Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

AuG - Qualifizierung für Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung
Nr.
KLG.3619.108
Dauer
Ganztägige Veranstaltung
Anfang
05.09.2019 , 09:00 Uhr
Ende
05.09.2019 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
22.08.2019
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
15
Kosten
kostenlos
Adressaten
Landesbedienstete, die als „Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung“ an ihrer Schule tätig werden sollen. Alle Teilnehmenden müssen als Lehrkräfte an niedersächsischen Schulen tätig sein.
Beschreibung
Die Schulleitungen können gem. § 13 (2) Arbeitsschutzgesetz "Beauftragte für Brandschutz" benennen (vgl. RdErl. des MK "Erste Hilfe, Brandschutz und Evakuierung" vom 27.6.2016).
Damit diese ihre Aufgaben verantwortlich wahrnehmen können, ist eine Qualifizierung sinnvoll.

Es werden folgende Inhalte angeboten:
• Organisation von Brandschutz und Evakuierung
• Rolle und Aufgaben der Beauftragten für Brandschutz
• Brandschutzordnung
• Vorbeugender Brandschutz
• Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen
• Evakuierungsübungen
• Unterweisungsthemen, Medien

Weitere ortspezifische Schwerpunkte können nach Absprache in den Ablauf eingebaut werden. Die Referentinnen und Referenten sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit an öffentlichen Schulen in Niedersachsen.

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung dient nicht zur Ausbildung von Brandschutzbeauftragten nach Vorgaben der vfdb-Richtlinie 12-09-01, der VdS-Richtlinie 3111 oder der DGUV Information 205-003. Die Veranstaltung beinhaltet nicht die Ausbildung von Brandschutzhelfern.

Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert. Für Landesbedienstete der öffentlichen allgemein- und berufsbildenden niedersächsischen Schulen wird kein Teilnahmebeitrag erhoben.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Landesbedienstete der öffentlichen allgemein- und berufsbildenden niedersächsischen Schulen. Soweit freie Plätze vorhanden sind, besteht darüber hinaus auch für Lehrkräfte der Schulen in freier Trägerschaft eine Teilnahmemöglichkeit gegen Kostenerstattung in Höhe von 35 Euro.



WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstatten, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:
http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n

Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung: komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: AuG, Arbeit, Gesundheit, Brandschutz, Evakuierung, Arbeitsschutz, Gesundheitsmanagement
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Mario Rolfs (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln