Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kooperatives Lernen - das Potenzial der Unterschiedlichkeit nutzen Modul II: Schlüsselkompetenz Lesen - Kooperative Verfahren zur Leseflüssigkeit und Texterschließung
Nr.
KBS922082
Dauer
1 Tag
In Zusammenarbeit mit
Anne Dinges: Unterrichtsentwicklung-Schulentwicklung http://www.annedihi.de
Anfang
27.05.2019 , 10:00 Uhr
Ende
27.05.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
29.04.2019
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
12
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen. Insbesondere berücksichtigt werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vorausgegangenen Moduls I KBS846060 (12.11.2018) und KBS920081 (13.05.2019)
Beschreibung
Entgegen der ursprünglichen Ankündigung können wir diese Veranstaltung ohne Teilnahmekosten anbieten, da wir Haushaltsmittel erhalten haben. Diese Veranstaltung wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert.
Mit freundlichen Grüßen Rosemarie Köhler

Die aktuelle Iglu-Studie ist alarmierend: Die Leseleistungen der deutschen Grundschüler haben sich seit 2006 ein weiteres Mal verschlechtert.
Dabei ist Lesen eine kulturelle Schlüsselqualifikation und zugleich die Basis für alles schulische Lernen!

Ansatzpunkt ist zunächst die mangelnde und z.T. sogar fehlende Leseflüssigkeit (zu) vieler Schülerinnen und Schüler. Kinder, die noch nicht flüssig lesen, können grundsätzlich nicht den eigentlichen Textinhalt erfassen. Sie können daher nicht aus und mit Schulbuchtexten lernen und Lesestrategien nicht anwenden. Mangelnde Leseflüssigkeit »wächst sich nicht aus«, sondern bleibt während der gesamten Schulzeit ein Handicap. Man weiß allerdings, dass und wie die Leseflüssigkeit durch gezielte Programme gefördert werden kann. Dabei handelt es sich um sehr niederschwellige Programme, die gut in den Unterrichtsalltag integriert werden können. Sie bringen innerhalb kurzer Zeit Erfolge und Fortschritte für alle Kinder einer Klasse - unabhängig vom jeweiligen Ausgangsniveau. Die Vorstellung und praktische Erprobung dieser Verfahren sowie der kooperativen Verfahren zur Texterschließung sind Gegenstand dieses Moduls.

Ablauf:
- Kurze Einführung in die mentalen Prozesse beim Lesen in Praxisphasen
-Kooperatives Training der Leseflüssigkeit
-Kooperative Verfahren zur Texterschließung in Partnerarbeit
-Kooperative Verfahren Zur Texterschließung in Gruppenarbeit
-Anregungen zur Entwicklung einer schulischen Lesekultur

Diese Veranstaltung ist eine Fortsetzung von »Kooperatives Lernen« Modul I. Sie ist offen für interessierte TN, die nicht an Modul I teilgenommen haben, wenn noch freie Plätze vorhanden sind.

Diese Veranstaltung ist der 2. Teil einer dreiteiligen Fortbildungsreihe.

Modul III mit »Teambildung und Gruppenarbeit«: KBS938083 am 16.09.2019, 10.00 - 17.00 Uhr

Die Referentin Anne Dinges war von 1981 bis 2007 tätig an der Integrierten Gesamtschule Robert Bosch in Hildesheim und dort von 1999 bis 2007 Rektorin als Didaktische Leiterin und Mitglied der KSL (Kollegiale Schulleitung). Die Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim wurde 2007 mit dem deutschen Schulpreis ausgezeichnet.
Anne Dinges ist seit 2009 freiberuflich tätig als Bildungsreferentin und Beraterin in Unterrichts- und Schulentwicklungsprozessen.
Weitere Informationen: http://www.annedihi.de

Teilnahmekosten werden nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert. Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gezahlt. Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter). Die entsprechenden Formulare hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare . Der »Antrag auf Gewährung von Reisekostenvergütung für Fortbildungsveranstaltungen nach § 23 Abs. 2 NRKVO“ kann heruntergeladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben am Ende der Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung abgegeben werden. Die neunstellige Veranstaltungsnummer KBS…… muss bei »Grund, Datum/Daten der Reise(n)« eingetragen werden.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Anne Dinges (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln