Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprache unter der Lupe - Der Umgang mit Sprachauffälligkeiten im schulischen Alltag
Nr.
khi19.12.030
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Ulrike Kopp: Förderschullehrerin mit Schwerpunkt Sprache
Anfang
20.03.2019 , 09:00 Uhr
Ende
20.03.2019 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
06.03.2016
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
7
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrer und Lehrerinnen / insbesondere Lehrkräfte im Primarbereich, päd. Mitarbeiter_innen
Beschreibung
Sprache ist nicht nur das gesprochene Wort!
Für eine individuelle Planung und adäquate Förderung von Schülerinnen und Schülern ist das Wissen über die vielfältigen Ebenen im Bereich Sprache unabdingbar.
In der Veranstaltung „Sprache unter der Lupe“ werden die unterschiedlichen Sprachebenen vorgestellt und mögliche Beeinträchtigungen oder Störungen und die damit verbundenen Auswirkungen aufgezeigt.

Auffälligkeiten im Bereich Sprache können z. B. Einfluss auf das soziale Verhalten oder die emotionale Entwicklung nehmen und sich u. A. auf den Lese-Rechtschreiberwerb auswirken. Erfolgt ein frühzeitiges Erkennen der Zusammenhänge können Störungen rechtzeitig erkannt und Fördermaßnahmen eingeleitet werden.
Zudem erhalten Sie einen Beobachtungsbogen, mit dem Sie die sprachlichen Fähigkeiten Ihrer Schülerinnen und Schüler erfassen können.

Neben einer theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema werden Unterstützungs- und Umsetzungsmöglichkeiten für den Unterricht vorgestellt.

Sie erhalten zu jeder Zeit die Möglichkeit eigene Fragen/Anregungen in die Veranstaltung einzubringen.
Ihr Blick für den Bereich Sprache soll geschärft und die Wahrnehmung darauf sensibilisiert werden.

Das erfahrene Wissen können Sie in Ihrem schulischen Alltag anwenden.

Aufbauend zu dieser Veranstaltung können Sie die Veranstaltung khi19.18.031 "Fallsupervision" separat buchen.

In den Pausen stehen für Sie verschiedene Getränke und Kekse bereit.
---

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusmimnisterium finanziell gefördert und ist kostenfrei, sofern Haushaltsmittel im Jahr 2019 zur Verfügung stehen.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt.
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung).

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung.

Es gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf

Schulform

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheim i
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Frau Ulrike Kopp (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln