Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Netzwerktreffen Mobiles Lernen - Tablets im Unterricht effektiv einsetzen
Nr.
18.43.71
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Gymnasium Bad Iburg
Anfang
24.10.2018 , 09:30 Uhr
Ende
24.10.2018 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
25.09.2018
max. Teilnehmer
250
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrerinnen und Lehrer an Niedersächsischen Schulen, Schulleitungen, Multiplikatoren zum Lernen mit digitalen Medien
Beschreibung
Das NLQ möchte Lehrkräfte bei der Planung, Konzeption und Umsetzung des Unterrichts mit mobilen, digitalen Endgeräten unterstützen. Auf dem Programm des Netzwerktreffens stehen Praxisworkshops, in denen verschiedene Unterrichtsszenarien mit Tablets vorgestellt und erprobt werden. Gleichzeitig können Sie im Rahmen des Treffens die Medienberatung Niedersachsen und weitere Lehrkräfte aus dem Netzwerk Mobiles Lernen kennenlernen. Die Veranstaltung ist für Einsteiger und Experten gleichermaßen geeignet.

Das NLQ übernimmt für die Teilnehmenden keine Reisekosten.

Eine Veranstaltung der RKNW.
Eine Veranstaltung der RKSW.
Zielsetzung
Vernetzung und Fortbildung von Multiplikatoren zum Lernen mit digitalen Medien
Schulform

beliebig,

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule Sek II

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Martin Bühler
Matthias Christel
Eyk Franz
Siegfried Fröchtling
Siegfried Fröchtling
Siegfried Fröchtling
Cord Gerken
Benedikt Heitmann
Benedikt Heitmann
Andreas Hofmann
Volker Honkomp
Einar Huschitt
Timo Ihrke
Timo Ihrke
Tim Krumkühler
Nils Marscheider
Peter Martius
Georg Moersheim
Max Mustermann
Dirk Neumann
Christian Schlöndorf
Steffen Schwabe
Karin Schüttendiebel
Karin Schüttendiebel
Jörg Steinemann (Leitung)
Pascal Tollemer
Pascal Tollemer
Jan Vedder
Uwe Vogel
Gabriele Waller
Workshops

10:30

11:30

12:30

13:30

14:30

15:30

16:30

Appetithaeppchen Motivations und Auswertungsphase

Vogel: Appetit(h)äppchen in der Motivations- und Auswertungsphase

Die Nutzung von digitalen Medien im Unterricht kann die Schülerinnen und Schüler zusätzlich motivieren und Unterrichtsinhalte adressatengerecht gestalten. In diesem Workshop werden an konkreten Beispielen Möglichkeiten vorgestellt, die einen Mehrwert des Einsatzes digitaler Medien aufzeigen. Die Inhalte beziehen sich größtenteils auf den Einsatz von Tablets, können jedoch auch mit anderen digitalen Medien (BYOD) leicht in das Unterrichtsgeschehen eingebaut werden. Bitte bringen sie konkretes Unterrichtsmaterial (Schulbücher, Arbeitspläne ...) mit zu dieser Fortbildung, um konkrete Unterrichtssequenzen erarbeiten zu können. Als Applikationen werden unter anderem verwendet: LearningApps, Kahoot und Quizlet.

Deutsch und Film Tools zur Analyse

Schüttendiebel: Deutsch und Film: Tools zur Analyse von Erzählstrukturen

Im Deutschunterricht kann man mit Tablets mehr als nur Texte schreiben- das Tablet ist ein mächtiges Tool der Filmbildung. Neben der praktischen Filmarbeit ist mit dem mobilen Filmkanon nun auch die Analyse von Spielfilmen möglich. Dazu liefert das NLQ fertige Pakete, auf die Sie über die niedersächsische Mediendistribution Merlin zugreifen können. Ihren Merlin-Zugang erhalten Sie bei Ihrer Schulleitung.

Formatives Feedback und Assessment

Neumann: Hast du etwas gelernt? Formatives Feedback und Assessment im Unterricht

Hast du etwas gelernt? Ja 0 Nein 0 Vielleicht 0 Formatives Feedback und Assessment im Unterricht Erheben von Lernständen, Feedback geben und bekommen. Es gibt viele Online-Plattformen und Apps, mit denen man im Unterricht schnell und niederschwellig Meinungen, Wünsche, aber auch Fachwissen und Kompetenzen abfragen kann. Dieses ist für die Schülerinnen und Schüler meist sehr motivierend und bietet der Lehrkraft gute Möglichkeiten, seinen Unterricht zu reflektieren und weiterzuentwickeln. In diesem Workshop werden unterschiedliche Tools zum formativen Feedback/Assessment vorgestellt und ausprobiert. Pingo, Kahoot, Learningapps.org und ähnliche sind alle kostenlos und laufen auf verschiedenen Betriebssystemen. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, eine Abfrage in einem der vorgestellten Tools selbst umzusetzen. Bitte bringen Sie ein eigenes digitales Endgerät (Tablet oder Notebook) mit.

Interaktive Loesungen fuer den Unterricht SMART

Neue Interaktive Lösungen für den Unterricht von SMART

Wir zeigen anhand von aktuellen SMART Displaylösungen und der darauf abgestimmten SMART Learning Suite auf, wie einfach es ist auf die Anforderungen von digitalem Unterricht einzugehen. Wir werden wir uns die Möglichkeiten eines aktuellen interaktiven Displays von SMART ansehen und Tafelbilder ganz ohne Computer entstehen lassen und auf mobile Schülerendgeräte verteilen. Wir werden Lernmodule für das spielerische Lernen mit SMART LAB erstellen sowie Leistungsstanderhebung mit SMART Response 2.0 durchführen. Während des Workshops kann auf die Wünsche der Teilnehmer flexibel eingegangen werden. Ein eigenes Smartphone oder Tablet ist bei diesem Workshop hilfreich. Daten der Referenten: Torben Mahler ist seit mehr als 10 Jahren für SMART Technologies im Bildungsmarkt aktiv. Er ist Experte im Bereich interaktiver Bildungslösungen und berät Schulen, Hochschulen und Schulträger auf Ihrem Weg zur digitalen Schule.

Klassenarbeiten mit Tablets

Gerken: Klassenarbeiten mit Tablets: Einschränken und Fokussieren

Nicht nur beim Einsatz von Tablets in Klassenarbeiten ist es erforderlich bzw. sinnvoll, die Nutzung der Geräte auf eine bzw. wenige Apps einzuschränken. Die Verwendung eines MDMs ermöglicht darüber hinaus, auf sehr einfache Weise beispielsweise nur die Kamera oder nur den Browser zu verbieten oder die Kommunikation zwischen den Geräten zu unterbinden. Gerade beim Einsatz mit jüngeren Schülern hat sich Nutzung von Whitelists als hilfreich erwiesen, um erste Rechercheschritte zu unterstützen. Neben der Nutzung der universellen iOS-Steuerungsapp „Classroom“, die auch das Einsehen der Geräte ermöglicht, wird auch die App des vorgestellten MDMs "ZuluDesk" gezeigt. Optional: Einrichtung und Pflege eines MDMs (speziell für Administratoren) Sind die zu betreuenden (elternfinanzierten) Geräte über das DEP (Device Enrollment Program) registriert, so ist läuft die Installation der Geräte nahezu ohne weitere Eingaben am Tablet. Nicht nur die zugewiesenen Apps werden installiert, auch fein justierbare Profi

Kollaboratives Arbeiten mit dem iPad

Heitmann, Heitmann: Kollaboratives Arbeiten mi dem iPad

Kooperatives Arbeiten gehört zu jedem gelungenen Unterricht. Wie können kooperative Methoden gewinnbringend im Zusammenhang mit Tablets im Unterricht eingesetzt werden? In diesem Workshop werden Unterrichtsbeispiele vorgestellt, in denen man Tablets zum kooperativen und kollaborativen sinnvoll einsetzen kann.

MethodenGuide LERNEN DIGITAL

Schwabe: #MethodenGuide - LERNEN DIGITAL: www.methodenguide.de - Vorstellung einer plattformunabhängigen App

#MethodenGuide - LERNEN DIGITAL: www.methodenguide.de - Vorstellung einer plattformunabhängigen App: In fünf Schritten das selbstständige Lernen und Arbeiten mit Tablets und Smartphones trainieren - Operatoren: Aufgabenstellungen besser verstehen - Sozialformen: Erfolgreich lernen - allein- zu zweit - im Team - mit allen - Methoden: Erfolgreich arbeiten - allein- zu zweit - im Team - mit allen - Apps: Vorstellung praxiserprobter Apps für den Unterricht - Motivation: Lerntipps schülergerecht erklärt

Roboter ausprobieren programmieren steuern

Waller: Das Who’s Who der Roboter - ausprobieren, programmieren, steuern und beobachten

Ausprobieren, programmieren, steuern und beobachten. Nach kurzer Einführung verschaffen Sie sich einen Einblick in die unterschiedlichen Arten von Systemen (Sphero+, Ozobot Evo, Thymio, Calliope, Cubetto) . Durch kleine Aufgaben probieren Sie die Möglichkeiten des Einsatzes in Schulen, entwickeln Ideen und lernen vielerlei Sensoren und ihre Fähigkeiten kennen.

Stationenlernen Actionbound

Christel: Stationenlernen einmal anders - digitale Lernzirkel im Schulgebäude mit Actionbound konzeptionieren und erstellen

Mithilfe des Angebotes von Actionbound lassen sich nicht nur spannende Rallyes oder Erkundungstouren im freien und an außerschulischen Lernorten erstellen. Man kann auch einmal ganz anders denken und die Software für Arbeitsphasen im und am Schulgebäude nutzen. Einzige Voraussetzung ist ein passendes Thema und eine geschickte Nutzerführung mit Orientierungshilfen im und am Gebäude (und natürlich Endgeräte mit der App). Einmal erstellte Stationen lassen sich dann immer wieder verwenden, verändern und erneut abrufen.

Tablets for Beginners

Huschitt: Tablets for Beginners

Das iPad als Werkzeug unterstützt Sie in der unterrichtlichen Praxis. - Mit geringem Aufwand lassen sich Inhalte strukturieren(Popplet). - Schüler erarbeiten gemeinsam Inhalte durch Kooperieren mit Hilfe eines Etherpad oder Padlet. - Was bei Ihren Schüler tatsächlich angekommen ist erfahren Sie mit Pingo oder Kahoot. - Schüler erstellen motivierende multimediale Dokumente mit BookCreator. Der Workshop richtet sich an Anfänger, die noch keine Erfahrungen im Einsatz eines iPads im Unterricht besitzen. Im Rahmen des Workshops werden Möglichkeiten für den Einsatz des iPads im Unterricht aufgezeigt und erprobt. Eigene Geräte können mitgebracht werden, einige Leihgeräte stehen zur Verfügung.

Trickfilm mit Stop Motion

Fröchtling: Trickfilm mit Stop Motion

Trickfilm mit dem Tablet-Computer Ziel ist es, ohne großen technologischen Aufwand (Licht, Studiotechnik, …) mit einem Tablet einen Trickfilm zu erstellen. Der Verzicht auf technologischen Aufwand ist Voraussetzung für das Erstellen eines Trickfilmes im Zeitrahmen herkömmlichen Unterrichts. Dabei werden die Kamera des Tablets und einfach zu bedienbare Programme eingesetzt. Ein selbst erdachtes Storyboard bildet die Basis für einen eigenen kleinen Film. Themen können aus allen Bereichen schulischer Curricula gewählt werden.

Videoproduktion mit dem Tablet

Tollemer: Videoproduktion mit dem Tablet

Der Einsatz von Filmarbeit im Unterricht ist vielfältig und kann mit wenig Aufwand professionell betrieben werden. Aufnehmen, schneiden und präsentieren, das ermöglichen Tablets unkompliziert in einem Gerät. Wir besprechen zuerst Vorschläge für Unterrichtseinheiten. Nach einer Einführung in die wichtigsten Regeln der Filmgestaltung wird die Bedienung der Kamera erklärt und geübt. Die Postproduktion mit Schnitt und Einfügen von Ton und Titeln folgt. Dabei werden die Appps iMovie, Clips und KineMaster vorgestellt und angewandt. Schließlich können die Filme mit dem VLC Player präsentiert werden.

Digitales Lernen und Unterrichten mit IServ

Digitales Lernen und Unterrichten mit IServ

Der IServ bietet Ihnen und Ihrer Schule eine sichere Kommunikations- und Organisationsplattform in Verbindung mit spielend leichter Netzwerkkverwaltung, Internetsteuerung und Bring Your Own Device. Datenschutz und Sicherheit werden bei uns ebenfalls groß geschrieben und stellen für Sie in Zukunft vor keine Hürde mehr. Ebenfalls Bestandteil ist ein integriertes MDM für iOS – ohne zusätzliche Kosten. Inklusive ist beim IServ außerdem der Support per Telefon und E-Mail, damit keine Fragen offen bleiben!

Erklaerfilme erstellen mit dem iPad

Huschitt: Erklärfilme erstellen mit dem iPad

Nähere Informationen zu den Workshops werden in Kürze veröffentlicht.

Introducing EF Class

Introducing EF Class - die digitale Ergänzung für Ihren Englischunterricht

EF Class is a digital tool to help teachers run engaging, interactive, and motivational English lessons, using a complete set of flexible learning materials. In this hands-on seminar, we will focus on how digital tools can help you in your English teaching. The workshop will be held in English and includes group activities. It will focus on the underlying principles that this digital learning tool is founded on. I will try to give you as many concrete and practical tips and inspiration as possible!

iPad im Mathematikunterricht

Heitmann, Heitmann: iPad im Mathematikunterricht

Tablets im Mathematikunterricht können viele andere Werkzeuge ersetzen. In diesem Workshop werden Möglichkeiten des Einsatzes im Mathematikunterrichts aufgezeigt und ausprobiert.

IServ PrivateCloud mit MDM

Tägliche Arbeit mit IServ, dem Schulserver – PrivateCloud mit MDM

Der IServ bietet Ihnen und Ihrer Schule eine sichere Kommunikations- und Organisationsplattform in Verbindung mit spielend leichter Netzwerkkverwaltung, Internetsteuerung und Bring Your Own Device. Datenschutz und Sicherheit werden bei uns ebenfalls groß geschrieben und stellen für Sie in Zukunft vor keine Hürde mehr. Ebenfalls Bestandteil ist ein integriertes MDM für iOS – ohne zusätzliche Kosten. Inklusive ist beim IServ außerdem der Support per Telefon und E-Mail, damit keine Frage offen bleiben!

Klimapolitik selber machen ein Multiplayer Spiel

Marscheider: Klimapolitik selber machen! Keep Cool mobil – ein Multiplayer Spiel zu Klimawandel und Klimapolitik

Klimapolitik ist ein globales Thema. Sie betrifft jeden, bis in die kleinsten Konsumentscheidungen; trotzdem erscheint sie oft weit weg und abstrakt. Wie baut man da eine Brücke? Wir glauben: Digitale Spiele - wie Keep Cool mobil - bieten dafür viele Chancen. Sie machen Interessenkonflikte spielerisch erfahrbar; sie ermöglichen internationalen Austausch ohne großen Aufwand und nutzen das Interesse junger Menschen an digitalen Angeboten. Doch ein Wundermittel für klimapolitische Bildung sind sie nicht: Sie können Ausgangspunkt und Anlass für eine Auseinandersetzung mit dem Thema sein, die dann dann aber natürlich im "echten Leben" stattfinden muss. Im Workshop testen wir das Klimapolitikspiel Keep Cool mobil. Spieler/innen übernehmen hier die Führung globaler Metropolen: Sie entscheiden über den Pfad ihrer Wirtschaft, forschen gemeinsam und sehen sich zunehmenden Klimafolgen ausgesetzt. Ständiges Abwägen zwischen Handeln im Interesse der eigenen Stadt und den global-gemeinschaftlichen Zielen ist gef

Kollaboration mit Smartphone und Tablet

Vedder: Kommunikation und Kollaboration mit Smartphone und Tablet

Die Fähigkeit zur Kommunikation und Kollaboration sind zwei zentrale Kompetenzen für Lernende und Lehrende im 21. Jahrhundert. Gezeigt werden digitale Anwendungen, die Austausch und Zusammenarbeit im Unterricht fördern. Dies können z.B. Wortwolken bzw. Abfragen (Mentimeter), digitale Pinnwände (Padlet), Schreibgespräche (Etherpad), gemeinsame Dokumente (GoogleDocs) oder kollaborative Mindmaps (Baiboard) sein.

OneNote Unterrichtsplanung papierloses Buero

Tollemer: OneNote für Einsteiger - Unterrichtsplanung und papierloses Büro

Das Notizerfassungsprogramm OneNote von Microsoft bietet viele Anwendungsmöglichkeiten für ein papierloses Büro sowie die komplette Unterrichtsplanung und Organisation. In diesem praxisorientierten Workshop lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Anwendungen kennen. Die TN bringen den eigenen Rechner mit und haben die Software / die App OneNote dabei.

Promethean Digitales Klassenzimmer

Promethean - Digitales Klassenzimmer: Unterrichten mit interaktiven Flachbildschirmen und Tablets

Interaktive Whiteboards und die dazugehörige Whiteboard Software werden bereits seit zwanzig Jahren in Klassenzimmern zum Unterrichten eingesetzt. Durch das Aufkommen von mobilen Endgeräten und deren appbasierte Betriebssysteme verändern sich auch die Möglichkeiten im digitalen Klassenraum. Wir laden Sie ein mit unseren digitalen Werkzeugen und Medien zu arbeiten. Gestalten Sie die Veranstaltung mit, indem Sie Ihr eigenes Tablet, Smartphone oder Notebook zum Workshop mitbringen!

Songs erstellen mit Garage Band

Bühler: Songs erstellen mit Garage Band

In diesem Workshop werden die Grundfunktionen der App "Garage Band" vermittelt, die notwendig sind, um mit einfachen Mitteln und wenigen Vorkenntnissen Songs zu erstellen. Schüler können so Aufbau und Struktur von Musik durch Erstellen eigener Songs erkennen und umsetzen.

Sprachfoerderung mit Tablets

Ihrke: Digital Deutsch lernen - Sprachförderung mit Tablets

Der Workshop soll praktische Einsatzmöglichkeiten aufzeigen, wie Tabletgeräte zur Sprachförderung und Binnendifferenzierung in Sprachlernklassen eingesetzt werden können. Neben Apps zur gezielten Entwicklung des Wortschatzes und der Grammatik sollen auch handlungs- und produktionsorientierte Unterrichtsvorschläge mit Tablets vorgestellt und erprobt werden.

Tablet als multifunktionales Werkzeug

Franz: Das Tablet als multifunktionales Werkzeug bei komplexen Aufgabenstellungen

Nähere Informationen zu den Workshops werden in Kürze veröffentlicht.

Tipps fuer die digitale Lehrertasche

Moersheim: Tipps für die digitale Lehrertasche

Das Mobilgerät als "Schweizer Taschenmesser" (entschuldigen Sie bitte den schneidigen Vergleich ...) Von QR-Code-Apps bis Kabelsalat: Gezeigt werden nützliche Tools und Apps für den digital gestützten Alltag von Lehrerinnen und Lehrern. Das Angebot richtet sich in erster Linie an AnfängerInnen.

Verwaltung von iPads mit MDM

Christel: Verwaltung von Schul-iPads mit MDM-Lösungen

Einer der größten Vorteile von iPads im Bildungsbereich ist die einfache Verwaltung, Einrichtung und Pflege der Geräte mithilfe des Apple School Managers und einer verknüpften MDM-Lösung. Im Workshop wird gezeigt, wie sich ein solches System einrichten lässt und welche Möglichkeiten der Steuerung und Verwaltung man hat. Der Workshop richtet sich an interessierte Administratoren, Lehrer_innen oder Entscheider_innen, die noch kein solches System eingerichtet haben oder die planen, eine iPad-Verwaltung zu installieren.

Bewegungsanalyse im Physikunterricht

Gerken: Bewegungsanalyse im Physikunterricht: Viana mit dem Tablet

Dank der integrierten Digitalkamera eignen sich Smartphones und Tablets zur Aufnahme von Bewegungen – im Labor und im Alltag. Ein physikalisches Experiment oder eine Alltagssituation wird mit Hilfe der eingebauten Kamera aufgenommen und anschließend schon in Klasse 7 hinsichtlich physikalisch relevanter Größen analysiert. Mit Hilfe von Tablets statt Fotoapparat und Laptop kann die bekannte Videoanalyse deutlich vereinfacht und beschleunigt werden. Der Workshop ist für Teilnehmer aller Schularten geeignet.

Das iPad als Lehrertool

Franz: Das iPad als Lehrertool

Digitale Arbeitsabläufe sollen von unseren Schülerinnen und Schülern im Unterricht kompetent angewandt werden. Nur: Beherrschen wir als Lehrkräfte diese Techniken auch? Das iPad in Lehrerhand ist ein tolles Werkzeug, um digitale Arbeitsabläufe zu realisieren: Informationen sammeln, Arbeitsblätter verteilen, einsammeln und kommentieren. Wie sieht so der Alltag als „papierfreie“ Lehrkraft aus? In diesem Workshop sollen Ihnen Einblicke und Hilfen gegeben werden, den Einstieg mit dem iPad zu meistern. Im zweiten Teil des Praxisworkshops sollen Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie kompetenzorientierte Methoden der Medienbildung in den Unterricht integriert werden können. Dabei geht es vor allem um fächerübergreifende Arbeitsweisen, die im weitesten Sinne digitale Arbeitsabläufe den SuS garantieren.

Das iPad im Sportunterricht

Vedder: Das iPad im Sportunterricht

Tablets und Sportunterricht? Passt das überhaupt zusammen? Es werden Beispiele aus der Praxis erprobt, gezeigt und gemeinsam reflektiert. Bitte Sportsachen mitbringen.

Deutschunterricht Impulse mit SMART

Impulse für den Deutschunterricht mit der SMART Notebooksoftware

Impulse für den Deutschunterricht mit der SMART Notebooksoftware Referentin: Frau Dr. Sarah Henkelmann

Digitale Medien in der Grundschule

Neumann: Mensch oder Monster Digitale Medien in der Grundschule

Mensch oder Monster Digitale Medien in der Grundschule Einsatz von digitalen Medien in der Grundschule ist nicht nur für die Schülerinnen und Schüler sehr motivierend, sondern kann auch die Lehrkraft entlasten. Gerade bei heterogenen Lerngruppen bieten sich hier viele Möglichkeiten. Am Beispiel der beiden Online-Lernplattformen "Learningapps.org" und "Antonapp" soll der zielführende Einsatz digitaler Endgeräte im Unterricht gezeigt werden. Beide Systeme bieten eine Vielzahl von vorgefertigten Unterrichtsmaterialien. Bei Learningapps.org besteht zudem die Möglichkeit eigene Materialen niederschwellig zu erstellen. Beide Plattformen laufen auf allen Betriebssystemen und sind sowohl im Computerraum, als auch mit mobilen Endgeräten einsetzbar. In dem Workshop werden beide Lernplattformen in ihrer Funktionalität vorgestellt. Anschließend können beide Systeme ausprobieren. Bitte bringen Sie ein eigenes digitales Endgerät (Tablet oder Notebook) mit.

Digitalpakt Schule

Steinemann: Digitalpakt.Schule - Was können Schulen und Schulträger als Vorbereitung tun?

Der DigitalPakt Schule mit seinen 5Mrd. Euro rückt immer näher. Entwürfe der Verwaltungsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Ländern liegen vor. Dieser Entwurf beschreibt detailliert, was Schulen und Schulträger im Rahmen der Beantragung der Gelder des DigitalPaktes Schule leisten können. In diesem Workshop wird detailliert besprochen und aufgezeigt, welche diesbezüglichen Wege Schulen beschreiten können.

Filmen mit dem iPad

Schüttendiebel: Filmen mit dem iPad

Kamera, Ton, Cut (Filmschnitt) und Play (Bildschirm) in einem Gerät vereint, erleichtern die Realisierung praktischer Filmarbeit mit der gesamten Lerngruppe. Denkbar ebenso für kleine Szenen im Sprachunterricht wie für den experimentellen Film in Kunst oder Musik, aber auch für große und kollaborative Projekte.

Geschichten erzaehlen mit dem Tablet

Ihrke: Digital Storytelling - Geschichten erzählen mit dem Tablet

Digital Storytelling: Geschichte(n) erzählen mit dem Tablet Tabletgeräte stellen eine geeignete Möglichkeit dar, Schülerinnen und Schüler zum Erzählen eigener Geschichten oder zur Weitererzählung und Umformung literarischer Texte zu animieren. Die audiovisuellen Funktionen der Geräte ermöglichen ein Erzählen im Sinne eines erweiterten Textbegriffes, welcher Schrift, Bild, Ton und Video kombiniert. Im Workshop sollen einzelne Erzählelemente erprobt und zu einem digitalen Endprodukt zusammengefügt werden. Der Workshop eignet sich sowohl für den Deutsch- und Englischunterricht als auch für gesellschaftswissenschaftliche Fächer.

Lego WeDo praxisnahe Unterrichtsbeispiele

Waller: Lego WeDo: praxisnahe Unterrichtsbeispiele selbst erfahren

Nach einer kurzen exemplarischen Vorstellung einer Unterrichtseinheit, können die Teilnehmer die sehr praxisorientierten Materialien ausprobieren. Innerhalb der verwendeten Software sind mehrere vorgefertigte Projekte enthalten, die eine Vielzahl an technischen, physikalischen und biologischen Lehrplaninhalten abdecken. Ganz nebenbei werden Erfahrungen im einfachen Programmieren gemacht.

Merlin Unterrichtsfilme auf dem Tablet

Bühler: Merlin Unterrichtsfilme auf dem Tablet

Im ersten Teil wird das Merlin Portal für Unterrichtsfilme vorgestellt und erkundet. Anschließend werden Filme mit dem Tablet (iPad) mit der App "Documents" heruntergeladen, gespeichert und verwaltet, um dann in anderen Anwendungen (z.B. Präsentationsapp "Keynote") weiter verwendet bzw. bearbeitet zu werden.

MethodenGuideLERNENDIGITAL

Schwabe: #MethodenGuide - LERNEN DIGITAL: www.methodenguide.de - Vorstellung einer plattformunabhängigen App

#MethodenGuide - LERNEN DIGITAL: www.methodenguide.de - Vorstellung einer plattformunabhängigen App: In fünf Schritten das selbstständige Lernen und Arbeiten mit Tablets und Smartphones trainieren - Operatoren: Aufgabenstellungen besser verstehen - Sozialformen: Erfolgreich lernen - allein- zu zweit - im Team - mit allen - Methoden: Erfolgreich arbeiten - allein- zu zweit - im Team - mit allen - Apps: Vorstellung praxiserprobter Apps für den Unterricht - Motivation: Lerntipps schülergerecht erklärt

Unterrichten mit der TI Nspire CAS App

Honkomp: Unterrichten mit der TI-Nspire CAS App auf dem iPad

Fachbezogene Medienkompetenzen werden nach und nach in allen Lehrplänen stärker verankert. In gezielten medienpädagogischen Projekten werden bereits jetzt Tablet- Klassen eingeführt. Ein reflektierter Umgang mit den neuen Medien wie iPads ist Voraussetzung für modernen Unterricht. In diesem Workshop soll anhand von ausgewählten Beispielen aus den Lernbereichen des Kerncurriculums Mathematik aufgezeigt werden, wie ein didaktisch reflektiertes Unterrichten mit der TI- NSpire CAS APP das selbstständige Beobachten, Experimentieren und Entdecken mathematischer Inhalte nachhaltig fördern kann. Die Vorzüge und der sinnvolle Einsatz dieser App sollen an verschiedenen Beispielen der einzelnen Lernbereiche aus dem Kerncurriculum dargestellt werden. In den Workshop- Phasen sollen die Teilnehmer die TI- NSpire CAS App ausprobieren und Aufgabenbeispiele bearbeiten.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln