Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Was braucht es, damit Schulsozialarbeit dauerhaft gelingt? Eine Fach-Veranstaltungsreihe in drei Modulen
Nr.
khi19.35.131
Dauer
3 Tage
In Zusammenarbeit mit
Bettina Melcher
Anfang
26.08.2019 , 09:00 Uhr
Ende
12.09.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
11.08.2019
max. Teilnehmer
12
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Im Landesdienst beschäftigte Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Personal der Schulsozialarbeit und Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an "junge" als auch an erfahrene Personen; diese Mischung hat sich als wertvoll erwiesen.
Beschreibung
Das allgemeingültig passende Konzept für Schulsozialarbeit gibt es nicht. Damit Schulsozialarbeit gut funktionieren kann, ist die Orientierung an den jeweiligen Rahmenbedingungen der Schule und der Schüler_innen ebenso wichtig, wie an den individuellen Fähigkeiten und Stärken der Schulsozialarbeiter_innen.

Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist das konzeptionelle Einbinden eigener Stärken und Prioritäten in die von Ihnen gestaltete Schulsozialarbeit und die damit einhergehende Überzeugung anderer von Ihren Konzeptvorschlägen.

Teil I.
Was braucht es, damit Schulsozialarbeit gelingt?
- Professionelles Selbstverständnis: Was macht mich als Schulsozialarbeiter_in aus?
- Meine Vision: Wie würde ich am liebsten meinen Arbeitsbereich an meiner Schule gestalten?
- Priorisierung und Zielsetzung: Mit welchem Bereich sollte/möchte ich beginnen? Was genau möchte ich erreichen?
- Strategieentwicklung:
Ressourcen: Was brauche ich dafür? Promotoren: Wer ist wichtig dafür?

Teil II:
Wie gehe ich konkret vor, um mein Ziel zu erreichen?
- Umsetzungsplanung
- Wie überzeuge ich die Promotoren/Schlüssel-Personen?

Teil III:
Was brauche ich, um auch schwierige Gespräche und
Situationen zielführend und souverän zu meistern?
- Wirksam überzeugen
- Reflexion bisheriger bzw. inzwischen angewendeter Vorgehensweisen
-Vermittlung passgenauer Kommunikationstechniken, die bei der Überzeugung anderer helfen, und ihre Anwendung

In diesen Videos sind Teilnehmerstimmen zur Fortbildungsreihe und Referentin:
https://www.youtube.com/channel/UCnEmvyigZe8xCSXVPsmqikA


Die Veranstaltung findet statt in der Universität Hildesheim, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.
Teil 1: 26.08.19: Gebäude N (Forum), Raum N330.
Teil 2: 02.09.19: Gebäude N (Forum), Raum N332.
Teil 3: 12.09.19: Gebäude N (Forum), Raum N332.

In den Pausen stehen für Sie Getränke und Kekse bereit.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusmimnisterium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung).

Alle Fortbildungsveranstaltungen finden i. d. R. bzw. zum Teil in der dienstfreien Zeit statt. Auch dann ist die Genehmigung der Dienststelle Voraussetzung für die Anmeldung und die dienstrechtliche Absicherung. Bei der Online-Anmeldung müssen Sie bestätigen, dass Ihnen diese Genehmigung vorliegt.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung.

Es gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheim i
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Bettina Melcher (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln