Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtagung des "Migranetz": Schule der Vielfalt stärken: Entwicklung einer demokratischen Lernkultur (Fortbildung)
Nr.
19.49.04
Dauer
2 Tage
In Zusammenarbeit mit
MK Niedersachsen
Anfang
05.12.2019 , 09:30 Uhr
Ende
06.12.2019 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
05.11.2019
max. Teilnehmer
100
min. Teilnehmer
60
Kosten
kostenlos
Adressaten
Alle Lehrkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an niedersächsischen Schulen
Beschreibung
Die Schule von heute steht vor einer Vielzahl von Herausforderungen: Inklusion, Digitalisierung, Mehrsprachigkeit etc.. Ein erstrebenswertes Anliegen unserer Gesellschafft ist es, Freiräume und Partizipationsmöglichkeiten sowohl für LehrerInnen als auch für SchülerInnen aufzuzeigen, um Selbstwirksamkeit und demokratisches Handeln im Schulalltag erlebbar zu machen. Dabei soll der Blick für die Vielfalt sowohl im Lehrer- als auch im Klassenzimmer und auch für die Potentiale jedes einzelnen geschärft werden. Der mündige Umgang mit den digitalen Medien und die Wertschätzung einer mehrsprachigen und vielfältigen Schule können dazu beitragen, die Gemeinschaft, den Austausch und die Vernetzung in einer Schule zu fördern. Die Fachtagung möchte Wege aufzeigen, wie dieses gelingen kann.

Übersicht über das vorläufige Programm:

5.12.:

- Impulsfilm: Interview des Ministers Hendrik Grant Tonne

- Impulsreferat Lehrkräfte = Pioniere in der Bildung
(Silke Weiß, Lernkultur-Coach und Trainerin für Potenzialentfaltung)

Foren, in denen Sie den gesamten Tag arbeiten werden:

Forum 1 (Silke Weiß, Lernkultur-Coach und Trainerin für Potenzialentfaltung) Schule der Vielfalt - oder in welcher Kultur leben wir eigentlich?

Schule verändert sich in Zeiten von VUCA. Damit sie sich ganzheitlich verändern kann, ist Bewegung an inneren und äußeren Strukturen nötig, es geht mehr als nur um andere Inhalte, sondern auch um neue Formen des zusammen Lebens und Arbeitens, gerade wenn Schule immer mehr Lebensraum wird und die Herausforderungen komplex sind. Viele sagen, wir wollen eine andere Kultur leben - aber in welcher leben wir gerade, was macht sie aus, und was ist der erste Schritt in eine Veränderung? Mit Hilfe von erprobten Werkzeugen der LernKulturZeit-Akademie können die TN des Workshops sich selbst verorten, einen Blick auf die Kulturen in ihrer Institution werfen (und es geht hier nicht nur um nationale kulturelle Unterschiede!) und erkennen, wie man diese gut nutzen kann um sich gemeinsam zur Potenzialentfaltungskultur aufzumachen. Inklusion beginnt im Kopf - und im Kollegium. Ausser wichtigen Erkenntnissen gibt es viel Raum für Austausch, für kennenlernen und für Freude am Tun!



Forum 2 Kulturwelten - Das Lehrerkollegium als Oase der Diversität und Partizipation [Im Schulalltag bleibt oft keine Zeit, die Vielfalt im Kollegium wahrzunehmen und die vorhandenen Potenziale auszuschöpfen. In unserem Spielraum möchten wir gemeinsam träumen und Wege für die Umsetzung dieser Träume entwickeln. Das Spiel ist angelehnt an das in den brasilianischen Favelas entwickelte Oasenspiel, das eine anerkannte Sozialtechnologie ist und weltweit in Hunderten von Projekten erprobt wurde.] (Dr. Martina Gansen, Regionalsprecherin Migranetz; Eva-Maria Köster, Staatstheater Hannover]

Forum 3: Me and my story – ein Erasmusprojekt (David Heathfield, Storyteller und Autor, Exeter (England) , Alla Göksu, Regionalsprecherin Migranetz)

Forum 4 Chancengerechtigkeit durch Binogi – ein individuelles Lern-und Lehrportal für die 5. bis 10. Klassenstufen in vielen Sprachen. Lehrkräftequalifizierung zum praktischen Arbeiten mit digitalen Unterrichtsinhalten in Form von hochwertigen online Videos und Quiz, mit MINT und BNE Schwerpunkt, gesprochen/mit Untertiteln. (Joy Spenner, Managing Director)

Forum 5: Peer Learning – Kinder- und Jugendpartizipation in der Demokratiebildung stärken:
„Schule muss eine Erfahrungswelt sein, in der die eigene Bedeutung und Wirksamkeit wahrgenommen werden kann. Peer-Leader-International ist ein freier, außerschulischer Lernort, der diese Erfahrungen in besonderem Maße ermöglicht und Vorschläge und Tools erarbeitet, damit auch Schule mehr Teilhabeerfahrungen ermöglicht …“
(Ines Rülander, Peer Leader International e. V., Atay Kücukler (Johannes-Selenka-Schule Braunschweig/Schülerfriedenspreisträger 2019)

Forum 6:Mehr Demokratie durch digitale Schulentwicklung – Werkzeuge, Informationsangebote und Praxisbeispiele zur Stärkung der Lehr- und Lernkultur. Es werden die folgenden Fragen besprochen: Welche Veränderungen ergeben sich durch die Digitalisierung im Bildungssystem, für alle Personengruppen, die an Schulen für das Gelingen dieses unaufhaltsamen Transformationsprozesses zuständig sind? Was sind die Chancen? Was sind die Gefahren? Welche praxisnahen Orientierungshilfen und Werkzeuge gibt es
(David Salim, MyGateKeeper)

Forum 7: Diversitätsreflexive Arbeit mit Schulbüchern
(Inga Niehaus und Claudia Maria Korte, NLQ)
Wie wird Diversität in Schulbüchern dargestellt? Nach welchen Kriterien kann man Schulbücher und Materialien für den Gebrauch analysieren? Sie bekommen Informationen und erarbeiten effektive Analysen. Bringen Sie Ihre Schulbücher mit.

Die Foren wählen Sie vor Ort.

Freitag, 6.12.:

- Talkrunde Wie kann eine demokratische Lernkultur in einer diversen Gesellschaft gelingen?

- Arbeit in aktiven Spielräumen, die Sie ebenfalls vor Ort wählen:

Spielraum 1 und Spielraum 2:
Lern- und Lebensräume – Lernpartner – individueller Lehrplan –Gelingensnachweise -digitale Lernumgebung
an Schulen

Spielraum 3:
Gewalt verhindern – Frieden schaffen– (Claudia Schanz und Christoph Pinkert, Niedersächsisches Kultusministerium)

Spielraum 4:
Climate Action Schule - (Tobias Rusteberg und Jürgen Rickert, UNESCO-Projektschulen)

Spielraum 5:
Escape Room - Auf Mikas Spuren (Thema: Populismus) (VNB)


Die erforderlichen Kosten (inkl. Reisekosten) nach den Bestimmungen der Niedersächsischen Reisekostenverordnung werden vom NLQ übernommen.
Zielsetzung
DieTeilnehmerinnen und Teilnehmer: - erweitern ihre schulischen Verantwortungs- und Handlungskompetenz unter der Berücksichtigung der eigenen Diversität - entwickeln Gelingensbedingungen für eine demokratische Lernkultur an der Schule angesichts zunehmender Diversität und Digitalität - entwickeln eigene Handlungsmuster, um an ihren Schulen eine demokratische Lernkultur zu etablieren
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Daniela Dandrea
Marina de Greef
Christian Drewicke
Dr. Martina Gansen (Leitung)
Alla Göksu
David Heathfield
Nele Hilfert
Natalia Ivenitskaia
Konstantin Jakunenkow
Dr. Christina Kakridi
Döndü Kara
Eva-Maria Koesters
Claudia Maria Korte
Anna Kröning
Atay Kücükler
Antonia Liedtke
Dr. Inga Niehaus
Christina Nur
Mario Pérez Iglesias
Heinz-Jürgen Rickert
Tobias Rusteberg
Ines Rülander
David Salim
Claudia Schanz
Joy Spenner
Tülin Taskin
Özlem Tasyürek
Anke von Jutrzenka
Tanja Wehr
Silke Weiß

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln