Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Chemie: Nanotechnologie nachhaltig - Experimente und Materialien für den Unterricht - Abschlusstagung im ZUK Osnabrück
Nr.
KOS.1820.091
Dauer
6,5 Stunden
Anfang
18.05.2018 , 10:30 Uhr
Ende
18.05.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
20.04.2018
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
8
Kosten
15,00 EUR
Adressaten
Lehrkräfte, die Naturwissenschaften unterrichten
Beschreibung
Nanotechnologien haben längst Einzug in unseren Alltag gehalten. Faszinierenden Möglichkeiten stehen Fragen der Risikobewertung und der Nachhaltigkeit gegenüber.

In der Fortbildung werden Unterrichtseinheiten vorgestellt, die von Lehrkräften und Fachdidaktikern verschiedener Universitäten auf Basis bewährter Schülerlaborkonzepte gemeinsam entwickelt und erprobt wurden.
Sie lernen, wie Sie Ihren Schülerinnen und Schülern nanotechnologische Inhalte über spannende Experimente erschließen lassen können, und wie Sie Fragen der Nachhaltigkeit über Technikfolgenabschätzung im Unterricht thematisieren (Stichwort: Bewertungskompetenz, BNE).
Sie haben die Möglichkeit, die Experimente selbst im Labor durchzuführen, erhalten Vorschläge für die curriculare Einbindung und können selbst entscheiden, ob Sie einzelne Module im Unterricht nutzen möchten oder eine von mehreren Unterrichtseinheiten durchführen.

Entstanden sind die Unterrichtseinheiten und -materialien im Rahmen des Projekts "NanoBiNE - Nanotechnologien im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung", das von der DBU gefördert wird. "NanoBiNE" ist ein Kooperationsprojekt der Universitäten Hildesheim, Göttingen, Oldenburg und des IPN Kiel.

Abschlusstagung im ZUK – Zentrum für Umweltkommunikation (Osnabrück)
10:30 Uhr Willkommens-Kaffee bei einem Rundgang durch den Markt der Möglichkeiten
11:00 Uhr Begrüßung
• Ablauf
• Meilensteine aus der Projektarbeit
11:30 Uhr NanoScience-Schüler/innen-Labor
Parallel:
• Schülerinnen und Schüller beschäftigen sich mit ausgewählten Schulversuchen
• Lehrerinnen und Lehrern wird das Konzept erläutert (Technikfolgenabschätzung als Einstieg)
• Lehrerinnen und Lehrer experimentieren gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern
13:00 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Gemeinsame Auswertung: Technikfolgenabschätzung / BNE
• Begleitforschung zur Wirksamkeit
o Hildesheim: NoS BNE
o Göttingen: Motivation / Interesse / BNE
15:00 Uhr Frontier-Science als Anregung für den Unterricht
• Vortrag Reiner Adlung
• Zertifikatübergabe
16:00 Uhr Kaffeepause
16:15 Uhr Materialerstellung, Buchpublikation und mögliche Beiträge

Wichtig: Die Teilnahmegebühr beträgt 15 EUR und wird der entsendenden Schule in Rechnung gestellt.

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Rücksprache mit der Schulleitung aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Zielsetzung
Die Teilnehmenden können das Thema "Nanotechnologie" im naturwissenschaftlichen Unterricht in vielfältiger Weise vermitteln. Verschiedene Experimente zu Aspekten von Nanotechnologie und praxiserprobtes Material zur Technikfolgenabschätzung ermöglichen eine umfassende Erarbeitung des Themas ebenso wie eine curricular abgestimmte Nutzung einzelner Module.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
Veranstaltungsteam
Prof. Dr. Jürgen Menthe
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln