Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kooperatives Lernen - Modul 1 - Das Potenzial der Unterschiedlichkeit nutzen - Grundlagen des Kooperativen Lernens
Nr.
KLG.3519.048M1
Dauer
Ganztägige Veranstaltung
Anfang
29.08.2019 , 10:00 Uhr
Ende
29.08.2019 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
19.08.2019
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
12
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, erwünscht ist die Teilnahme von kleinen Teams der jeweiligen Schule
Beschreibung
Fortbildungsreihe ‘Kooperatives Lernen’

Modul I: Grundprizip und Wirkung des Kooperativen Lernens

Kooperative Lernformen haben für das individuelle Lernen im inklusiven Unterricht eine besondere Bedeutung.
Zentrales Anliegen in diesem ersten Modul ist es, durch simple Veränderung von Routinen kooperative Grundprinzipen in vertraute und gängige Formen des alltäglichen Unterrichts zu integrieren.
Unterschiedliche kooperative Methoden, die den Unterricht lebendiger, lernwirksamer und nachhaltiger zu gestalten helfen, werden vorgestellt, praktisch erprobt und auf realistische Umsetzbarkeit überprüft.
Kooperative Verfahren sind stark strukturiert. Daher erleichtern sie effektive Klassenführung und wirken sich entlastend auf die Arbeit der Lehrkräfte aus.
Schon mit geringem Aufwand ist es möglich, den Unterrichtsalltag positiv zu verändern, sodass alle, SuS und Lehrkräfte, davon profitieren.

Diese Veranstaltung ist der 1. Teil einer dreiteiligen Fortbildungsreihe, die in Modul II mit ‘Kooperativen Verfahren zur Texterschließung’ und in Modul III mit ‘Teambildung und Gruppenarbeit’ fortgesetzt wird. Bitte melden Sie sich für jedes Modul einzeln an.

Anmeldung für die einzelnen Module sind über die folgenden Links möglich:

Modul 2: https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=106439

Modul 3: https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=106440

„Da die Mittelzuweisungen für die regionalen Fortbildungen durch das Kultusministerium für das Jahr 2019 noch nicht vorliegen, fallen unter Umständen Teilnahmegebühren für diese Veranstaltung an.
Auch die Reisekosten der Teilnehmer können ohne Mittelzusage nicht aus Landesmitteln erstattet werden und müssen ggf. aus dem Schulbudget gezahlt werden.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstatten, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:

http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n

Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung der Leuphana Universität Lüneburg (KLG)“ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG): komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG) per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: Unterschiedlich, Kooperatives Lernen, Kooperativ, lesen, Texterschließung, Teambildung
Zielsetzung
Konstruktiver Umgang mit Heterogenität, Mentale Aktivierung aller Schülerinnen und Schüler, Teambildung, Metakognition
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Anne Dinges (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln