Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Additive Fertigung – 3D Druck in der BBS
Nr.
19.39.33
Dauer
1 Tag
Anfang
24.09.2019 , 09:30 Uhr
Ende
24.09.2019 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
30.08.2019
max. Teilnehmer
12
min. Teilnehmer
6
Kosten
45,- Euro inkl. Verpflegung. Reisekosten werden vom NLQ nicht erstattet.
Adressaten
Lehrkräfte aus dem BG oder der BBS, die den 3D Druck im Unterricht einsetzen möchten.
Beschreibung
Die unterschiedlichen Verfahren und Einsatzgebiete der Additiven Fertigung werden vorgestellt. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wird aufgezeigt, wie 3D Druck im Unterricht an einer BBS, von der Idee bis zum fertigen Produkt, umgesetzt werden kann.
Zum Ende der Veranstaltung werden Unterrichtsskizzen, Erfahrungen, Stolpersteine und Tipps für die Gestaltung des eigenen 3D Unterrichts aufgezeigt.

Als Drucker werden Fused Deposition Modeling und Fused Filament Fabrication Drucker eingesetzt.
Zielsetzung
Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick zur Additiven Fertigung und können die Verfahren einschätzen. Sie kennen die nötigen Schritte, die durchgeführt werden müssen, um von einer Idee zu einem fertigen Produkt zu kommen und können den organisatorischen und zeitlichen Aufwand abschätzen.
Schulform

Berufsqualifizierende Berufsfachschule,

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Berufsschule

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Karsten Menk (Leitung)

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln