Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Tiergestützte Pädagogik mit Hunden in Bildungseinrichtungen (Schule und Kindergarten)
Nr.
180601
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
23.03.2018 , 18:00 Uhr
Ende
23.07.2018 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
6
Kosten
1195,00 EUR
Adressaten
Projekthunde Deutschland Egerländer Straße 10 40822 Mettmann Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Büro unter der Rufnummer: 02104/ 79099- 07
Beschreibung
Beschreibung und didaktische Gestaltung:

Grundqualifizierung zum Einsatz von Hunden in Bildungseinrichtungen. Dies betrifft sowohl den allgemeinen Einsatz, als auch den zielgerichteten Einsatz entsprechend des Förderbedarfes in Klassen oder Gruppen in Kindertagesstätten und Schulen.

Durchführung:

Der theoretische Unterricht, als auch die Basis der praktischen Ausbildung mit eigenem Hund findet als Blockunterricht in unserem Ausbildungszentrum in Mettmann statt.
Weiterführende Praxistermine werden in den jeweiligen Bundesländern individuell durchgeführt.

Anmeldung:

Wir bitten um Anmeldung über die einzelnen Bildungsserver der Länder oder direkt über uns.
Entsprechende Links zu den Servern erhalten Sie auf Anfrage per Mail von uns.
Unsere Angebote sind in folgenden Bundesländern bereits als Lehrerfortbildung auf den Bildungsservern zu erreichen:
- Niedersachsen
- Nordrhein- Westfalen
- Hessen
- Brandenburg
- Sachsen
- Bayern
Wir bemühen uns um die Erweiterung der Angebote in weiteren Bundesländern.







Methodische Gestaltung:

Fächerbezogene Fallarbeiten mit wechselnden Methoden aus und für Theorie und Praxis, sowie Videodokumentationen aus realen Einsätzen.
Praxisbezogene Ausbildung und Begleitung des Teams durch qualifizierte Trainer für und im späteren Einsatzumfeld.

Inhalte und Themen der Ausbildung:

- Vorstellung der Organisation
- Einführung in die tiergestützte Arbeit
- Einsatzmöglichkeiten und Grenzen
- Handlungsansätze bei Unterrichtsstörungen
- Stundenbilder Fächerspezifisch
- Praxisanleitung zum Einsatz von Materialien und Spielen
- Erste Hilfe (bei Bedarf)
- Hundeausbildung (Theorie)
- Ausdrucksverhalten von Hunden
- Maßnahmenkatalog und Hygienepläne
- Lernverhalten von Hunden
- Tierschutz
- Rechte und Pflichten
- Erste Hilfe am Hund (bei Bedarf)

Die theoretische Ausbildung wird mit einem für den Einsatzbereich spezifisch entwickelten Sachkundetest geprüft und abgeschlossen.
Die praktische Ausbildung des Hundes erfolgt zunächst als Basis im Rahmen des Blockunterrichtes. Darüber hinaus werden individuelle Trainingstermine vor Ort angeboten, um eine zielgerichtete Qualität gewährleisten zu können. Auch die praktische Ausbildung endet erst mit einer bestandenen Abschlussprüfung.

Zertifizierung:

Erst nach erfolgreichem Abschluss von Theorie und Praxis werden die Ergebnisse durch die Organisation erfasst und anhand der Chipnummer des Hundes und dem bestandenen Sachkundenachweis der Person als Team zertifiziert. Die Zertifizierung ist nicht übertragbar auf weitere Hunde!
Die Daten werden in einem eigens konzipierten QM- System erfasst, um somit eine nachweisbare Qualität gewährleisten zu können.
Eine Re- Zertifizierung ist alle 12 Monaten, ab Prüfungsdatum notwendig, um die Qualität der Einsatzfähigkeit des Hundes zu erhalten und zu dokumentieren.

Nach der Ausbildung:

Auch nach der Ausbildung stehen wir als Organisation für Rückfragen zur Verfügung. In unserem Netzwerk besteht die Möglichkeit sich mit Kollegen auszutauschen, oder neue Stundenbilder über unseren Server zu beziehen.

Ablaufplan/ Termine:

Freitag, 23.03.18 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Theorie
Samstag, 24.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Praxis
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Theorie
Sonntag, 25.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Trainingsspaziergang
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr Theorie
Montag, 26.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Praxis
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Theorie
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Praxis (Räume)
Dienstag, 27.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Praxis
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Theorie
Mittwoch, 28.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Praxis
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Theorie
Donnerstag, 29.03.18 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Praxis
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Theorie
18:00 Uhr Abschluss- Essen
Freitag, 30.03.18 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Theorie/ Abschluss


Spezifische Trainingstermine:

NRW:
Dienstag, 10.04.18 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Praxis
Samstag, 14.04.18 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Praxis

Berlin/ Brandenburg:
Jederzeit, nach Absprache

Sachsen:
Jederzeit, nach Absprache

Niedersachsen:
nach Absprache

Hessen:
Sonntag, 29.04.18 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Praxis
Sonntag, 06.05.18 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Praxis

Bayern:
Jederzeit, nach Absprache

Begleitung im Unterricht:

NRW:
Jederzeit, nach Absprache

Berlin/ Brandenburg:
Nach Absprache, in Verbindung mit spezifischen Trainingsterminen

Sachsen:
Nach Absprache, in Verbindung mit spezifischen Trainingsterminen

Niedersachsen:
Jederzeit, nach Absprache

Hessen:
Jederzeit, nach Absprache

Bayern:
Nach Absprache, in Verbindung mit spezifischen Trainingsterminen
Zielsetzung
Zu erwerbende Fähigkeiten: Diese Fortbildung unterstützt pädagogische und therapeutische Fachkräfte bei der Einbindung des Hundes in Lern,- und Bildungsprozesse und dient der Steigerung der Lernbereitschaft und Eigenmotivation der Schüler. (Klienten) Handlungsvorschläge und Denkanstöße in Form von bereits geprüften Stundenbildern und der entsprechenden Umsetzung mit eigenem Hund, z.B.: in den Fächern Deutsch, Mathe, Sport und dem Erlernen sozialer Kompetenzen incl. Reflexion der eigenen Arbeit.
Schulform

Förderschule,

Grundschule,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Sek I-Bereich,

Schulkindergarten

Veranstalter
Projekthunde Deutschland i
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln