Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusion: Praktische Erlebnispädagogik in der Ganztagsschule, Modul 2
Nr.
KBS938525
Dauer
1,5 Tage
In Zusammenarbeit mit
Erlebnistage Harz
Rhythmus
Modul 1 08./09.11.2019 und Modul 2 21./22.02.2020
Anfang
21.02.2020 , 14:00 Uhr
Ende
22.02.2020 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
23.01.2020
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Schulsozialpädagogen und -pädagoginnen.
Beschreibung
Hinweis: Neuer Termine:
Modul 2 21./22.02.2020.


Diese Veranstaltung besteht aus zwei je zweitägigen Modulen.

Erlebnispädagogik ist eine handlungsorientierte Methode, deren Wurzeln v.a. in der Reformpädagogik des 18. Jahrhunderts zu finden sind. Sie ist in vielen Handlungsfeldern der pädagogischen Arbeit als katalysierende bzw. begleitende Methode anzutreffen.

Neben den theorethischen Aspekten wird der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstlatung das praktische Erfahren und Erproben von unterschiedlichen Aktivitäten und Medien der Erlebnispädagogik im Ganztagsbereich sein. Hierfür werden eine aktive Mitarbeit und die Bereitschaft sich auf Neues einzulassen vorausgesetzt.

Es werden Interaktions- und Problemlösungsaufgaben mit geringem Materialaufwand und deren Anwendbarkeit in der Schularbeit, speziell im Bereich der Ganztagsschule mit verschiedenen Ziel- und Altersgruppen erörtert.

Fachsportliche Kenntnisse sind für die Teilnahme am Seminar nicht notwendig!

Die Fortbildung findet bei Erlebnistage Harz in Hohegeiß/Harz statt. Die Unterbringung erfolgt in Zwei- bis Vierbettzimmern.

Modul 1: 08./09.11.2019
Modul 2: 21./22.02.2020

Wetterfeste Kleidung für die praktischen Veranstaltungs-Elemente ist mitzubringen.

Hinweis: Bitte geben Sie im Zuge der Anmeldung unter "Bemerkung" Ihre Verpflegungsvariante an: (1.) Rind- und Schweinefleisch, (2.) kein Schweinefleisch, (3) Vegetarisch, (4) Vegan, (5) Laktosefrei


Teilnahmekosten werden nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert. Die Kosten für die Getränke sind in den Kosten nicht enthalten.


Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gezahlt. Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter). Die entsprechenden Formulare hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare

Der „Antrag auf Gewährung von Reisekostenvergütung für Fortbildungsveranstaltungen nach § 23 Abs. 2 NRKVO“ kann heruntergeladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben am Ende der Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung abgegeben werden. Die Veranstaltungsnummer KBS……
muss bei „Grund, Datum/Daten der Reise(n)“ eingetragen werden.
Zielsetzung
Ziel dieser Veranstlatung ist es, einen grundlgenden Einblick in die Erlebnispädagogik und ihre verschiedenen Einsatzgebiete im Schulalltag zu erhalten.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung (KLBS) TU Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dirk Markert
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln