Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Prävention von Lernschwierigkeiten im Rechnen in der Grundschule (BFI)
Nr.
KGÖ.NLF18.23.01
Dauer
2 Module (6.6. und 26.9.)
Anfang
06.06.2018 , 09:00 Uhr
Ende
06.06.2018 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
28.05.2018
max. Teilnehmer
25
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Mathematik bereitet vielen Kindern Schwierigkeiten. Mindestens 20% der Kinder erwerben in der Grundschule kein sicheres Basiswissen in diesem Fach. Warum ist das so? Was genau erschwert Kindern das Rechnen lernen und wie sehen ihre Schwierigkeiten aus?
Um Kindern gezielt Hilfen und Unterstützung anzubieten, brauchen wir Wissen darüber, wie mathematische Kompetenzen aufeinander aufbauen. Ab wann werden wichtige Voraussetzungen für kompetentes Rechnen erworben und welche Nadelöhre müssen Kinder bewältigen, um mit sicherem Basiswissen in die Sekundarstufe zu wechseln?
In der BFI wird zunächst ein Entwicklungsmodell über den Aufbau mathemati-scher Kompetenzen vom ersten Umgang mit Zahlen und Mengen bis zum Ende des zweiten Schuljahres vorgestellt. Gestützt auf dieses Entwicklungsmodell werden Diagnose- und Fördermethoden für rechenschwache Kinder in der Grundschule vorgestellt. Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, diese in ihrem Unterricht zu erproben und bekommen individuelle Unterstützungsange-bote für die dauerhafte Implementierung.

Refrentin: Prof. Dr. Fritz-Strathmann
Zielsetzung
Die Teilnahme lernen Diagnose - und Fördermöglichkeiten für das Fach Mathematik kennen und können diese iin ihrem Unterricht erproben
Schulform

Förderschule,

Grundschule,

Primarstufe,

Schulkindergarten

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Göttingen - Netzwerk Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln