im Unterricht - SV-Arbeit: mehr als nur Feste organisieren
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln