Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusive Schule: Der ganz normale Wahnsinn - Umgang mit schwierigen Situationen im Schulalltag
Nr.
KBS920090
Dauer
Ein Tag und zwei Nachmittage
In Zusammenarbeit mit
TU Braunschweig, Institut für Pädagogische Psychologie
Anfang
14.05.2019 , 09:00 Uhr
Ende
03.06.2019 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
02.04.2019
max. Teilnehmer
12
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogisches Personal an allgemein bildenden Schulen.
Beschreibung
HINWEIS: Entgegen der ursprünglichen Ankündigung können wir diese Veranstaltung ohne Teilnahmekosten anbieten, da wir Haushaltsmittel erhalten haben. Diese Veranstaltung wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert, da sie sich bezieht auf das niedersächsische Curriculum zur Fortbildung der Lehrkräfte zur inklusiven Schule.
Mit freundlichen Grüßen Rosemarie Köhler


Lehrerinnen und Lehrer sind häufig mit ganz unterschiedlichen Ansprüchen konfrontiert. Sie sollen unterrichten, mit Störungen umgehen, mal eben verschiedene Aufgaben im Kollegium übernehmen, für Eltern ein offenes Ohr haben und dabei immer freundlich bleiben. Die Bewältigung dieser komplexen Situationen erfordert besondere Kompetenzen. Dazu gehören auch Grenzen setzen und durchhalten, Vereinbarungen einfordern, zuhören und nachfragen, Zusammenarbeit fördern sowie positives Verstärken.

In diesem Training geht es darum zu erkennen, wie (un-)angemessenes Lehrerverhalten entsteht und wie man es beeinflussen kann. Darüber hinaus werden unterschiedliche Arten von Situationen vorgestellt und das dazu passende, kompetente Verhalten geübt.

Inhalte:
- Erstellen des eigenen Kompetenzprofils
- Erklärungsmodell: wie entsteht (un-)angemessenes Lehrerverhalten und wie kann es beeinflusst und gesteuert werden?
- Erkennen und Unterscheiden von aggressivem, unsicherem und kompetentem Lehrerverhalten
- Unterscheiden und Üben verschiedener Strategien und Verhaltensweisen in unterschiedlichen Arten von Situationen beim Umgang mit Schülern, Kollegen und Eltern.
Welches Verhalten ist angebracht, wenn ich berechtigte Forderungen durchsetzen möchte oder eine gefährliche Situation sofort beenden muss?
Wie halte ich Schüler bei der Stange, wenn sie anfangen, unkonzentriert oder zappelig zu werden?
Wie kann ich tragfähige Beziehungen zu Schülern/Eltern/Kollegen aufbauen und erhalten oder mich bei andauernden Konflikten auf neue gemeinsame Regeln einigen?

Termine:
Dienstag, 14.05.2019, 09:00-16:30 Uhr
Mittwoch, 22.05.2019, 15:00-18:00 Uhr
Montag, 03.06.2019, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Gesa Uhde, TU Braunschweig

Teilnahmekosten werden nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert. Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gezahlt. Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter). Die entsprechenden Formulare hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare . Der Antrag auf Gewährung von Reisekostenvergütung für Fortbildungsveranstaltungen nach § 23 Abs. 2 NRKVO kann heruntergeladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben am Ende der Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung abgegeben werden. Die neunstellige Veranstaltungsnummer KBS…… muss bei »Grund, Datum/Daten der Reise(n)« eingetragen werden.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Gesa Uhde (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln