Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprachförderung in der neuen Berufseinstiegsschule (BES)
Nr.
19.37.30
Dauer
3 Tage
Anfang
11.09.2019 , 17:00 Uhr
Ende
13.09.2019 , 14:00 Uhr
Anmeldeschluss
03.07.2019
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte von BBSen aus SPRINT und SPRINT-Dual, Lehrkräfte aus BBSen mit DaZ-Erfahrung sowie alle Lehrkräfte aus BBSen mit Interesse am Thema "Sprachförderung" und der Bereitschaft Fortbildungen (im Tandem) durchzuführen.
Beschreibung
Hinweis: Die Veranstaltung ist überzeichnet - Meldungen sind nicht mehr möglich.

Vom Schulversuch zum Regelangebot: Das erfolgreiche Sprach- und Integrationsprojekt SPRINT - Projekt - für jugendliche Flüchtlinge ("SPRINT" und "SPRINT-Dual"; Projektende Sommer 2019), kann bereits im Schuljahr 2019/20, im Vorgriff auf die beabsichtigte Modifizierung der Berufseinstiegsschule, an allen öffentlichen berufsbildenden Schule als Regelangebot eingeführt werden. Langfristig werden Sprachförderung sowie die Lernmodule aus "SPRINT" und SPRINT-Dual" dauerhaft in der neu konzipierten zweijährigen Berufseinstiegsschule (Arbeitstitel: BES 2020) verankert.

Um die Umsetzung dieses schulischen Angebotes nachhaltig auszugestalten und die berufsbildenden Schulen zielgerichtet regional zu unterstützen, werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die Sprachförderung in der neuen BES 2020 gesucht und qualifiziert.

Den Auftakt bildet eine zweiteilige Veranstaltung, und zwar bestehend aus:
einer Abschlussveranstaltung zum Schulversuch SPRINT
und
einem Workshop zur "Sprachförderung in der BES".

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum Sprach- und Integrationsprojekt für jugendliche Flüchtlinge SPRINT werden Maßnahmen und Ergebnisse des SPRINT-Programms sowie die weiteren Perspektiven der Sprachförderung für neu zugewanderte Jugendliche in der Berufsvorbereitung und Berufsausbildung vorgestellt, evaluiert und diskutiert.

Das Thema "Sprachförderung in der BES" wird vertiefend im Workshop aufgegriffen. Auf der Grundlage dieser Bestandsaufnahme werden Bedarfe der Sprachförderung der Berufseinstiegsschule (BES) ermittelt,die dann Inhalte der folgenden Qualifizierung der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren darstellen.

Die Aufgaben der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bestehen einerseits in der Durchführung von Fortbildungen im Tandem in Form von SchiLfs und andererseits in der Entwicklung einer Handreichung.

Im Rahmen einer aus ca. fünf Modulen bestehenden und jeweils bis zu zwei Tagen umfassenden Fortbildung werden die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für ihre Aufgaben qualifiziert. Eine kontinuierliche Teilnahme an allen Modulen wird erwartet. Bei Überzeichnung der Veranstaltung wird eine regionale Auswahl getroffen.

Mitgebrachte elektronische Geräte sind nicht über das NLQ versichert.

Die notwendigen Kosten der Veranstaltung (inkl. Reisekosten) werden vom NLQ übernommen.
Zielsetzung
Informationen zum SPRINT-Projekt und den weiteren Perspektiven der Sprachförderung in der neuen BES Austausch und Diskussion der Teilnehmden zu Migration, Integration, Sprachförderung Ermittlung von Bedarfen der Sprachförderung (BES) Konzeptentwicklung zur Multiplikatoren-Qualifizierung
Schulform

Berufsbildende Schulen

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Volker Barckmann
Mario Enns
Christiane Frommholz
Rainer Knippenberg
Silvia Messing (Leitung)
Tilman Zschiesche

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln