Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Niedersächsischer Schulmedientag in Cloppenburg am 17.10.2018
Nr.
18.42.74
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
NLM, n-21
Anfang
17.10.2018 , 09:00 Uhr
Ende
17.10.2018 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
28.09.2018
max. Teilnehmer
250
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Die 6. Niedersächsischen Schulmedientage werden vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit dem Verein n-21 und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) veranstaltet. In diesem Jahr finden sie unter dem Motto „Bildung in der digitalen Welt“ in vier Städten (Göttingen, Cloppenburg, Hannover und Osterholz-Scharmbeck) statt.
Die Schulmedientage leisten einen Beitrag zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in den Teilregionen Niedersachsens.
Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie zum Schulmedientag nach Cloppenburg, um viele Anregungen und Ideen mitzunehmen und Ihre Erfahrungen mit anderen auszutauschen.

Reisekosten werden vom NLQ für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht übernommen.
Zielsetzung
Ziel der Schulmedientage 2018 ist die Vernetzung regionaler und lokaler Einrichtungen der Medienbildung und Medienerziehung. Jeder Schulmedientag trägt zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in den Teilregionen Niedersachsens bei. Insbesondere wird das Potenzial medienpädagogischer Arbeit an niedersächsischen Schulen öffentlich präsentiert – als gegenseitige Anregung für eine zukunftsweisende Schulentwicklung.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Förderschule,

Grundschule,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Kommission,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Studienseminar

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Karl-Wilhelm Ahlborn
Carsten de Groot
Sebastian Engel
Ingo Engelhaupt
Anatolij Fandrich
Eyk Franz
Benedikt Heitmann
Timo Ihrke
Linda Kruse
Leander Linnhoff
Lukas Lux
Karsten Machinek
Danisca Mahjoub (Leitung)
Maik Riecken
Ingolf-Wolfgang Schröder
Jörg Steinemann
Franziska Stremski
Tobias Stuckenberg
Pascal Tollemer
Gabriele Waller
Workshops

11:00

12:00

13:00

14:00

15:00

WS01Apps mit AppInventor

Stuckenberg: Apps selber machen mit AppInventor

Das Smartphone ist aus der Lebenswelt der Schüler nicht mehr wegzudenken, die Entwicklung einer eigenen App bietet sich daher auch als Unterrichtsgegenstand an. Dieser Workshop soll einen ersten Einstieg in den Bereich der Programmierung und Anwendungsentwicklung auf Android-Smartphones liefern. Als Werkzeug für die Entwicklung von Apps wird der AppInventor vorgestellt, einer bausteinähnlichen Entwicklungsumgebung die sich ähnlich wie Scratch verhält.

WS02Filmbildung im Fach Geschichte

Ihrke: Filmbildung im Geschichtsunterricht - Filmbildungspakete zur Darstellung der Nachkriegszeit im Spiel- und Dokumentarfilm

Der Workshop stellt die Filmbildungspakete des NLQ für den Geschichtsunterricht vor. An zwei Beispielen ("Stadtmeier und Landmeier", "Asylrecht") haben die Teilnehmer Gelegenheit die (tabletoptimierte) Arbeitsoberfläche kennenzulernen, mit der sich ohne aufwändige technische Vorbereitung schülerorientierte Filmanalyse im Geschichtsunterricht leisten lässt.

WS03Selbstgemachte Erklaerfilme

de Groot: Lernen durch Erklären - Selbstgemachte Erklärfilme im Unterricht

Lernen Sie in dem Workshop die Grundlagen der Gestaltung und Produktion eines Erklärfilmes mit Hilfe des 4 Phasen Models kennen und erstellen Sie gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen ihren eigenen ersten Erklärfilm. Weiterführende Beratung und Begleitung in der Schule sind möglich.

WS04MedienEntwicklungsplan

Schröder: Auf dem Weg zu einem kommunalen Medien-Entwicklungsplan

Der Medienentwicklungsplan, ein Instrument mit dem Schulen und Schulträger den Einsatz von Medien in Schulen planen und die dafür erforderlichen Voraussetzungen beschreiben können. Er verbindet das pädagogische Konzept mit dem technischen und dem organisatorischen Konzept (Fortbildung und Finanzierung). Ziel ist die pädagogisch sinnvolle Mediennutzung in der Schule nachhaltig zu gewährleisten. Voraussetzung für den Medienentwicklungsplan ist ein pädagogisches Konzept für den Einsatz digitaler Medien in der Schule.

WS05Interaktive Uebungen gestalten

Kruse: Interaktive Übungen gestalten mit LearningApps.org

LearningApps.org ist eine Internet-Plattform zur Unterstützung von Lern- und Lehrprozessen mit kleinen interaktiven Übungen, die browserbasiert auf allen Betriebssystemen genutzt werden können. Die Übungen können per Link, QRCode, über ein integriertes Klassensystem an die Schüler verteilt oder in eigene Internetseiten eingebettet werden. Bestehende Übungen können direkt in Lerninhalte eingebunden, aber auch selber von den angemeldeten Nutzern online erstellt oder verändert werden. Hierzu sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Das Erstellen und Verändern gelingt niederschwellig und intuitiv. Übungen (Apps genannt) enthalten aus diesem Grund keinen speziellen Rahmen oder ein konkretes Lernszenario, sondern beschränken sich ausschließlich auf den interaktiven Teil. Die Bausteine für sich stellen also keine abgeschlossene Lerneinheit dar, sondern müssen in ein entsprechendes Unterrichtsszenario eingebettet werden.

WS06Vorbereitete Tafelbilder

Engelhaupt: Unterrichtsvorbereitung mit vorbereiteten Tafelbildern

Der Einsatz von neuen Tools und die schulweite Unterrichtsvorbereitung mit vorbereiteten Tafelbildern mit der SMART Notebooksoftware.

WS07Jugendmedienschutz

Linnhoff: Grundlagen Jugendmedienschutz - Sexting, Grooming, Cybermobbing

Die Digitalisierung der Jugend bietet viele neue Herausforderungen und Chancen. Jugendliche auf das digitale Leben vorzubereiten bedeutet auch, sie kompetent im Umgang mit den Fallstricken und selbstsicher zu machen. Dieser Workshop zeigt die wichtigsten Herausforderungen auf und bietet Ansätze zur Prävention und Intervention.

WS08Wunderplatinen fuer die Schule

Fandrich: Calliope, micro:Bit, Arduino, Raspberry Pi und Co

Spielerisch und praxisorientiert können Sie in diesem Workshop erleben, wie einfach es für Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler ist, einmal hinter die Fassade von digitaler Technik zu schauen. Anhand verschiedener Hard- und Software bekommen Sie einen Eindruck von den Möglichkeiten und dem kreativen Potential der kleinen Wunderplatinen für die Schule, die sehr vielfältige Kompetenzen bei den SuS fördern und entwickeln können. Hier heißt es wirklich: Hand an die Technik, ausprobieren und selber machen.

WS09Mathematik und Tablet

Heitmann: Mathematik mit dem Tablet- Ideen für den Unterricht

Wie kann der Mathematikunterricht durch Tablets bereichert werden? Es werden einige Tools vorgestellt, die in den verschiedenen Phasen des Unterrichts gewinnbringend eingesetzt werden können.

WS10Lego Education We Do 2

Waller: Lego Education WeDo2

Nach einer kurzen exemplarischen Vorstellung einer Unterrichtseinheit, können die Teilnehmer die sehr praxisorientierten Materialien ausprobieren. Innerhalb der verwendeten Software sind mehrere vorgefertigte Projekte enthalten, die eine Vielzahl an technischen, physikalischen und biologischen Lehrplaninhalten abdecken. Ganz nebenbei werden Erfahrungen im einfachen Programmieren gemacht.

WS11Datenschutz in Schulen

Ahlborn: Datenschutz in Schulen

Mit dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung im Mai dieses Jahres ist das Thema bei vielen Schulen plötzlich brisant geworden. In diesem Workshop soll nun versucht werden, die Handlungsfelder der Schulen beim Datenschutz zu beschreiben sowie Hilfen und mögliche Umsetzungsstrategien darzustellen. Auch die (weiterhin bestehenden) Grundsätze des Datenschutzes sollen dabei benannt werden. Dieser Workshop soll eine Orientierung geben. Er ist kein Ersatz für eine inhaltliche Qualifizierung zum/zur Datenschutzbeauftragen einer Schule.

WS12Kollaborativ mit Tablets

Machinek: Kollaboratives Arbeiten mit Tablets im Unterricht

Es werden verschiedene Apps und Webinhalte vorgestellt mit denen auf den Geräten systemunabhängig oder gerätespezifisch gearbeitet werden kann.

WS13Filmproduktion mit Tablets

Tollemer, Stremski: Filmproduktion mit Tablets

In diesem Seminar werden die Möglichkeiten von Tablets bei der schulischen Filmarbeit präsentiert und praktisch angewendet. Sowohl die Erstellung der Filme als auch der Filmschnitt und die Nachbearbeitung können über Tablets in überzeugender Qualität erfolgen.

WS14Medienbildungskonzepte

Schulische Medienbildungsbildungskonzepte

Vor dem Hintergrund der prägenden Rolle der Digitalisierung für unsere Lebenswelt sind Schulen dazu aufgefordert, ein eigenes Medienbildungskonzept zu entwickeln. Ziel eines solchen Konzepts ist die Gestaltung des Lernens mit und über Medien an Schulen und in der Folge der erfolgreiche Erwerb von Medienkompetenz durch die Schüler. Dieser Workshop soll den Einstieg in die Arbeit am schuleigenen Medienbildungskonzept erleichtern und einen groben Überblick über zentrale Fragestellungen und mögliche Herangehensweisen geben.

WS15Digitale Lehrertasche

Heitmann: Die digitale Lehrertasche- Tools fürs Tablet für jeden Unterricht

Die papierlose Lehrertasche? Traum oder Wirklichkeit? Nicht alles lässt sich durch Tablets ersetzen, aber in diesem Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt, Tablets gewinnbringend in der Unterrichtsvorbereitung und Durchführung eingesetzt werden können.

WS16Whos Who der Roboter

Waller: Who’s Who der Roboter

Ausprobieren, programmieren, steuern und beobachten. Nach kurzer Einführung verschaffen Sie sich einen Einblick in die unterschiedlichen Arten von Systemen (Sphero+, Ozobot Evo, Thymio, Calliope, Cubetto). Durch kleine Aufgaben probieren Sie die Möglichkeiten des Einsatzes in Schulen, entwickeln Ideen und lernen vielerlei Sensoren und ihre Fähigkeiten kennen.

WS17Selbstgemachte Erklaerfilme

de Groot: Lernen durch Erklären - Selbstgemachte Erklärfilme im Unterricht

Lernen Sie in dem Workshop die Grundlagen der Gestaltung und Produktion eines Erklärfilmes mit Hilfe des 4 Phasen Models kennen und erstellen Sie gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen ihren eigenen ersten Erklärfilm. Weiterführende Beratung und Begleitung in der Schule sind möglich.

WS18Datenschutz in Schulen

Ahlborn: Datenschutz in Schulen

Mit dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung im Mai dieses Jahres ist das Thema bei vielen Schulen plötzlich brisant geworden. In diesem Workshop soll nun versucht werden, die Handlungsfelder der Schulen beim Datenschutz zu beschreiben sowie Hilfen und mögliche Umsetzungsstrategien darzustellen. Auch die (weiterhin bestehenden) Grundsätze des Datenschutzes sollen dabei benannt werden. Dieser Workshop soll eine Orientierung geben. Er ist kein Ersatz für eine inhaltliche Qualifizierung zum/zur Datenschutzbeauftragen einer Schule.

WS19Hoerspiele mit Tablets

Machinek: Hörspiele mit Tablets erstellen

Wir erstellen ein einfaches Hörspiel mit den Apps Walkband (Android) und Garage Band (iOS).

WS20Medienbildung unplugged

Riecken: Medienbildung unplugged

"Medienbildung unplugged“ beschreibt ein Konzept, bei dem ohne jegliche elektronische Hilfsmittel das Fach Informatik vermittelt werden kann. Mit anregenden Denkaufgaben und aktivierenden Spielen, mit Karten, Schnüren, Buntstiften und reichlich Bewegung werden grundsätzliche Fragen rund um den Computer und das Computernetzwerk erarbeitet.

WS21Jugendmedienschutz

Linnhoff: Grundlagen Jugendmedienschutz - Sexting, Grooming, Cybermobbing

Die Digitalisierung der Jugend bietet viele neue Herausforderungen und Chancen. Jugendliche auf das digitale Leben vorzubereiten bedeutet auch, sie kompetent im Umgang mit den Fallstricken und selbstsicher zu machen. Dieser Workshop zeigt die wichtigsten Herausforderungen auf und bietet Ansätze zur Prävention und Intervention.

WS22Das Internet verstehen

Engel: Wie funktioniert das Internet?

Innerhalb dieses Workshops steht eine Doppelstunde zum technischen Aufbau des Internets im Mittelpunkt. Mithilfe eines Pappmodells und eines Planspiels wird erklärt, was eigentlich im Hintergrund passiert, wenn man in einem Browser eine Webadresse angibt. Im Workshop werden wir zunächst selber die Unterrichtssequenzen durchleben und anschließend auf die Umsetzung im Unterricht eingehen, so dass Sie am Ende des Workshops zu den Internetverstehern gehören und hoffentlich bald auch ihre Schüler*Innen.

WS23Bildmanipulation

Franz: Bildmanipulation als Teil von

In einer Welt von digitalisierten Bildern fällt es schwer, die richtigen Rückschlüsse aus den vorhandenen Informationen zu ziehen. Das Thema „fake news“ zieht sich durch die politische Landschaft und damit verbunden die Manipulation von Bildern. In diesem Workshop wollen wir mit den Apps „Photoshop mix“ und „Photoshop fix“ Ihnen zeigen, wie einfach Bildmanipulation sein kann und Möglichkeiten erörtern, wie damit im Unterricht umgegangen werden kann.

WS24Digital Deutsch Lernen

Ihrke: Digital Deutsch Lernen: Sprachförderung mit Tablets

Der Workshop soll praktische Einsatzmöglichkeiten aufzeigen, wie Tablets zur Sprachförderung und Binnendifferenzierung in Sprachlernklassen eingesetzt werden können. Neben Apps zur gezielten Entwicklung des Wortschatzes und der Grammatik sollen insbesondere handlungs- und produktionsorientierte Unterrichtsvorschläge mit Tablets vorgestellt und erprobt werden.

WS25Interaktive Uebungen gestalten

Kruse: Interaktive Übungen gestalten mit LearningApps.org

LearningApps.org ist eine Internet-Plattform zur Unterstützung von Lern- und Lehrprozessen mit kleinen interaktiven Übungen, die browserbasiert auf allen Betriebssystemen genutzt werden können. Die Übungen können per Link, QRCode, über ein integriertes Klassensystem an die Schüler verteilt oder in eigene Internetseiten eingebettet werden. Bestehende Übungen können direkt in Lerninhalte eingebunden, aber auch selber von den angemeldeten Nutzern online erstellt oder verändert werden. Hierzu sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Das Erstellen und Verändern gelingt niederschwellig und intuitiv. Übungen (Apps genannt) enthalten aus diesem Grund keinen speziellen Rahmen oder ein konkretes Lernszenario, sondern beschränken sich ausschließlich auf den interaktiven Teil. Die Bausteine für sich stellen also keine abgeschlossene Lerneinheit dar, sondern müssen in ein entsprechendes Unterrichtsszenario eingebettet werden.

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln