Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusion: Fortbildung für Lehrkräfte des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven Schule (Modul 4)
Nr.
khi19.11.006
Dauer
2 Tage
In Zusammenarbeit mit
Niedersächsisches Kultusministerium und Niedersächsisches Landesinstut für schulische Qualitätsentwicklung
Rhythmus
Veranstaltungsreihe
Anfang
11.03.2019 , 09:30 Uhr
Ende
12.03.2019 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
25.06.2018
max. Teilnehmer
26
min. Teilnehmer
10
Kosten
Den Lehrkräften entstehen keine Kosten für die Teilnahme.
Adressaten
Der Kurs richtet sich an Lehrkräfte des Sekundarbereichs I.
Beschreibung
Die niedersächsische Landesregierung hat am 20.03.2012 mit der Änderung des Schulgesetzes die Umsetzung der inklusiven Schule beschlossen.
Die Einführung erfolgte mit Schuljahresbeginn 2013/2014 aufsteigend mit den Klassen 1 und 5.
Für Schulen resultiert hieraus die Aufgabe, im Rahmen Ihrer Schulentwicklung dazu Konzepte zu entwickeln und Schule so umzugestalten, dass alle Schülerinnen und Schüler optimal gefördert werden können.

Das Niedersächsische Kultusministerium und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung bieten über die Kompetenzzentren für regionale Lehrerfortbildung die Fortbildung für Lehrkräfte des Sekundarbereichs I zur Einführung der inklusiven Schule an.

Die Fortbildungsveranstaltung umfasst vier Module á zwei Tage. Die Module sind über einen Zeitraum von zwei Schulhalbjahren verteilt.

Die Themenbereiche der Module sind unter anderem:
- Grundlagen inklusiver Bildung
- Inklusion und Schulentwicklung
- Unterrichtsgestaltung
- Unterrichtdidaktik zur Unterstützung der inklusiven Bildung
- Lernförderung
- Prävention, Intervention unter anderem im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung von Schülerinnen und Schülern
- Formen der Kooperation
- Diagnostik, Förderplanung
- Beratung
- Erfahrungsaustausch und Reflexion, Gegenseitige Vorstellung von erfolgreichen Umsetzungsmodellen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden sich für alle vier Module verbindlich an.

Modul 1: 13. - 14.08.2018
Modul 2: 15. - 16.10.2018
Modul 3: 10. - 11.12.2018
Modul 4: 11. - 12.03.2019

Die Teilnahmeberechtigung erfolgt mit der Einladung und ist nicht übertragbar. Teilnahmekosten fallen nicht an.
Das Angebot beinhaltet die Übernachtung und Vollverpflegung während der Fortbildung.
Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern.
Die Übernachtung ist aufgrund der Vernetzung und des Austausches untereinander empfehlenswert.

Die Teilnahme ist kostenfrei, evtl. entstandene Sach- und Materialkosten sind vor Ort direkt zu bezahlen.
Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Das entsprechende Formular finden Sie unter http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach dem Bundesreisekostengesetz.

Alle Fortbildungsveranstaltungen finden zum Teil in der dienstfreien Zeit statt. Auch dann ist die Genehmigung der Dienststelle Voraussetzung für die Anmeldung und die dienstrechtliche Absicherung. Bei der Online-Anmeldung müssen Sie bestätigen, dass Ihnen diese Genehmigung vorliegt.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung.

Es gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Evtl. Stornogebühren und Zusatzkosten die durch kurzfristige Absagen bzw. Änderungen anfallen, müssen ggfs. persönlich getragen werden.

Bei Bedarf erfragen Sie bitte die behindertengerechte Ausstattung der Tagungsstätte.
Zielsetzung
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erweitern im Laufe der vier Module ihre unterrichtsbezogenen Handlungskompetenzen für die Arbeit mit inklusiven Lerngruppen, von denen alle Schülerinnen und Schüler profitieren.
Schulform

Förderschule,

Gymnasium Sek I,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Realschule,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheim i
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Ina Beckmann
Ronald Rother (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln