Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Ausbildung "Stresstrainer/in für Lehrer/innen (ausgebucht - Warteliste)
Nr.
RU26.08.19
Dauer
6 Tage
Rhythmus
3 Blöcke á 2 Tage
Anfang
26.08.2019 , 09:30 Uhr
Ende
24.10.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
21.08.2019
max. Teilnehmer
12
min. Teilnehmer
10
Kosten
684,00 inkl. Seminarunterlagen.
Beschreibung
Die Ausbildung zur/zum "Trainer/in für Stressreduzierung und Stressmanagement für Lehrer/innen IfNC" umfasst 6 Ausbildungstage in 3 Modulen (insgesamt 45 U.-Std.)

Inhalte:
Gesundheitspsychologische Grundlagen. Die Säulen der individuellen Stresskompetenz, Module des Stressbewältigungstrainings, Kognitionstraining, Resilienztraining, Problemlösungstraining, Systemisches Coaching und kleine Aktivierungsübungen.

Im Mittelpunkt stehen die Selbsterfahrung mit einzelnen Methoden aus dem NLP und Systemischen Coaching zur Aktivierung von Ressourcen und deren Reflexion. Der Blickwinkel wird erweitert und die Aufmerksamkeit auf das "Positive" im Leben gelenkt. Der digitale Wandel fordert Agilität, mehr Selbstreflexion und eine selbstverantwortliche innere Haltung. Wenn die Resilienz (die Fähigkeit, sich in Kristensituatiionen selbst aus dem Schlamassel zu ziehen) nicht gegeben ist, wird der Stresspegel im digitalen Wandel steigen. Der digitale Wandel braucht Kollegen, die mit hoher Resilienz ihren Schulalltag meistern und dabei ihre Energie behalten. Dabei können Anti-Stresstrainer/innen ihren Kollegen und SuS unterstützend und kompetent zur Seite stehen.

Die Ausbildung setzt die Bereitschaft zur aktiven Gruppenarbeit sowie die psychische und physische Stabilität der Teilnehmer/innen voraus.

Termine:
Modul 1
26./27.08.19 Mo./Di.

Modul 2
16./17.09.19 Mo./Di.

Modul 3
23./24.10.19 Mi./Do.

jeweils von 9.30 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: 31137 Hildesheim, Richthofenstr. 29

Besonderer Hinweis: Die Ausbildung ist ausschließlich für Lehrkräfte, die im Schuldienst mit Schülern tätig sind, akkreditiert.
Zielsetzung
Alle Übungen/Methoden können auch zum Selbstcoaching und somit für die Selbstfürsorge im Umgang mit traumatisierten Schüler/innen genutzt werden. Sie können Tagesveranstaltungen zum Thema "Stressreduzierung" z. B. bei den Gesundheitstagen, durchführen und Impulsvorträge halten. Als Multiplikator/in können Sie Ihre Kollegen/innen informieren. Sie sind in der Lage, bei sich und bei anderen Ressourcen zu aktivieren. Sie sorgen für sich und lernen Energie und Kraft zu schöpfen. Sie schaffen Klarheit im Umgang mit sich selbst und mit anderen. Sie entscheiden zukünftig selbst über Ihre Befindlichkeiten und lassen sich nicht mehr vor Ihren negativen Gefühlen beherrschen. Sie trainieren Coachingtools, die Sie im Prozess halten, damit Sie sich bei Gesprächen nicht im Inhalt verlieren. Elterngespräche gelassen und gekonnt führen. Rechtfertigungen gehören der Vergangenheit an. Sie lernen die Grundlagen, um sich selbst und andere zu coachen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Institut fuer NLP & Coaching i
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln