Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fortbildung: Umgang mit der Heterogenität Lernender im Islamischen Religionsunterricht
Nr.
19.39.06
Dauer
3 Tage
Anfang
25.11.2019 , 10:00 Uhr
Ende
27.11.2019 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
17.10.2019
max. Teilnehmer
35
min. Teilnehmer
18
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte für Islamische Religion im Primar- und Sekundarbereich I
Beschreibung
Die Heterogenität der Schüler*innen stellt Lehrkräfte vor die Herausforderung, leistungsstarke wie leistungsschwächere Schüler*innen individuell und begabungsgerecht zu fördern. Dafür ist es notwendig, in jeder Schulform und jedem Fach Unterrichtsinhalte, Methoden und Anwendungsaufgaben auf ihre Eignung mit Blick auf die individuellen Lernvoraussetzungen der Schüler*innen zu überprüfen.
Der sonderpädagogische Unterstützungsbedarf von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder Lerneinschränkungen stellt dabei eine spezifische Form des pädagogischen Unterstützungsbedarfes dar.
Teil der Fortbildung ist einerseits ein allgemeiner Überblick über die verschiedenen sonderpädagogischen Unterstützungsschwerpunkte und andererseits die Auseinandersetzung mit Lernangeboten im Fach Islamische Religion, die allen Schüler*innen einer Lerngruppe einen individuellen und angemessenen Lernzuwachs ermöglichen.


Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vom NLQ übernommen.

Lehrkräfte/Beschäftigte aus Schulen in freier Trägerschaft können im Rahmen der verfügbaren Plätze teilnehmen. Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) werden nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung vom NLQ übernommen.
Zielsetzung
Die Lehrkräfte setzen sich mit den Gelingensbedingungen inklusiver Bildung auseinander. Ausgehend von den beiden Kerncurricula für das Fach Islamische Religion erarbeiten sie Lernangebote (Unterrichtsstunden) oder Möglichkeiten der Leistungsüberprüfung (Klassenarbeiten/ Lernstandsüberprüfungen) für den eigenen Unterricht, die sowohl leistungsstärkere als auch leistungsschwächere Schüler*innen berücksichtigen und ihnen eine Förderung entsprechend ihrer individuellen Leistungsfähigkeit ermöglichen.
Schulform

Förderschule,

Grundschule,

Gymnasium,

Gymnasium Sek I,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Oberschule Sek I,

Primarstufe,

Realschule,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Annett Abdel-Rahman (Leitung)
Tünay Aygün
Nazilia Hasanov
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln