Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Experimente im Wirtschaftsunterricht
Nr.
KAUR.949.123
Dauer
03.12.2019, 15.00-18.00
Anfang
03.12.2019 , 15:00 Uhr
Ende
03.12.2019 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
40,00 EUR
Adressaten
Das Angebot richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II (Haupt-, Real- und Oberschulen, Gesamtschulen sowie Gymnasien), die das Fach Wirtschaft bzw. Arbeit-Wirtschaft-Technik bzw. Politik-Wirtschaft unterrichten. Lehrkräfte an Berufsbildenden Schulen sind herzlich eingeladen. Die Fortbildung ist sowohl für Einsteiger als auch für Lehrkräfte mit ersten Erfahrungen beim Einsatz von Experimenten geeignet.
Beschreibung
Experimente sind ein fester Bestandteil im naturwissenschaftlichen Unterricht - aber im Wirtschaftsunterricht? Wie soll das funktionieren und welchen Mehrwert für den Unterricht versprechen Experimente? Genau auf diesen Fragen will dieses Fortbildungsangebot Antworten geben.
Als Unterrichtsmethode bieten ökonomische Experimente Schülerinnen und Schülern einen handlungsorientierten Zugang zu fachspezifischen Inhalten (z. B. Marktgeschehen, Dilemma-Strukturen). Sie werden selbst aktiv, treffen Entscheidungen, sammeln Erfahrungen, beobachten ihr eigenes Verhalten und das der anderen und sie setzen sich mit den Ergebnissen der Experimente auseinander. Experimente besitzen ein hohes Motivationspotenzial und können - je nach Experiment - mit vergleichsweise geringem Aufwand im Unterricht durchgeführt werden.
Nach einer kurzen Einführung, in der es um die Methode und Beispiele für ökonomische Experimente geht, steht das Ausprobieren und Entwicklung von Einsatzszenarien für den Unterricht im Mittelpunkt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zudem Materialien zu ausgewählten Experimenten für die Umsetzung im eigenen Unterricht und lernen das Oldenburger Experimentallabor Ökonomische Bildung (www.ox-oldenburg.de) als neuen außerschulischen Lernort in der Region kennen.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II (Haupt-, Real- und Oberschulen, integrierte Gesamtschulen sowie Gymnasien), die das Fach Wirtschaft bzw. Arbeit-Wirtschaft-Technik bzw. Politik-Wirtschaft unterrichten. Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen sind herzlich eingeladen.

Kursleitung:
Simone Malz, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Bereichsleiterin „Qualifizierung & E-Learning“, Institut für Ökonomische Bildung, An-Institut der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg
Zielsetzung
Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Unterrichtsmethode näher zu bringen und Impulse für die Umsetzung im eigenen Unterricht zu geben. Zudem stellen wir das Oldenburger Experimentallabor Ökonomische Bildung (www.ox-oldenburg.de) als neuen außerschulischen Lernort in der Region vor. Die Fortbildung ist sowohl für Einsteiger als auch für Lehrkräfte mit ersten Erfahrungen beim Einsatz von Experimenten geeignet.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Simone Malz (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln