Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Teamarbeit von Lehrkräften und pädagogischem Personal effektiv rahmen, planen, durchführen
Nr.
KOL.1938.006
Dauer
Do., 19.09.2019, Do., 21.11.2019, Do., 13.02.2020, jeweils von 16:00 - 19:00 Uhr
Anfang
19.09.2019 , 16:00 Uhr
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
19.08.2019
max. Teilnehmer
18
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
multiprofessionelle Teams, bestehend aus mind.einer Lehrer*in und mind. einer/einem pädagogischen Mitarbeiter*in
Beschreibung
Um die Arbeit in einem multiprofessionellen Team, bestehend aus Lehrkräften und weiterem pädagogischen Personal, effektiv zu gestalten, sollte diese als Prozess verstanden und auf verschiedenen Ebenen strukturiert, geplant sowie evaluiert werden.

Diese drei Module umfassende Fortbildung richtet sich an alle im Team arbeitenden Personen – unabhängig davon, wie lange oder intensiv die Zusammenarbeit bereits besteht.

Das Modul 1 bietet den Teammitgliedern die Möglichkeit, ihrer Zusammenarbeit sowohl auf professioneller als auch auf rechtlicher und persönlicher Ebene eine Rahmung zu geben. Die Erarbeitung der wesentlichen Voraussetzungen für eine gelingende sowie effektive Teamarbeit und deren Implementierung in den Schulalltag sind Ziele des Moduls. Es werden unter anderem folgende Fragen thematisiert:

  • Welche Rollen werden vorgegeben und von wem?
  • Welche Rechte und Pflichten müssen eingehalten werden?
  • Wie können die Zusammenarbeit gestaltet und die Kompetenzen der jeweiligen Teammitglieder genutzt werden?

Die Überprüfung der bestehenden Rollen, Ziele und Strukturen der gemeinsamen Arbeit bilden den Kern des Moduls 2. Ziel des Moduls ist es, die bisherige Zusammenarbeit aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen und weiterzudenken sowie praktische Umsetzungsmöglichkeiten der dabei entwickelten Ideen festzuhalten. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie:

  • Welche Arbeitsinhalte und Praktiken bestehen?
  • Welche Bereiche der Zusammenarbeit gelingen gut und sollten daher beibehalten werden?
  • An welchen Stellen gibt es Veränderungswünsche?

Gelingende Zusammenarbeit bedeutet auch eine prozessbegleitende Überprüfung und Fortschreibung der entwickelten Maßnahmen, Regeln und Rollen. Verschiedene Evaluierungsmethoden und Auswertungsmöglichkeiten sind daher Bestandteile des Moduls 3. Die Teammitglieder werten den gemeinsamen Prozess aus und entwickeln ggf. weitere Ziele. Nachfolgende Fragestellungen ergeben sich daraus:
  • Welche Vereinbarungen und Zuständigkeiten zur Weiterarbeit sollten festgelegt werden?
  • Wie können diese Aspekte in den gemeinsamen Arbeitsalltag integriert werden?
  • In welchen zeitlichen Abständen und in welcher Form sollte eine Reflexion der gemeinsamen Arbeit stattfinden?


Diese Veranstaltung wird als bildungspolitischer Schwerpunkt vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
lea tegenkamp (Leitung)
Mareike Unger
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln