Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schulsozialarbeit an der BBS
Nr.
20.16.13
Dauer
2 Tage
Anfang
15.04.2020 , 10:00 Uhr
Ende
16.04.2020 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
14.02.2020
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
12
Kosten
kostenlos
Adressaten
SchulsozialpädagogInnen an Berufsbildenden Schulen
Beschreibung
Immer wieder werden SchulsozialpädagogInnen mit als "auffällig" und "gewalttätig" erlebten Verhaltensweisen von Jugendlichen konfrontiert. Die Reaktionen von Lehrkräften und SchulsozialpädagogInnen reichen von Ratlosigkeit bis zu eskalierenden Machtkämpfen, herkömmliche Mittel und Trainingskonzepte geraten hier oft an ihre Grenzen.
In dieser Veranstaltung erhalten Sie am ersten Tag wichtige Anregungen, wie in schwierigen Situationen die eigene Handlungsfähigkeit (wieder)hergestellt, erweitert und Entscheidungssicherheit gewonnen werden kann.

Am zweiten Tag der Veranstaltung werden die neuen Rahmenbedingungen der Arbeit an den BBSen vor dem Hintergrund des Ausbaus schulischer Sozialarbeit in Landesverantwortung und die Aufgaben der Fachberatung thematisiert (Frau Pundt) sowie die neue BES 2020 vorgestellt (Frau Doberstein).

Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) werden nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung vom NLQ übernommen.

Zur Webseite der Schulsozialarbeit:
https://www.nibis.de/sozialpaedagogische-fachkraefte_11547
Zielsetzung
Die eigene Arbeitshaltung positiv weiterentwickeln sowie neue Impulse und Methoden für die tägliche Praxis bekommen.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufseinstiegsklasse,

Berufsfachschule

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Roland Büchner
Almut Doberstein
Martin Dralle (Leitung)
Dipl. Sozialpädagoge Nils Mones
Diplom Sozialpaedago Anette Pundt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln