Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kunst Grundlagen zum Filmdreh und Filmschnitt: Theorie und Praxis der Filmarbeit
Nr.
KLG.3818.191
Dauer
ganztägige Veranstaltung
Anfang
20.09.2018 , 09:30 Uhr
Ende
20.09.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
10.09.2018
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
5
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Nach der Wiederholung wichtiger filmischer Mittel anhand von Kurzfilmen (z.B. Kameraperspektiven, Kameraeinstellungen, Kamerabewegung, Lichtgestaltung…) wird das Wissen zur Filmgestaltung im Rahmen der eigenständigen und aufgabenbezogenen Produktion von Filmmaterial angewandt. Im Anschluss an die Phase des Filmdrehs wird das Rohmaterial gesichtet, und die verschiedenen Einstellungen und Szenen werden mit Hilfe der Software „Magix Video Deluxe“ montiert. Die produzierten Kurzfilme werden schließlich gemeinsam betrachtet und ausgewertet.
Ein reger Austausch der Fortbildungsteilnehmer bzgl. konkreter Aufgaben, Projekte und Ideen zur Filmunterrichtsarbeit schlechthin soll die Veranstaltung abrunden und allen Beteiligten weitere Impulse für die zukünftige Unterrichtsgestaltung verleihen.

Materialien, die zur Fortbildung von jedem Teilnehmer mitzubringen sind:
-eine Foto-, Film- und/ oder Handykamera mit USB-Kabel zum Übertragen der Filmdateien auf den Rechner
-ein Stativ, wenn vorhanden
-Wir freuen uns über Ideen und Konzepte zur Filmunterrichtsgestaltung in jeglicher Form. Wenn jeder Teilnehmer auch ein schriftliches Dokument (z.B. eine Din A 4-Computerseite) bereitstellen würde, könnte während der Veranstaltung ein Dossier zum Mitnehmen zusammengestellt werden.

Es besteht um die Mittagszeit die Möglichkeit, in der Mensa des Johanneums eine warme Mahlzeit zu sich zu nehmen. Die Kosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

WICHTIGE HINWEISE:
Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.
Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg (KLG)“ akzeptieren.
Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung (KLG): komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung (KLG) per E-Mail mitzuteilen.

Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Schlagworte: Fim, Filmdreh, Medienbildung, Kunst,
Zielsetzung
Nach der Wiederholung wichtiger filmischer Mittel anhand von Kurzfilmen (z.B. Kameraperspektiven, Kameraeinstellungen, Kamerabewegung, Lichtgestaltung…) wird das Wissen zur Filmgestaltung im Rahmen der eigenständigen und aufgabenbezogenen Produktion von Filmmaterial angewandt. Im Anschluss an die Phase des Filmdrehs wird das Rohmaterial gesichtet, und die verschiedenen Einstellungen und Szenen werden mit Hilfe der Software „Magix Video Deluxe“ montiert. Die produzierten Kurzfilme werden schließlich gemeinsam betrachtet und ausgewertet
Schulform

Gymnasium Sek I,

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Guido Bauhammer (www.mulitmediamobile.de)
Stefan Spohn
Katja von Zweydorff

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln