Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Interkulturelles Lernen: Mehr voneinander wissen, besser miteinander lernen - interkulturelle Arbeit an der Schule
Nr.
KAUR.937.137
Dauer
Montag, 09.09.2019, 9.00-16.00
Dienstag, 10.09.2019, 9.00-15.00
Anfang
09.09.2019 , 09:00 Uhr
Ende
10.09.2019 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
18
min. Teilnehmer
6
Kosten
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Beschreibung
Was für eine Sprache ist eigentlich Kurdisch? Worin besteht der Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten? Wie ist das Schulsystem in Syrien aufgebaut? Welche Feiertage gibt es bei den verschiedenen Religionsgemeinschaften? Um diese und viele andere Fragen rund um den Umgang mit verschiedenen Kulturen an der Schule geht es in dieser Fortbildung. Sie bekommen Hintergrundinformationen zu Herkunftsländern und -sprachen, Wertvorstellungen und kulturellen Besonderheiten, um neu zugewanderte Kinder und Jugendliche besser unterstützen zu können. Die Fortbildung dient aber auch dazu, dass Sie sich Ihrer eigenen kulturellen Prägung und Identität bewusst werden können und mehr Sensibilität für interkulturelle Fragen entwickeln. Dazu führen wir diverse Spiele und Übungen durch, die Sie größtenteils auch für ein interkulturelles Training mit Ihren Schülern nutzen können.

Zu den Seminarinhalten gehören unter anderem:
- aktueller Überblick über Zuwanderungszahlen und Herkunftsländer
- Informationen über Religionen, Feiertage, Traditonen etc. in den verschiedenen Herkunftsländern
- Überblick über Struktur und Besonderheiten einiger Herkunftsprachen
- Spiele und Übungen zur interkulturellen Sensibilisierung

Die Referentin hat langjährige Erfahrung mit DaZ- und Fremdsprachenunterricht in verschiedenen Altersgruppen, ist seit mehreren Jahren als Fortbildnerin tätig und entwickelt DaZ-Unterrichtsmaterialien für Verlage.

Kursleitung:
Alexandra Piel, Dortmund
Zielsetzung
- Wissen über verschiedene Herkunftsländer, -sprachen, Religion und Wertvorstellungen - Sensibilisierung für interkulturelle Fragen - diverse Übungen und Spiele für die interkulturelle Arbeit in der Schule
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Alexandra Piel (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln