Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtag - Sprachsensibler Fachunterricht
Nr.
KBED19.45.137
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
04.11.2019 , 08:30 Uhr
Ende
04.11.2019 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
17.10.2019
max. Teilnehmer
40
Kosten
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen des Landkreises und der Stadt Osterholz. Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Beschreibung
Lehrkräfte aller Schulformen stehen vor der Herausforderung, ihren Unterricht im Hinblick auf ihre heterogene Schülerschaft sprachsensibel zu gestalten. Neben den Schüler(inne) nichtdeutscher Herkunftssprache sind auch Teile der deutschsprachigen Schülerschaft auf Unterstützung im Gebrauch der Bildungssprache angewiesen.

Diese Veranstaltung wird durch einen Impulsvortrag von Frau Prof. Dr. Astrid Neumann (Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der Leuphana Universität Lüneburg) eingeleitet. Die Teilnehmenden lernen darin praxisorientierte Zugänge zum sprachsensiblen Unterricht in allen Fächern und Schulformen, insbesondere in Bezug auf das Lesen und Schreiben, kennen. Sie können sprachsensiblen (Fach-)Unterricht als Grundprinzip von Unterricht erkennen und reflektieren eigenes Sprachverhalten.

Danach stehen drei Workshops zur Auswahl, die einzelne Kompetenzen und Aspekte vertiefen und praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten für den eigenen Unterricht in allen Schulformen aufzeigen.

Workshop 1
Schreibproduktion - Schreibprozesse im Fachunterricht

Schreiben können wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Schüler/innen müssen auf immer neue Textformen reagieren bzw. diese selbst produzieren können.
Schriftsprachliche Handlungen und Schreibprozesse auch im Fachunterricht anzuregen und zu unterstützen, ist im Sinne sprachlicher Bildung aus schreibdidaktischer Perspektive essentiell. Deshalb soll es im Workshop darum gehen, wie schriftsprachliche Handlungen und Schreibprozesse im Fachunterricht gewinnbringend angeregt werden können. Es wird die Möglichkeit geboten, eigene Schreibprozesse zu reflektieren und verschiedene schreibdidaktische Methoden kennenzulernen und auszuprobieren, die direkt in den Fachunterricht transferiert werden können.

Referentinnen: Inga Buhrfeind, Solvig Rossack

Workshop 2
Methoden und Aktivitäten im sprachsensiblen Fachunterricht

Welche Methoden und Aktivitäten tragen dazu bei, Unterricht sprachsensibel zu gestalten und helfen so Schülerinnen und Schülern sprachliche Hürden zu überbrücken, die ihnen den Zugang zu den Unterrichtsinhalten verstellen?

Ausgehend von einer interaktiven Präsentation unter Berücksichtigung eigener bisheriger sprachsensibler Unterrichtsgestaltungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden grundlegende Methoden und Aktivitäten eines sprachsensiblen Fachunterrichts erarbeitet.
Bei einem Austausch im Rahmen eines Schaufensterbummels durch vierzig Methodenwerkzeuge und der Sichtung des Bücher- und Materialtisches zum Thema finden die Teilnehmenden weitere für ihren Unterricht geeignete Methoden, erarbeiten konkrete Ideen zur sprachsensiblen Vorbereitung und Durchführung ihres Unterrichts und präsentieren diese.

Referentinnen: Petra Röpken, Kathrin Wedel

Workshop 3
Übergänge sinnvoll gestalten - Textverstehen verbessern im sprachsensiblen Fachunterricht der vierten und fünften Jahrgangsstufe

Nicht erst seit PISA (zuletzt 2015) ist deutlich, dass die Lesekompetenz für Bildungserfolg und Teilhabe essentiell ist. Bedeutsam wird hierbei auch der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule. Welche Chancen birgt dieser - und welche Risiken? Welche Kompetenzen erwerben die Kinder in der Grundschule - und welche Kompetenzen werden in der weiterführenden Schule von ihnen erwartet?
Dieser Workshop bezieht all diese und weitere Fragen der Teilnehmenden ein, um den Übergang mit Blick auf Lesekompetenz im sprachsensiblen Fachunterricht nachhaltig gelingen zu lassen.
Ein Kurzvortrag zur Lesekompetenz leitet den Workshop ein und stellt Zusammenhänge zu den Kerncurricula für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Geschichte, Biologie und Religion in der dritten und vierten Jahrgangsstufe und in der fünften Jahrgangsstufe her. Im Anschluss daran arbeiten die Teilnehmenden mithilfe verschiedener Sachtexte für die vierte und fünfte Jahrgangsstufe. Hierbei erarbeiten sie sprachsensible Aufgaben und Materialien für den Unterricht, die abschließend im Plenum vorgestellt werden.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden darum gebeten, eigene Sachtexte aus den Klassen vier und fünf mit zum Workshop zu bringen.

Referentinnen: Katharina Fischer, Alexandra v. Plüskow-Kaminski

***************************************************************
Bitte wählen Sie im Rahmen Ihrer Anmeldung EINEN der genannten Workshops aus, da diese gleichzeitig stattfinden.
***************************************************************

Ablauf

08:30 Uhr Ankommen bei Stehkaffee

09:00 Uhr Start – Begrüßung

09:15 Uhr Impulsvortrag Frau Prof. Neumann, Leuphana Universität Lüneburg

10:45 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Arbeit in den Workshops:

WS 1 - Schreibproduktion - Schreibprozesse im Fachunterricht

WS 2 - Methoden und Aktivitäten im sprachsensiblen Fachunterricht

WS 3 - Übergänge sinnvoll gestalten - Textverstehen verbessern im sprachsensiblen Fachunterricht der vierten und fünften Jahrgangsstufe

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Fortsetzung der Workshoparbeit – integrierte Kaffeepause

15:30 Uhr Ausblick – Vorstellen der Unterstützung durch die Nieders. Landesschulbehörde und das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung

16:00 Uhr Ende
_______________________
Reisekosten werden im Rahmen der bereitgestellten Haushaltsmittel auf Antrag an Lehrkräfte ÖFFENTLICHER Schulen erstattet. Das entsprechende Formular finden Sie hier: http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/427.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_002n
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage
vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
• Die Teilnehmenden kennen Merkmale sprachsensiblen Fachunterrichts • Die Teilnehmenden lernen einige Methoden der Gestaltung von sprachsensiblem Fachunterricht kennen, bezogen auf die Kompetenzen Lesen, Schreibproduktion, Einführung von Fach- und Bildungswortschatz • Die Teilnehmenden reflektieren eigenes Sprachverhalten • Die Teilnehmenden benennen Wünsche und Bedarfe
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrum i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Inga Buhrfeind
Katharina Fischer
Prof. Dr. Astrid Neumann
Solvig Rossack
Petra Röpken
Alexandra von Plüskow-Kaminski
Kathrin Wedel
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln