Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Heterogenität Umgang mit (sprachlicher) Heterogenität im Fachunterricht – eine videobasierte Einführung
Nr.
KLG.0819.079
Dauer
Halbtägige Veranstaltung
Anfang
21.02.2019 , 09:00 Uhr
Ende
21.02.2019 , 13:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.02.2019
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrende sämtlicher Fächer
Beschreibung
Durchgängige Sprachbildung: Unterstützung des fachlichen Lernens aller Schülerinnen und Schüler

Sprachliche Heterogenität in Schule und Unterricht ist eine der zentralen Herausforderungen der täglichen Arbeit von Lehrkräften aller Fächer. Mittlerweile hat sich die Einsicht durchgesetzt, dass das fachliche Lernen aller Schülerinnen und Schüler im Sinne einer durchgängigen Sprachbildung mit einer Unterstützung sprachlicher Entwicklungsprozesse vor allem im Bereich der bildungssprachlichen Kompetenzen einhergehen muss. Dies hat in den letzten Jahren zum Teil auch Eingang in die Bildungsstandards der Schulfächer gefunden und – von Fach zu Fach unterschiedlich stark – zur Entwicklung einer ganzen Reihe von sprachsensiblen Materialien für den Fachunterricht geführt.

Sprachsensibel Unterrichten: Eine systematische und fallorientierte Einführung

Das Fortbildungsangebot bietet eine Einführung in Grundlagen des sprachsensiblen Unterrichtens. Es unterscheidet sich von herkömmlichen Fortbildungsangeboten vor allem durch seine systematische Herangehensweise und die fallorientierte Behandlung der Thematik.
Die Systematik der Veranstaltung ergibt sich aus dem im Projekt DaZKom („Professionelle Kompetenzen angehender LehrerInnen im Bereich Deutsch als Zweitsprache“, von 2012 bis 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert) entwickelten, empirisch fundierten Modell für DaZ-Kompetenz von Lehrkräften.

Dieses geht davon aus, dass Fachlehrkräfte über Kompetenzen in drei Dimensionen verfügen sollten:
1. Funktion von Sprache für das Fachlernen;
2. Grundlegende Aspekte der (zweit)sprachlichen Entwicklung von Schülerinnen und Schülern im Kontext des Fachlernens;
3. Einbezug von Sprachdiagnostik und -förderung in die fachdidaktische Planung und in das fachdidaktische Handeln.

In der Fortbildungsveranstaltung sollen diese drei Dimensionen fallorientiert thematisiert werden.

Videobasiert: Arbeit an DaZ-relevanten Unterrichtssituationen
Dazu werden in einem ersten Arbeitsblock zunächst anhand von Videoaufnahmen DaZ-relevante Unterrichtssituationen präsentiert, die Teil des DaZKom-Video-Tests sind. Hierzu werden Tablets gestellt, an denen Sie sich intensiv mit den Situationen befassen werden.
An die individuelle Bearbeitung der Testitems schließt sich eine moderierte Plenumsphase an, in der die eigenen Erfahrungen mit den Unterrichtssituationen diskutiert werden. Der Block schließt mit einer vertieften exemplarischen Analyse eines ausgewählten Items mit einer DaZ-relevanten Unterrichtssituation.

Praxisorientiert: Arbeit an mitgebrachten Beispielen aus dem eigenen Unterricht
Im zweiten Veranstaltungsblock sollen die bis dahin gewonnenen Erkenntnisse zunächst in Gruppen auf mitgebrachte Beispiele aus dem eigenen Unterricht (u. a. Aufgaben, Schreibproben von Schülerinnen und Schülern, Darstellungen von Unterrichtssituationen), aus Fachbüchern etc. angewendet werden. Die Ergebnisse werden im Plenum zusammengeführt und diskutiert.

Nachhaltig: Überblick über sprachsensible Unterrichtsmaterialien
Die Veranstaltung schließt mit einem Informationsblock, in dem weiterführende Informationen und ein Überblick über Materialien zum sprachsensiblen Fachunterricht gegeben werden


Der Referent:
Prof. Dr. Udo Ohm, Universität Bielefeld

Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird aktuell vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstatten, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:
http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n
Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung der Leuphana Universität Lüneburg (KLG)“ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG): komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG) per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: DAZ, DaZ, Heterogenität, Fachunterricht, Sprache

Zielsetzung
Das Fortbildungsangebot bietet eine fallorientierte und systematische Einführung in Grundlagen des sprachsensiblen Unterrichtens. Auf Basis von Videosequenzen mit DaZ-relevanten Unterrichtsszenen werden grundlegende Aspekte durchgängiger Sprachbildung thematisiert und diskutiert.
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Svenja Lemmrich
Prof. Dr. Udo Ohm (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln