Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Qualifizierung für Gefahrstoffbeauftragte
Nr.
KBS834206
Dauer
2 Tage
Anfang
23.08.2018 , 09:00 Uhr
Ende
25.10.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
26.07.2018
max. Teilnehmer
22
min. Teilnehmer
12
Kosten
kostenlos
Adressaten
Landesbedienstete an öffentlichen allgemein bildenden Schulen, die an ihren Schulen als Gefahrstoffbeauftragte eingesetzt sind oder eingesetzt werden sollen. Sie müssen für diesen Bereich eine Lehrbefähigung erworben haben und Kenntnisse der verwendeten Gefahrstoffe und Arbeitsverfahren besitzen § 2 Abs. 12 Gefahrstoffverordnung). Lehrkräfte, die an ihrer Schule für alle Bereiche als Gefahrstoffbeauftragte eingesetzt werden sollen, müssen darüber hinaus ein Studium der Chemie oder eine andere Chemieausbildung (z.B. Chemieingenieur, CTA, Chemie-laborant etc.) abgeschlossen haben. Diesen Gefahrstoffbeauftragten können nach der Teilnahme an der Qualifizierungsmaßnahme für diesen Bereich Arbeitgeberpflichten zur Einhaltung von Vorschriften über Gefahrstoffe übertragen werden (§ 13 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz).
Beschreibung
Bezug: RdErl. Arbeitsschutz in Schulen des MK vom 2.1.2017, § 13 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz

Die Schulleitungen sind nach der Gefahrstoffverordnung verpflichtet, ein Gefahrstoffverzeichnis zu führen und Gefährdungsbeurteilungen durch eine fachkundige Person durchführen zu lassen. Sofern die Schulleitungen nicht selbst fachkundig sind, können sie diesen Aufgabenbereich delegieren und gem. § 13 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz »Gefahrstoffbeauftragte« benennen.

Damit diese ihre Aufgaben verantwortlich wahrnehmen können, ist eine entsprechende Qualifizierung angeraten.

Folgende Inhalte werden angeboten:
Modul 1 und Modul 2:
- Rolle und Funktion der Gefahrstoffbeauftragten
- Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen
- Gefährdungsbeurteilung inkl. Ersatzstoffprüfung
- Sicherheitsdatenblatt
- Betriebsanweisung
- Unterweisung
- Persönliche Schutzausrüstung, Schutzmaßnahmen, Mindeststandards
- Beschäftigungsverbote
- Gefahrstoffmanagement
- Gefahrstoffverzeichnis inkl. Software
- Beschaffung, Verwendungsverbote u. Herstellungsbeschränkungen
- Lagerung und Entsorgung von Gefahrstoffen.

Weitere Informationen: http://www.arbeitsschutz.nibis.de

Termine:
23.08.2018, 09.00-17.00 Uhr
Robert-Koch-Schule
Berliner Str. 16
38678 Clausthal-Zellerfeld
25.10.2018, 09.00-17.00 Uhr
TU Clausthal
Institut für Organische Chemie
Leibnizstraße 6
38678 Clausthal-Zellerfeld

Die Teilnahme an beiden Tagen dieser zweiteiligen Qualifizierung ist verpflichtend.

Die Referentinnen und Referenten sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit an öffentlichen Schulen in Niedersachsen.

Die Teilnehmenden werden gebeten für die Entgegennahme von elektronischen Informationen einen USB-Speicher mit mindestens 4 GB Kapazität mitzubringen, der technisch einwandfrei und frei von Schadprogrammen ist.

Teilnahmekosten werden für Landesbedienstete der öffentlichen Schulen nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert. Reisekosten und Verpflegungskosten der Landesbediensteten der öffentlichen Schulen werden bis zur Höhe des Tagegeldes im Rahmen der bereitgestellten Haushaltsmittel auf Antrag erstattet. Das entsprechende Formular hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare

WICHTIGER HINWEIS: Für die lohnsteuerliche Behandlung von unentgeltlichen Mahlzeiten wird von Ihnen am Tagungsort die Personalnummer (siehe Bezügeblatt) benötigt. Die Teilnahmebescheinigung wird nach Eingang des Formblattes »Meldebogen für die Versteuerung unentgeltlicher Mahlzeiten« ausgehändigt bzw. zugestellt.

Lehrkräfte der Schulen in freier Trägerschaft haben die Möglichkeit teilzunehmen soweit Vakanzen bestehen. Die Teilnahmekosten für Lehrkräfte der Schulen in freier Trägerschaft betragen 110€.

Bitte geben Sie im Zuge Ihrer Online-Anmeldung im Feld »Bemerkungen« an, falls Sie vegetarisches Essen möchten.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Axel Franke (Leitung)
Dr. Thomas Klaßen
Dr. rer. nat. Horst Klemeyer
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln