Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

AuG-Kollegiale Beratung – effektive Problemlösung im Schulalltag
Nr.
KLG.3619.022
Dauer
5 modulige Veranstaltung
Anfang
12.09.2019 , 13:00 Uhr
Ende
05.12.2019 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
29.08.2019
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
7
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen, tätig an einer niedersächsischen Schule. Teilnahme mehrerer Lehrkräfte einer Schule ist erwünscht und empfehlenswert.
Beschreibung
Die Kollegiale Beratung (nach Tietze) bietet Ihnen eine gute Möglichkeit zum professionellen und strukturierten Austausch zu Anliegen, die im Schulalltag auftreten und bei denen die Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen in Anspruch genommen wird.
Die Methode der Kollegialen Beratung ist eine evaluierte, nachweislich wirksame und leicht erlernbare Beratungsform in Gruppen. Im Gegensatz zum „normalen“ Gespräch im Lehrerzimmer über Schülerinnen und Schüler und sonstige schulisch-relevante Themen bietet die Kollegiale Beratung einen ritualisierten Rahmen zum Besprechen.

Für die Kollegiale Beratung ist charakteristisch, dass sich alle Teilnehmenden „auf Augenhöhe“ begegnen (und ist somit auch nur geeignet für eine Gruppe, in der keine für die Teilnehmenden relevanten Hierarchie-Unterschiede bestehen – z.B. wenn alle Teilnehmenden demselben Kollegium angehören), und dass alle Mitglieder der Gruppe im Rahmen der Beratungstermine jeweils verschiedene Aufgaben innerhalb der Kollegialen Beratung übernehmen.

Mit Hilfe der Kollegialen Beratung erreichen Sie:
 die effektive Lösung von konkreten Anliegen / Problemen
 eine Professionalisierung des Herangehens an schwierige Situationen im Schulalltag
 die Stärkung des Zusammenhalts der Teilnehmenden untereinander

Ziel der Kollegialen Beratung nach Tietze (Tietze, Kim-Oliver: Kollegiale Beratung rororo 2010) ist es u.a., dass alle Teilnehmenden das Verfahren so erlernen, dass die Gruppe nach einer Phase der Anleitung in der Lage ist, ohne Leitungsperson zu arbeiten.
Ein Fortbestand der Gruppe über die 5 Termine hinaus ist angedacht.

Termine:
5 Nachmittage im 2. Halbjahr 2019, jeweils von 13:00 bis 16:30 Uhr
Donnerstag, 12.09.2019
Donnerstag, 26.09.2019
Donnerstag, 24.10.2019
Donnerstag, 14.11.2019
Donnerstag, 05.12..2019

Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstatten, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:

http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n

Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung der Leuphana Universität Lüneburg (KLG)“ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG): komze@leuphana.de

Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG) per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:

http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Schlagworte: AuG, Gesundheit, Problemlösung, Beratung,
Zielsetzung
Die Kollegiale Beratung (nach Tietze) bietet Ihnen eine gute Möglichkeit zum professionellen und strukturierten Austausch zu Anliegen, die im Schulalltag auftreten und bei denen die Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen in Anspruch genommen wird. Die Methode der Kollegialen Beratung ist eine evaluierte, nachweislich wirksame und leicht erlernbare Beratungsform in Gruppen. Im Gegensatz zum „normalen“ Gespräch im Lehrerzimmer über Schülerinnen und Schüler und sonstige schulisch-relevante Themen bietet die Kollegiale Beratung einen ritualisierten Rahmen zum Besprechen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Ralf Pfitzner
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln