Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Spanisch - Fortbildung durch Fachberaterinnen und Fachberater der Gymnasien: Unterrichts- und prüfungsrechtliche Fragen zum neugestalteten Abitur Spanisch als Neubeginnende Fremdsprache ab 2021
Nr.
KH.924.F50
Dauer
3,5 Stunden
Anfang
13.06.2019 , 14:30 Uhr
Ende
13.06.2019 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
40
min. Teilnehmer
15
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte des Faches Spanisch (Sek. II)
Beschreibung
Mit dem Erlass "Kombinierte Aufgaben in den neu beginnenden modernen Fremdsprachen Französisch und Spanisch vom 31.05.2016" wurde festgelegt, dass die schriftliche Abiturprüfung ab 2021 auch für Spanisch als Neubeginnende Fremdsprache aus zwei Prüfungsteilen besteht: Teil 1 = Hörverstehen /Hörsehverstehen oder Sprechen und Sprachmittlung; Teil 2 = Schreiben.

In der Fortbildung wird dargestellt,

• worin damit einhergehende Veränderungen des bisher bekannten Modells der Zentralabiturklausur bestehen

• was bei der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler beachtet werden sollte

• wie die Prüfungsaufgaben der einzelnen Teilkompetenzen gestaltet sind

• wie sich Hörverstehen auf dem Niveau B1 gestaltet.

Kolleginnen und Kollegen, die bereits an Fortbildungen für das kombinierte Abitur der fortgeführten Fremdsprache teilgenommen haben, sind bereits weitgehend über die Neuerungen informiert.

Mitzubringen wäre, soweit vorhanden, ein Laptop.


Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Zielsetzung
Unterstützung der Fachgruppen Spanisch: Qualifizierung für die Vorbereitung auf das neugestaltete Abitur Spanisch - Neubeginnende Fremdsprache in unterrichts- und prüfungsrechtlicher Hinsicht
Schulform

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - Lehrerfortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Petra Evers
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln