Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sozialtraining Ich und Du - Verschieden - Gleichwertig - Willkommen!
Nr.
KOL.1939.008
Dauer
Do., 24.10.2019, Do., 28.11.2019 und ein weiterer Termin, jeweils von 14:00 - 17:00 Uhr
Anfang
24.10.2019 , 14:00 Uhr
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
16
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Sozialpädagogische Fachkräfte, die in Schule tätig sind.
Beschreibung
Kinder brauchen Kinder, ein lebendiges Miteinander und eine wertschätzende Begleitung, um sich gesund entwickeln und lernen zu können. Auffälliges oder störendes Verhalten von Kindern und Jugendlichen stellt eine große Herausforderung für das Umfeld dar und durchzieht viele Lebensbereiche des Kindes.
Stören im Unterricht oder Vermeidungsstrategien beim Lernen, Konflikte und Auseinandersetzungen mit anderen Kindern oder Erwachsenen, übermäßige Scheu und Ängstlichkeit, sozialer Rückzug oder Aggressionen sind nur wenige Beispiele für unangemessenes Verhalten, die insbesondere Sozialarbeiter*innen im schulischen Alltag zu schaffen machen können. Das Lernen des Kindes in Bezug auf das eigene Sozialverhalten bezieht sich häufig eher auf abstrakte Lebenskompetenzen und Charakterstärken. Durch konkrete Spiele und Übungen kann in der Gemeinschaft ein sozial angemessenes Verhalten eingeübt und bewusst gemacht werden.

In der Fortbildung werden theoriebasierte Methoden aus der Verhaltenstherapie theoretisch erarbeitet und im Zusammenhang mit praktischen Übungen aus dem Sozialtraining direkt ausprobiert, erlebt, somit nachhaltiger verankert und in der Praxis später häufiger angewandt.
Ziel ist es,
  • Möglichkeiten zur Stärkung sozialer Kompetenzen
  • den Zusammenhang von Selbstkompetenz und Sozialkompetenz
  • Möglichkeiten im Umgang mit schwierigem, unerwünschtem Schülerverhalten bzw. schwierigen Gruppensituationen (z.B. Verweigerung, Abwehr, Rückzug, Unmut, Frust, Trauer) mit Hilfe von verhaltensorientierten Elementen
  • den Zusammenhang des Fehlverhaltens von Kindern mit ihren sozialen Grundbedürfnissen
zu erleben und zu erlernen.

Das Ziel ist es, eine pädagogische Haltung und mehr Sicherheit im Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern zu erlangen.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Melanie Graschtat
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln