Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Check in Check out - Lernenden mit Struktur und systematischem Feedback durch den Schulalltag helfen
Nr.
KOL.1947.002
Dauer
Do., 21.11.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
Anfang
21.11.2019 , 15:00 Uhr
Ende
21.11.2019 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
21.10.2019
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
14
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte in der inklusiven Schule und Förderschullehrkräfte
Beschreibung
Unterstützung des Arbeits- und Sozialverhaltens von Lernenden über den Schultag durch Check In Check Out

Um den gesamten Schultag erfolgreich (auf emotional-sozialer bzw. fachlich-inhaltlicher Ebene) meistern zu können, benötigen einige Schüler*innen zusätzliche Unterstützung in Form von mehr Struktur, Transparenz und individueller Rückmeldung.

Ein pädagogisches Konzept, das diese zusätzliche Unterstützung systematisch bieten kann, um das Arbeitsverhalten und die Selbstmanagementfähigkeit von Schüler*innen erfolgreich zu fördern, ist Check In Check Out (CICO). Im Rahmen von CICO werden zunächst gemeinsam mit der/dem Schüler*in Ziele zur Verbesserung des Arbeitsverhaltens und der Selbstmanagementfähigkeiten erarbeitet und festgelegt. Die Erreichung der Ziele wird dann schulalltagsimmanent in mehreren Feedbackphasen gemeinsam mit der/dem Schüler*in reflektiert, dokumentiert und Strategien zur Optimierung des Arbeits- und Sozialverhaltens werden an die Hand gegeben.

CICO wird in der Regel schulweit im Kontext eines Mehrebenen-Präventionskonzepts, wie z. B. School-Wide Positive Behavior Support (SW-PBS), bisher vorwiegend in den USA, eingesetzt. Zahlreiche Umsetzungen und Studien zu CICO sprechen für dessen Wirksamkeit hinsichtlich der erfolgreichen Förderung des Arbeitsverhaltens und der Selbstmanagementfähigkeit von Schüler*innen. Erste Umsetzungen von CICO in Europa und Deutschland zeigen ähnlich positive Ergebnisse.

Die spezifischen Vorteile von CICO liegen in dem geringen Materialaufwand (z. B. Papier für CICO-Formulare für die jeweiligen Feedback-Phasen) sowie die Möglichkeit der individuellen Anpassung der Maßnahme an die Schülerschaft und die Integration der Maßnahme in den Schulalltag.

Im ersten Teil des Workshops werden relevante Grundlagen (u. a. theoretischer Kontext, Zielgruppe, Wirkweise) zum Verständnis der Wirksamkeit von CICO vorgestellt. Im zweiten Teil des Workshops sollen die Teilnehmer*innen die Gelegenheit bekommen, mit Unterstützung der beiden Dozenten erste Schritte zur praktischen Umsetzung für den individuellen Kontext zu erarbeiten und im Anschluss Barrieren und Gelingensbedingungen der Umsetzung von CICO zu diskutieren.

Die Kostenübernahme durch das Land Niedersachsen ist beantragt. Sollte die Bewilligung nicht erfolgen, ist die Veranstaltung kostenpflichtig.
Zielsetzung
Im ersten Teil des Workshops werden relevante Grundlagen (u. a. theoretischer Kontext, Zielgruppe, Wirkweise) zum Verständnis der Wirksamkeit von CICO vorgestellt. Im zweiten Teil des Workshops sollen die Teilnehmer*innen die Gelegenheit bekommen, mit Unterstützung der beiden Dozenten erste Schritte zur praktischen Umsetzung für den individuellen Kontext zu erarbeiten und im Anschluss Barrieren und Gelingensbedingungen der Umsetzung von CICO zu diskutieren.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Prof. Dr. Anna-Maria Hintz (Leitung)
Michael Paal
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln