Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Politik - Wirtschaft: Rechts - Populismus und nationalradikale Politikinhalte als Herausforderung für den Politik-Unterricht – Didaktisch-methodische Zugänge für die Praxis sowie Auslegungshinweise zum Beutelsbacher Konsens
Nr.
KGÖ.NLF19.09.06
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
28.02.2019 , 14:30 Uhr
Ende
28.02.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
14.02.2019
max. Teilnehmer
20
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Der europaweit erstarkende Rechtspopulismus und die gesellschaftliche Rechtsverschiebung der „Mitte“ stellt auch die schulische politische Bildung vor große Herausforderungen.
In der Fortbildung wird sich mit folgenden Fragen auseinandergesetzt:
- Welche Möglichkeiten bietet der Beutelsbacher Konsens, rechtspopulistische und nationalradikale Positionen im Unterricht kritisch zu reflektieren?
- Wie kann Politik-Wirtschaft-Unterricht Schülerinnen und Schüler gegenüber der Agenda rechtspopulistischer und nationalradiaker Politikinhalte kritisch sensibilisieren?
- Vom Vorurteil zum politischen Urteil: Wie kann man das Thema fachlich fundiert unterrichten und wie lässt es sich curricular anbinden?
Zielsetzung
Erarbeitung didaktisch-methodischer Zugänge zum Rechtspopulismus und nationalradikalen Position im Politikunterricht
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek II

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Göttingen - Netzwerk Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Pia Frede
Dr. Justus Goldmann (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln