Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Weiterbildung Darstellendes Spiel 2020-21 Region Braunschweig
Nr.
Schultheaterverein20.06.01
Dauer
ca. 2 Jahre
In Zusammenarbeit mit
Verein zur Förderung des Schultheaters in Braunschweig
Anfang
13.02.2020 , 15:00 Uhr
Ende
04.12.2021 , 12:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
20
Kosten
2000,00
Adressaten
Der Kurs richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen. ReferendarInnen und StudentInnen können nicht teilnehmen.
Beschreibung

„... ich behaupte..., dass das Theaterspiel eines der machtvollsten Bildungsmittel ist, die wir haben: ein Mittel, die eigene Person zu überschreiten, ein Mittel der Erkundung von Menschen und Schicksalen und ein Mittel der so gewonnenen Einsicht.“ Hartmut von Hentig

„Wer Theater spielt, der ist auch gut in Mathematik“. Enja Riegel

In der Weiterbildungsmaßnahme erwerben die TeilnehmerInnen eine allgemeine und eine stufenbezogene Unterrichtsqualifikation, die aus den vier theaterästhetischen Handlungskompetenzen Sachkompetenz, Gestaltungskompetenz, kommunikative Kompetenz und soziokulturelle Kompetenz besteht und die die Voraussetzungen für die Arbeit mit den Inhalten und Methoden des Darstellendes Spiels (DS) schafft:

- in einem eigenständigen Fach „Darstellendes Spiel“
- in Projekten und Arbeitsgemeinschaften
- in anderen Unterrichtsfächern.

Zu Beginn erkunden wir Grundlagen des Darstellenden Spiels wie Körper und Raum, Atem, Stimme, Sprechen, Figur und Rolle, im weiteren Verlauf werden spezielle Techniken der Spielleitung erprobt: von der Improvisation zur Szene, Rollenarbeit, Textproduktion, Textarbeit, Dramaturgie, Inszenierung, ergänzt durch Experimente mit Licht, Projektion und Ton. Gegenstand der Weiterbildung sind selbstverständlich aktuelle didaktische und methodische Ansätze des Faches. Das niedersächsische Kerncurriculum DS ist Grundlage und spiegelt sich in Inhalt wie Durchführung der gesamten Weiterbildung wider. Leistungsnachweise werden in Form von Protokollen, Inszenierungs-Konzepten, Unterrichtsmodellen, Rezensionen sowie konkreten theatralen Anleitungen erbracht. Auch der Besuch von Theater- und Schultheaterveranstaltungen ist vorgesehen, speziell der Besuch und die Reflexion von Aufführungen der „Braunschweiger Schultheaterwoche“.

Das Team
Juliane Trikojat, Fachlehrerin für „Darstellendes Spiel“, Mitwirkerin „Darstellendes Spiel“ am Studienseminar Braunschweig, Leitung Weiterbildung DS
Christian Bilges, Fachlehrer für „Darstellendes Spiel“, Leitung Weiterbildung DS
Christian Krüger, Fachlehrer für „Darstellendes Spiel“, Dozent an der HBK Braunschweig

Das Leitungsteam ergänzen zusätzlich Referentinnen und Referenten zu einzelnen Themen wie Stimme, Dramaturgie, Improvisation, Bewegungstheater etc.

Der Kurs umfasst momentan ca. 350 Stunden in knapp zwei Jahren. In der Regel finden die Kurse an Wochenenden im Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel und zweimal an der Bundesakademie Wolfenbüttel statt.
Die Kosten betragen 2000,-€ pro TeilnehmerIn (500,-€ pro Halbjahr) bei mindestens 20 Teilnehmenden. Es sind darin die gesamten Referentenkosten enthalten. Bei den Kursen, die in der Bundesakademie Wolfenbüttel stattfinden, sind die Referentenkosten sowie die Unterbringungs- und Verpflegungskosten enthalten.



Zielsetzung
Der Kurs wird abgeschlossen mit einem Zertifikat des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), das dazu berechtigt, das Fach „Darstellendes Spiel“ in den Sekundarbereichen I und II zu unterrichten. Die Weiterbildungsmaßnahme ist keine Qualifizierung im Sinne eines Zweit- oder Drittfaches.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Verein zur Förderung des Schultheaters im ehemalig i
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln