Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Lernschwierigkeiten/Leistungsstörungen effektiv begegnen
Nr.
KLIN.19-11-21.026
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
21.11.2019 , 10:00 Uhr
Ende
22.11.2019 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
10.10.2019
max. Teilnehmer
16
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Seminar für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II
Beschreibung
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei (inkl. Unterkunft im EZ und Verpflegung).

Nicht nur bei Lernenden mit Unterstützungsbedarf Lernen stehen Lehrkräfte häufig ratlos da und wissen nicht, wie sie Schüler/innen effektiv fördern können. Beginnend bei den Teilleistungsstörungen LRS und Dyskalkulie, über Lernende mit Intelligenzdefiziten oder großen Diskrepanzen im Intelligenzspektrum, bis hin zu Schüler/innen mit geistiger Beeinträchtigung, sind Lehrkräfte herausgefordert, Anschlussfähigkeit zu erzeugen und didaktisch so vorzugehen, dass die Lernenden am Lernprozess erfolgreich teilhaben können.

Neben der Vermittlung des Verstehens auf kognitiver/emotionaler Ebene und Vorstellung der Grundlagen zur Didaktik erhalten Sie in diesem Seminar Informationen zum Nachteilsausgleich, geeigneten außerschulischen Hilfen und wie Sie Eltern beraten können.

Referentin:
Hedwig Gebbeken, Hannover

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Zielsetzung
Verstehen auf kognitiver und emotionaler Ebene • Neurophysio- und Neuropsychologie, Erscheinungsbild und Früherkennung von Lernstörungen • Betroffene Kinder verstehen lernen: Wie denkt das Kind? • Psychodynamik der Lernstörung verstehen und mildern • Fallbeispiele / Interviews Grundlagen zur Didaktik • Grundlagen des Schriftsprach- und Rechenerwerbs • Diagnose- und Förderprogramme für die Schule (unterrichtsbegleitend und in heterogenen Fördergruppen) • Materialien für den Unterricht, welches Material und welche Methoden helfen den Lernenden zu begreifen? • Möglichkeiten computergestützten Lernens bei Lernstörungen • Informationen zum Nachteilsausgleich • Geeignete außerschulische Hilfen (§ 35a SGB VIII) • Beratung von Eltern
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln