Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Alternative Kommunikationsformen im inklusiven Unterricht: Möglichkeiten der Nutzung von grafischen Symbolen
Nr.
KOS.1810.092
Dauer
1,5 Stunden
In Zusammenarbeit mit
Universität Osnabrück ZLB, Projekt Expertise und Kooperation für eine Basisqualifikation Inklusion
Anfang
08.03.2018 , 16:00 Uhr
Ende
08.03.2018 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
22.02.2018
max. Teilnehmer
8
min. Teilnehmer
2
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen
Beschreibung
Eine Grundvoraussetzung für die Teilhabe am Unterricht ist eine Kommunikation, die gelingt. Aber welche Möglichkeiten gibt es, wenn sich Schüler nicht oder nur teilweise über Lautsprache verständigen können?

Das Fachgebiet „Unterstützte Kommunikation“ (UK) umfasst eine Vielzahl an alternativen Formen und Methoden der Verständigung. Dazu gehören körpereigene (z.B. Gebärden) sowie auf Hilfsmitteln basierende Kommunikationsformen (z.B. Kommunikation mit grafischen Symbolen oder elektronische Hilfsmittel). Die Zielgruppe von UK sind Menschen mit kommunikativen Beeinträchtigungen in ihrem Umfeld. Das Ziel einer UK-Maßnahme kann individuell sehr unterschiedlich sein: zum Beispiel Kommunikation überhaupt ermöglichen, über UK die Lautsprache anbahnen oder eine dauerhafte Kommunikationsform etablieren.
Der Workshop gibt einen UK-Überblick und berücksichtigt dabei aktuelle Entwicklungen (z.B. Kommunikation mit dem Ipad). Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf den Einsatzmöglichkeiten von grafischen Symbolen im inklusiven Unterricht. Es wird demonstriert, welchen Beitrag Piktogramme zur Orientierung und Kommunikation leisten können und wie sie angewendet werden müssen. Mit „Metacom“ wird dabei eine Piktogrammsammlung vorgestellt, auf die sich alle großen Träger der Behindertenhilfe in der Region geeinigt haben.

Zur Person: Hendrik Dangschat ist Beauftragter für Unterstützte Kommunikation bei der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO). Er ist Diplom Sozialpädagoge, Systemischer Berater und Kommunikationspädagoge (LUK - Universität Köln). Herr Dangschat repräsentiert die HHO im Projekt „Gelingende Kommunikation“ der Region Süd-West Niedersachsen.

Zielsetzung
Der Workshop gibt einen UK-Überblick und berücksichtigt dabei aktuelle Entwicklungen (z.B. Kommunikation mit dem Ipad). Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf den Einsatzmöglichkeiten von grafischen Symbolen im inklusiven Unterricht. Es wird demonstriert, welchen Beitrag Piktogramme zur Orientierung und Kommunikation leisten können und wie sie angewendet werden müssen.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Nikola Götzl

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln